Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Kai Sandmann spielt in der nächsten Saison so oder so in der Landesliga. Bevor er den Verein in Richtung Altenberge verlässt, möchte er aber noch den SC Altenrheine hoch schießen.

Sandmann bereut nichts


Von Malte Greshake

(19.05.18) Nach einer bombenstarken Saison steht der SC Altenrheine zwei Spieltage vor Schluss immer noch auf Platz zwei. Die Relegation zur Landesliga ist in greifbare Nähe gerückt. Am Pfingstmontag steht das Spitzenspiel gegen den SV Wilmsberg an. Obwohl bei einer Niederlage der Tabellenplatz noch nicht verloren wäre, zählt für Kai Sandmann nicht anderes als ein Sieg. Im Interview gibt der Stürmer vom Kanal Einblicke in das momentane Stimmungsbild seiner Mannschaft und erklärt, weshalb er sich für einen Wechsel zum TuS Altenberge entschieden hat.


Kai, nach dem Aus im Kreispokal-Halbfinale gegen Borussia Emsdetten kam am Sonntag auch noch eine Niederlage in Wolbeck dazu. Wie ist jetzt die Stimmung in der Mannschaft?
Sandmann: Die Stimmung ist immer noch entspannt bei uns. Natürlich verliert niemand gerne und die Niederlage gegen Wolbeck war echt unnötig. Das Spiel gegen Emsdetten hingegen war kein Thema mehr in der Mannschaft, das hatten wir schnell abgehakt. In der Liga haben wir ja zum Glück noch alles in der eigenen Hand und wollen das Spiel gegen Wilmsberg unbedingt gewinnen.

Wie werdet ihr das Spiel am Montag angehen?
Wir wollen die drei Punkte, das ist ja keine Frage. Ich weiß noch nicht, was sich unser Trainer speziell überlegt hat. Er hat sich Wilmsberg unter der Woche jedenfalls noch einmal angeschaut. Ich denke, dass wir sie kommen lassen werden. Sie müssen ja und wir können etwas abwartender agieren. Ein frühes Tor wäre da natürlich perfekt und würde uns in die Karten spielen. Wenn das nicht passiert, haben wir immer noch die Qualität, ein Spiel spät zu entscheiden. Das Wichtigste ist, dass wir nicht ins offene Messer laufen.

Haben die Mannschaft und Du vor der Saison gedacht, dass Ihr am Saisonende auf dem zweiten Tabellenplatz landen könntet?
Puh. Als Fußballer will man ja immer nach ganz oben. Als Mannschaft haben wir uns aber das Ziel gesteckt, mindestens unter den ersten Fünf zu landen. Dass es am Ende tatsächlich so gut läuft, haben wir am Anfang der Saison nicht gedacht, da bin ich ganz ehrlich.

Zu deiner persönlichen Situation: Du hast ja in letzter Zeit nicht so häufig von Anfang an gespielt. Was war los?
Ja stimmt, ich saß häufiger auf der Bank. Aber so ist das halt manchmal. Ich war selber auch nicht zufrieden mit meiner Torausbeute, als Stürmer misst Du dich einfach an deinen erzielten Toren. Jetzt im Endspurt will ich einfach noch einmal alles aus mir herausholen und so viele Tore wie möglich für meine Jungs schießen. Volle Konzentration auf die nächsten Wochen!

Es gibt Stimmen im Umfeld, die sagen, dass der Sprung in die Landesliga möglicherweise zu früh für den Verein käme. Siehst Du das ähnlich?
Das ist schwierig zu sagen. Die Landesliga wäre für alle Beteiligten auf jeden Fall ein anderes Kaliber als die Bezirksliga. Was man aber sagen kann, ist, dass Altenrheine ein perfektes Umfeld bietet. Wir haben ein überragendes Trainingsgelände, die Trainer machen einen hervorragenden Job und unsere Fans sind ebenfalls einsame Spitze. Außerdem will ich nächstes Jahr in der Landesliga gegen Altenrheine spielen, das wäre geil!

Bereust du es ein wenig, Altenberge die Zusage gegeben zu haben, obwohl du möglicherweise bald auch mit Altenrheine in der Landesliga spielen könntest?
Nein, ich bereue meine Entscheidung nicht. Ich war damals in Altenberge sehr glücklich. Der Verein und vor allem die Mannschaft haben mich gut aufgenommen. Selbst als klar wurde, dass ich nicht gerne Bier trinke (lacht). Ich ordne den TuS noch eine Stufe höher ein und erhoffe mir, dort den nächsten Schritt zu machen. Den Makel, für die Altenberger in meiner Zeit nur zwei Tore geschossen zu haben, will ich nicht so stehen lassen.

Bezirksliga 12: Weitere News



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Manfred Quebe über den Rückzug des SC Münster 08 aus der Landesliga
» [mehr...] (3.174 Klicks)
2 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel 2019
» [mehr...] (1.119 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Zwei Spätentschlossene in die Schöneflieth
» [mehr...] (860 Klicks)
4 Landesliga 4: Hunnewinkel Erfahrung für die Roxels Hütte
» [mehr...] (734 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Zwei ohne Flausen im Kopf für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (701 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle