Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B1

Nemanja Jovanovic macht in Reckenfeld weiter. Foto: Renger

"Großes Potenzial": Jovanovic macht weiter


Von Fabian Renger

(20.02.24) Seit Januar 2023Öffnet externen Link in neuem Fenster hat ein echter Ex-Profi das Sagen beim SC Reckenfeld. Und das bleibt auch so. Nemanja Jovanovic geht im Sommer in seine zweite komplette Saison als Trainer des B-Ligisten. "Von meiner Seite aus stand das nicht zur Debatte. Sportlich gesehen läuft es, von der Tabellensituation her geht es", so Jens Dömer, 2. Vorsitzender des Clubs und mehr oder minder Sportchef des SCR, der nochmal auf den Dienstbeginn des Ex-Profis verweist: "Er hat die Mannschaft damals in einer schwierigen Phase übernommen."

Das stimmt. Im Januar 2023 spielten die Reckenfelder noch in der A-Liga. Jomanovic übernahm vom damaligen Chefcoach Thorben Zilske, konnte die Klasse aber nicht mehr halten. Zehn Punkte wurden es in der gesamten A-Liga-Rückrunde. Es galt, sich anschließend in der B-Liga zurecht zu finden. Derzeit ziert die Truppe derzeit den vierten Rang. "Man sieht, die Jungs haben die Qualität. Sie müssen nur jede Woche den Willen zeigen, dass sie auch wollen, dass sie zu 100 Prozent dabei sind", weiß der Coach, woran es manchmal hapert. "Ich liebe es, meine Sache bis zum Ende zu machen, ich liebe es, nicht zu wechseln und von einem Verein zum anderen zu gehen. Die Mannschaft hat ein großes Potenzial."

Kader? "Es sieht erstmal ganz gut aus"

Das auszuschöpfen, gestaltet sich jedoch nicht als ganz so einfach. Zehn, elf, zwölf, 13 Spieler beim Training und beim Spiel. Das ist nicht viel. Ein paar Verletzte werden zurückerwartet, vielleicht kommt was aus der Jugend hoch. "Ich hoffe, dass sich im Sommer etwas ändert", hofft der Trainer auf mehr Schwung in der Breite. Das weiß auch Dömer. "Es sieht soweit erstmal ganz gut aus", verrät er bezüglich der Kaderplanung. Einige Zusagen liegen bereits vor. "Wir werden aber altersbedingt wohl ein paar Abgänge haben, die eventuell kürzertreten." Wer das sein wird, wie dieses 'kürzertreten' aussieht - das will bzw. kann er noch nicht sagen. Zugänge? "Da ist was in der Pipeline", so der Funktionär. Aber: Noch nichts ist spruchreif.

"Dringender ist die Geschichte mit dem Co-Trainer", verweist Dömer auf einen anderen Fakt. Bislang war Jomanovic quasi Alleinherrscher. Der eigentlich angedachte Co-Trainer Andrej Kanke machte kurz vorm Saisonstart einen Rückzieher. Seitdem muss Jovanovic alleine dadurch. "Da soll so schnell wie möglich eine Unterstützung her", durchforstet Dömer gerade den (Co-)Trainermarkt. Vielleicht tut sich da bereits relativ kurzfristig was. Mal sehen.

Aufstieg? "Die Qualität hat die Mannschaft"

Den Kader hätten wir. Das Trainerteam hätten wir. Bleibt die Frage nach der Zielsetzung? "Wenn wir mit dem Kader so hätten weiter stabil spielen können, dann wäre was anderes drin gewesen", macht Dömer auf die zahlreichen Probleme aufmerksam.  Langzeitverletzte, viele Pausierende: Es war halt nicht immer leicht. "Die Qualität hat die Mannschaft", sagt Dömer zu einer möglichen Rückkehr in die A-Liga. "Es wäre schön, ja, aber wir als Verein werden nicht sagen: Ihr müsst jetzt unbedingt."



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (396 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: GWA Rheine - Germania Hauenhorst 2:0
» [mehr...] (372 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: FC Eintracht Rheine II - 1. FC Nordwalde 2:2
» [mehr...] (330 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: Borussia Emsdetten II - Eintracht Rodde 4:1
» [mehr...] (284 Klicks)
5 Kreisliga B Steinfurt: Skiclub leitet den Umbruch ein
» [mehr...] (279 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 23    100:18 62  
2    VfB Alstätte 23    64:17 62  
3    Germ. Hauenhorst 23    75:25 60  
4    SG Sendenhorst 23    66:19 59  
5    VfL Billerbeck 23    61:22 56  

» Zur kompletten Tabelle