Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle
Felix Flüthmann (m.) freute sich noch wie Bolle übers erste Tor. Kurz danach war aber Schluss für ihn.
"Ich hab's dir ja gesagt, Freundchen!" Die Trainer Marcel Thies und Mathias Dirkes (v.l.) vom SuS Neuenkirchen III sind sichtlich gut drauf.
Philipp Laube (r.) schirmt den Ball ab vor seinem Hauenhorster Gegenspieler.

Garmanns Geschenk für den Schwager


von Fabian Renger

(15.10.18) Lucas Garmann ist der Schwager von Björn Albers. Garmann ist Keeper von Germania Hauenhorsts Reserve und war mit dieser zu Gast bei SuS Neuenkirchens Dritter. Der Heimat von Albers. Vielleicht ist dort ja was vorgefallen, was eine Wiedergutmachung benötigt, wir wissen's nicht. In jedem Fall spendierte Garmann seinem Schwager beim 3:1 (2:0) der Neuenkirchener ein nettes Geschenk.

Kurz vor Schluss, 89. Minute. Garmann und Michael Heckmann haben ein kleines Verständigungsproblem, Garmann spielt die Kugel Albers in die Füße. Wie es unter Verwandten so ist: Lächelnd sagst du danke und nimmst das Geschenk an. 3:1, der Endstand. Damit war selbstverständlich alles gelaufen. Zuvor hatten die Germanen kurz Morgenluft gewittert, Heckmann einen an Maurice Garmann verursachten Foulelfmeter sicher verwandelt (81.). 

Nicht der Tag Hauenhorsts

Ansonsten war's aber sonst (mal wieder) nicht der Tag der Germania. Trainer Martin Wilmer wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg. "Es wird Zeit, dass wir den Bock auch mal umstoßen", wusste auch der Coach nach dem Spiel, dass ihm die Zeit davon läuft. "Ich bin mir sicher: Wir haben die Qualität, dass wir nicht dort unten stehen müssen. Wir hatten schon so viele enge Spiele, da fehlen uns bestimmt zehn Zähler. Aber wenn wir erstmal anfangen, zu siegen, dann läuft das auch in geordneten Bahnen."

In der ersten Hälfte waren die Hauenhorster davon allerdings meilenweit entfernt. Lethargisch, regelrecht leblos schlichen sie über den Platz. Schnell drohte da ganz großes Ungemach: Robert Gas traf per schöner Direktabnahme nach langem Ball von Philipp Laube zur Führung (6.), drei Minuten drauf legte Niklas Schräder aus spitzem Winkel nach. 

"Klar überlegen"

"Wir waren klar überlegen", fand Neuenkirchens Coach Mathias Dirkes. Eine Überlegenheit, die aber dem SuS noch teuer zu stehen kommen könnte: Sowohl Björn als auch Alex Albers verließen das Spielfeld mit Knöchelproblemen, Nils Wehning beklagte sich über Rückenschmerzen, bei Laube war nach der Partie "unterm Fuß alles dick" (Dirkes) und Felix Flüthmann ist verletzungsbedingt auch erstmal vier Wochen weg vom Fenster. Keine guten Aussichten - und auf der Gegenseite gibt's ja nicht immer so nette Verwandte...

SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1 (2:0)
1:0 Gas (6.), 2:0 Schräder (9.)
2:1 Heckmann (81./FE), 3:1 Albers (89.)

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
» [mehr...] (491 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Kersting zurück zur SG Elte
» [mehr...] (278 Klicks)
3 Querpass: Dilemma in der C-Liga
» [mehr...] (235 Klicks)
4 Kreisliga B1 Steinfurt: Helmer ehrt B1-Meister SC Altenrheine III
» [mehr...] (167 Klicks)
5 Kreisliga B1 Steinfurt: Weitere Neuzugänge für den Skiclub
» [mehr...] (164 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle