Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Heiko Becker wird nach einem Jahr Auszeit wieder als Trainer einsteigen: Als Nachfolger von Florian Lürwer bei der Ibbenbürener SV.

Wechsel auf ISV-Bank: Becker für Lürwer


Von Mario Lacroix 

(24.01.18) In der Fußball-Abteilung der Ibbenbürener SV tut sich was. In Lars Kenkel steigt ein neuer Mann als Sportlicher Leiter ein. Gemeinsam mit Reinhard Hölscher forcierte der langjährige ISV-Spieler, der zuletzt Eintracht Mettingen coachte (bis Juni 2015), in den letzten Tagen auch einen Wechsel auf der Trainerbank: Zur neuen Saison wird Heiko Becker das Amt von Florian Lürwer übernehmen.

"Wir sind nach wie vor nicht unzufrieden mit dem Trainer", formulieren Hölscher und Kenkel in einer Pressemitteilung. Man sei überzeugt, dass mit Lürwer der Klassenerhalt gelingt. Aber: "Nach fünf Jahren sah es der Fußballvorstand als sinnvoll an, den Spielern, die teilweise auch schon als Jugendspieler unter Florian Lürwer aktiv waren, neue Anreize geben." Diesen Auftrag soll Heiko Becker erfüllen.

Konkurrenzkampf 15/16

Heiko Becker für Florian Lürwer - das ist nicht weniger als ein gravierender Einschnitt bei der ISV. Lürwer war als Aktiver ein torgefährlicher Stürmer, der auch aufgrund von Verletzungen immer mehr Verantwortung an der Seitenlinie übernahm. 2009 stieg er als Co-Trainer der ersten Mannschaft ein, übernahm teilweise parallel die A-Jugend und wurde 2011 interimsweise Chefcoach der Ersten - als Nachfolger von Peter Schmidt. Seit der Spielzeit 2013/14, Rainer Faste überraschte seinerzeit mit einem Rücktritt vor Saisonstart, ist Lürwer alleinverantwortlich für die Erste tätig. Mit der Mannschaft stieg er 15/16 wieder in die Bezirksliga auf und hatte im Meisterjahr mit einem Konkurrenten zu kämpfen - mit der von Heiko Becker trainierten Cheruskia aus Laggenbeck.

Nun wird ausgerechnet Becker Lürwers Nachfolger. Der 52-Jährige steht für Kontinuität, trainierte er doch in Summe neun Jahre lang seine Laggenbecker, ehe er sich im Sommer 2017 mit großen Emotionen verabschiedete. Immer wieder wurde der in Lotte wohnhafte Becker mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht - zum Beispiel mit Kenkels Ex-Klub Mettingen.

Übrige Seniorentrainer bleiben

Doch für den absoluten Vollblutfußballer, das ist bekannt, kommen nur wenige Vereine aus der Region in Frage. Die ISV gehört dazu. Für den Klubvorstand ist er "der Mann, der die Anforderungen am besten erfüllen kann".

Bei den drei übrigen Seniorenteams der ISV bleibt auf der Trainerposition alles beim Alten: Nachdem bereits mit Reserve-Coach Stefan Gütt verlängert wurde (wir berichteten), bleiben auch Jörg Haermeyer (Dritte) und Florian Höger (Vierte) an Bord.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.225 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (675 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Vorwärts Wettringen 5:3
» [mehr...] (668 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Emsdetten 05 3:1
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Wolters macht's am Wasserturm
» [mehr...] (470 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle