Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Ren Yoshikane und die HSG Gremmendorf/Angelmodde, hier im Hinspiel bei Münster 08, möchten im Derby den letzten Strohalm für den Klassenerhalt ergreifen.

Im Keller wird's kribbelig


von Kevin Michaelis

(09.02.17) Auf die Handball-Zuschauer in Münster wartet mit der Partie HSG Gremmendorf/Angelmodde gegen den SC Münster 08 am 17.Spieltag ein ganz besonderes Spiel. Schöpft die HSG mit dem nächsten Sieg im Kampf um den Klassenerhalt Hoffnung, oder lässt Nullacht diese endgültig platzen? Außerdem tritt der SC Westfalia Kinderhaus im Heimspiel gegen Hörste personell wieder verbessert an. Der SC Everswinkel darf zu Hause gegen Isselhorst endlich wieder Handball spielen. Aber auch die anderen Begegnungen garantieren Spannung.


SC Westfalia Kinderhaus – TG Hörste     (Samstag 17 Uhr)
Nicht die jüngste Niederlage gegen Emsdettens Reserve war das Hauptthema der Westfalia nach dem Spiel, sondern die personelle Situation bestimmte das Gerede. Diese sorgte bei Kinderhaus-Trainer Dreiszis auf Grund vieler Ausfälle für Unmut. Die Lage soll sich laut dem Coach aber gegen Hörste aber wieder bessern: "Ich gehe davon aus, dass ich bis auf Frederik Aleff alle Mann an Bord habe." Eine schlagkräftige Truppe wird gegen den Tabellenvierten der TGH, die vier deutliche Siege aus den letzten vier Spielen holte, auch vonnöten sein. "Hörste ist für mich eine Wundertüte. Ob wir was holen werden, wird aber sicherlich auch von unserer Tagesform abhängen," so Dreiszis.
Hinspiel: 24:21
Heimspiel-Tipp: Kinderhaus hält nicht nur gut dagegen, sondern gewinnt – 25:23.

TuS Brockhagen – TV Friesen Telgte     (Samstag, 19.15 Uhr)
Beide Teams ließen in den vergangenen Wochen, teilweise unerwartet, einige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze liegen. Trotzdem verspricht das Spiel des Tabellenfünften gegen den -dritten viel. Denn die Kontrahenten bewiesen in der Saison bis jetzt vor allem in der Offensive Stärke und gehören zu den besten Angriffsmannschaften der Liga. Telgte dominierte das Hinspiel deutlich, folgt nun die Revanche des TuS Brockhagen?
Hinspiel: 35:25
Heimspiel-Tipp: Nach zwei Sieglosen Spielen gewinnt Telgte und festigt Platz drei – 28:33.

Ibbenbürener SpVgg – TV Werther     (Samstag, 19.15 Uhr)
Ibbenbüren ist seit mittlerweile sechs Spielen ohne Sieg. Der letzte Erfolg liegt bereits über zwei Monate zurück. Gut für das Selbstbewusstsein ist das sicherlich nicht, und auch in der Tabelle geht es immer weiter abwärts. Der Abstiegskampf hat Ibbenbüren fest im Griff, ein Thema, das den TV Werther schon die ganze Saison mit sich trägt. Aufgrund des kurzfristigen Spielausfalls ist Werther sogar auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallen. Es wird langsam Zeit zu Punkten, will man der TVW noch ein Wörtchen mitreden um den Klassenerhalt.
Hinspiel: 24:27
Heimspiel-Tipp: Erfolgserlebnis für Ibbenbüren – 30:22-Heimsieg.

1. HC Ibbenbüren – SG Sendenhorst     (Samstag, 19.30 Uhr)
Nachbarschaftsduelle im Mittelfeld: Der Tabellensiebte empfängt den -achten. Um nicht noch mal in den Strudel des Abstiegs zu geraten, gilt für beide: Verlieren verboten! Nachdem die SGS einmal mehr Punkte gegen die vermeintlich schwächere HSG Gremmendorf/Angelommde hat liegenlassen - und das nicht zu ersten Mal gegen einen Abstiegskandidaten -, nimmt es Trainer-Andreas Schwartz immerhin mit ein wenig Humor und hofft auf die Stärke seiner Mannschaft in den Spielen, wo nicht gerade die Favoritenrolle auf den Schultern lastet: "Jetzt kommen endlich wieder Teams von oben, die liegen uns einfach besser glaube ich."
Hinspiel: 31:37
Heimspiel-Tipp: Schwartz soll Recht behalten – 27:29-Auswärtserfolg.

HSG Gremmend./Angelm. – SC Münster 08     (Sonntag, 16.15 Uhr)
Für beide Teams wohl ein Alles- oder Nichts-Spiel. Der jüngste Erfolg der HSG in Sendehorst mobilisiert noch einmal die letzten Kräfte im Kampf um den Klassenerhalt. Auch HSG-Coach Axel Binnenbruck gibt sich vor dem Derby zuversichtlich: "Gegen Sendenhorst haben wir ein Zeichen gesetzt. Nun das nächste immens wichtige Spiel. Wenn wir es schaffen wieder auf Augenhöhe zu agieren, dann wird das ein spannendes Ding gegen Nullacht." Die Jungs vom Kanal lieferten am letzten Spieltag eine souveräne Leistung ab. Um auch gegen die HSG zu bestehen, bedarf es mit Sicherheit einer ähnlich stabilen Arbeit in der Defensive. Nullacht-Trainer Björn Hartwig blickt ebenfalls gespannt auf das Spiel der beiden Münsteraner Mannschaften: "Das wird ein interessantes Spiel. Die HSG wird hochmotiviert sein, ich bin gespannt was passiert. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, das ist klar."
Hinspiel: 29:25
Heimspiel-Tipp: Eng geht’s zur Sache, mit dem besseren Ende für Nullacht – 22:24.

TuS Spenge – TV Emsdetten II     (Sonntag, 17 Uhr)
Emsdetten marschiert weiter und weiter. 15 Siege aus 16 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Die einzige Niederlage liegt nunmehr elf Spiele zurück. Am kommenden Wochenende geht es für den Titelanwärter Nummer eins nach Spenge. Der TuS Spenge weilt derzeit im Mittelfeld der Tabelle auf Platz sechs und hat momentan weder etwas mit Auf- noch Abstiegskampf zu tun. Stellt sich nun die Frage: Setzt sich der Favorit erneut durch, oder gelingt es mal wieder einem Team, der Emsdettener Reserve ein Beinchen zu stellen?
Hinspiel: 37:30
Heimspiel-Tipp: Locker und leicht, Emsdetten schlägt auch Spenge – 25:33 für den TVE.

SC Everswinkel – TV Isselhorst    (Sonntag, 17.30 Uhr)
In Everswinkel werden alle froh sein, dass an diesem Spieltag endlich wieder Handball gespielt werden kann. Aufgrund eines Unfalls - glücklicherweise entstand nur ein Blechschaden - wurde das Spiel am vergangenen Wochenende gegen den TV Werther kurzfristig abgesagt. Nun wartet ein ganz schwerer Gegner auf den SCE: der TV Isselhorst. Isselhorst hat seit fünf Spielen nicht mehr verloren und sich den zweiten Tabellenplatz erfolgreich zurückgekämpft. Der Gast ist nicht nur Offensiv, sondern auch Defensiv mit ganz viel Qualität gespickt.
Hinspiel: 31:19
Heimspiel-Tipp: Everswinkel wehrt sich tapfer, doch Isselhorst ist eine Nummer zu groß – 26:31-Heimniederlage.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Tippspiel-Regeln

Ab sofort habt ihr die Chance, Euch mit einer Mail an info@heimspiel-online.de formlos als Tippgegner zu bewerben. Dafür bitte kurz euren Namen, euren Verein und Handynummer oder Mailadresse nennen, damit wir Euch zurückrufen oder anmailen können. Jeder Handballkenner ist willkommen – egal ob Spieler, Trainer oder Fan.

Die Regeln: Der Tipper, der im jeweiligen Spiel den Sieger richtig getippt hat und mit seiner Differenz näher an der Differenz des tatsächlichen Endergebnisses liegt,  bekommt einen Punkt. Liegen beide Tipper gleich nah am Resultat, ist entscheidend, welcher Tipper näher an der Anzahl der insgesamt erzielten Treffer liegt. Ist auch das gleich – oder haben beide das gleiche Ergebnis getippt – dann bekommt keiner einen Punkt. Natürlich weiß kein Tipper vorher von den Ergebnissen des anderen.

Doch Vorsicht: Es gibt einen Sonderfall. Denn, ähnlich wie beim Boxen, gibt es auch in unserer Tipprunde den Knock-Out in Form eines Lucky-Punchs. Bedeutet: Tippt einer der Kontrahenten ein Ergebnis exakt richtig – und sein Gegenüber schafft dies innerhalb der getippten Begegnungen nicht (oder seltener) – dann geht der Richtig-Tipper als Sieger aus dem Handballwochenende.

Liegen beide nach allen getippten Spielen im Endergebnis gleichauf, steht es also beispielsweise 3:3, dann entscheidet, wer insgesamt in den Einzelspielen die geringere zusammenaddierte Abweichung aufzuwiesen hat.



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(30 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (217 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker