Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Außenspieler Chris Walter hatte gegen Vreden mit elf Treffern einen großen Anteil am Gronauer Sieg. Nun gilt es in Ibbenbüren, darauf aufzubauen. Foto: Teipel

Klebrig-harzig und sahnig-süß


Von Andreas Teipel

(09.11.18) Das Thema Harz war am vergangenen Spieltag mal wieder auf der Agenda erschienen. Und es scheint tatsächlich ein Problem zu sein, wenn man derzeit in Gronau oder Havixbeck gewinnen will. Beide Hallen (in Havixbeck seit kurzem erst) unterliegen dem Harz-Verbort. Und das stellt viele Gegner immer wieder vor Probleme. Speziell Gonau holte beide Saisonsiege in eigener Halle, ohne anschließend mit einem Lösungsmittel die Platte putzen zu müssen. Vreden und Ladbergen kostete das bereit Punkte. 

Nun könnte man sagen: spielen wir halte alle ohne Harz. Dann hätten alle die gleichen Bedingungen. Doch auf der Strecke bliebe dann wohl auch ein Teil der Attraktivität dieser Sportart. Denn der Ball würde weniger kontrollierbar, müsste am Ende gar verkleinert werden, um das auszugleichen. Doch in den oberen Ligen wird überall mit Harz gespielt - wehe dem, der aufsteigt.

Doch die Hoheit darüber, ob Harz zum Einsatz kommen darf oder nicht liegt bei den Städten und Kommunen. Die haben halt manchmal andere Prioritäten, als dass der Handball maximal attraktiv sein kann. Ein Widerspruch, den man so wohl nicht wird auflösen können. Für dieses Wochenende aber, spielt es keine Rolle, denn Gronau und Havixbeck haben Auswärtsspiele. Hm, allerdings ... haben die beiden dann nicht auswärts einen Nachteil ...? 

TV Friesen Telgte - TG Hörste (Samstag, 18.30 Uhr)
So, nun geht's los für die Friesen. bis Mitte Januar gibt es fast nur noch harte Hunde als Gegner. Am Ende wird Telgte wissen, ob die bisher geleistete Arbeit in der Vorbereitung, im Training und den Spielen, dazu berechtigt, sich ernsthaft für den Titel zu bewerben. Hörste, der erste Keilof (Masematte für Hund) verlor bislang nur gegen den punktgleichen Tabellenführer Brockhagen - denkbar knapp mit 18:19. Dabei holte die TG sogar in der zweiten Hälfte noch einen Sieben-Tore-Rückstand auf und kassierte erst in der Schlussminute das Tor zur Niederlage. Was bedeutet das für Telgte? Konstant 60 Minuten Konsequenz, den Hörste verteidigt gut, hat Kampfgeist und mit Silvan Tarner den aktuell gefährlichsten Schützen der Liga in seinen Reihen. 

1. HC Ibbenbüren - Vorwärts Gronau (Samstag 19.30 Uhr)
Spiele wie diese werden von beiden Mannschaften in die höchste Kategorie höchster Siegespflicht eingeordnet. Denn beide sammeln voller Inbrunst Punkte gegen den Abstieg. Gronau, das zu Saisonbeginn völlig überfordert schien, hat sich langsam gefangen und Selbstvertrauen getankt. Der Sieg gegen Vreden vor einer Woche zeigte, dass die Mannschaft die schwierige Mission angenommen hat. Ibbenbürens Trainer Holger Nieters und Wolfgang Brügge warnen ebenfalls seit dem ersten Saisonspiel, dass es in dieser Saison nur gegen den Abstieg gehen kann. So ein bisschen klang das immer nach Understatement, doch die mit einer Niederlage (und einer schwachen Leistung in der Vorwoche und davor auch gegen Vreden) ist der HCI in Zugzwang.

TV Vreden - SW Havixbeck (Samstag, 19.45 Uhr)
Hier haben wir ein ähnliche Konstellation wie in Ibbenbüren. Die Gastgeber müssen punkten, die Gäste sollten. Dabei darf sich Havixbeck auf besonders stinkstiefelige Gegenspieler einstellen. Die haben nämlich nicht nur gegen Gronau ein Derby verloren und Wut im Bauch; sie zeigten in jenem Spiel auch deutlich zu wenig Körperlichkeit. Vermutlich wird TV-Trainer Frank Steinkamp das zur Sprache gebracht haben. Allerdings haben die Havixbecker ihrerseits ebenfalls die Zorn des Trainer vernommen. Tom Langhoff hatte angekündigt, nach dem luschigen Spiel gegen Verl die Standpauke zu rühren. Er hatte vor allem die unterirdische Abschlussquote moniert. Beumer, Beumer, Brinkgeld und Co. haben also ebenso Wiedergutmachung zu betreiben. 

SC Münster 08 - TV Verl (Sonntag, 17.00 Uhr)
Auf dieses Duell darf man sich ganz besonders freuen. Denn beide Mannschaften haben zuletzt Fahrt aufgenommen. Verbandsliga-Absteiger Verl spielte sich unter Führung seines Aufbauspielers Phillip Eliasmöller mit drei Siegen aus vier Spielen aus dem Ligakeller. Münster 08 in der Vorwoche zurück in die Herzen seiner Fans. Die Mannschaft von Münster spielte sich gegen Ladbergen ins Himmelreich der Lüste, so wie man die Truppe halt kennt. Dabei spielte vor allem auch ein ersehnt voller Kader eine Rolle. Mit Verl kommt nun aber eine gänzlich andere Mannschaft im Vergleich zu Ladbergen angereist. Verl hat sich dem offensiven Tempohandball verschrieben. Schnelles Umschalten könnte für Nullacht elementar werden, wenn es an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen will - und wieder so herrlich oft treffen natürlich!

TSV Ladbergen - SpVg. Hesselteich (Sonntag, 18.00 Uhr)
TSV, das stand in der letzten Woche für Tränen, Schmerz, Verzweiflung. Beunruhigend war dabei vor allem die Sprachlosigkeit im Team. Außer der immer müder werdenden Pauke von Fans und Presseverantworlichem Marco Westphal fehlte jede Emotion - zumindest solche, die Aufbruch, Motivation und Leidenschaft gestärkt hätte. Kapitän Giesbert räumte es nach dem Spiel unumwunden ein: "Die Mannschaft ist noch nicht stabil genug, um Rückstände wieder auf zuholen." Doch damit fehlt ihr eine grundlegende Tugend. Und dann kommt Hesselteich, bekannt für ihren Kampfgeist und einem Sieg über den TV Friesen Telgte im Rücken. Mal sehen, wie Ladbergen das angeht.

TV Werther - Westfalia Kinderhaus (Sonntag, 18.00 Uhr)
Wusstet ihr, dass aus Werther tatsächlich die Toffee- oder Karamell-Bonbons stammen, die Großväter immer so gerne verschenkt haben? Hm, okay, 1992 waren nicht alle von euch geboren. Daher hier mal der Link zu alten Werbung. Die Marke wurde aber mittlerweile in die USA verkauft und heißt nun Werthers Original. "Süß und sahnig und unheimlich gut" - vielleicht auch eine nette Beschreibung, wie Westfalia Kinderhaus der jungen Mannschaft des TVW begegnen kann. Einfach richtig lecker Handball spielen. 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL: So könnte die neue Bezirksliga Münsterland aussehen
» [mehr...] (269 Klicks)
2 Quer: Trainer-Jungspund für die Youngsters
» [mehr...] (204 Klicks)
3 Landesliga 2: 70 Mannschaften melden für nächsten Landesliga-Saison
» [mehr...] (160 Klicks)
4 Bezirksliga Münsterland: Top-Torschützen des 7. Spieltags
» [mehr...] (131 Klicks)
5 Landesliga 2: Top-Torschützen des 13. Spieltags
» [mehr...] (131 Klicks)

» Mehr Top-Klicker