Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • BL 12
Nach dem SV Uffeln und SV Mesum wird der TuS Recke Marvin Strotmanns (l.) dritter Klub.

Strotmann erfüllt Reckes Sehnsucht


Von Mario Lacroix

(12.06.18) Schon vor der ersten Seniorensaison des kürzlich 27 Jahre alt gewordenen Marvin Strotmann wollten sie ihn haben. Der Uffelner ließ sich aber selbst von seinem Jugendtrainer Michael Stelthove nicht zum TuS Recke locken. Den intensiven Flirt mit dem Mittelfeldspieler setzte natürlich Marc Wiethölter fort. Der hat nun schon vier Jahre als Trainer hinter sich und kann endlich Vollzug melden. "Ich bin überglücklich, dass es mit der Verpflichtung geklappt hat. Marvin bringt uns sportlich enorm weiter", so Wiethölter über den Neuzugang vom SV Mesum.

Auch in diesem Jahr hat sich Strotmann mit der Entscheidung über seine sportliche Zukunft Zeit gelassen. In Mesum, wo er mit Bruder Christopher gemeinsam kickte, schätzte er den Zusammenhalt zwischen der Mannschaft und dem Trainerteam. Doch mit den Spielzeiten konnte der feine Techniker nicht zufrieden sein. Als der Kader beim Westfalenliga-Aufsteiger auch auf seiner Position mit Lengerichs Nils Wiethölter aufgewertet wurde, war klar: Strotmann kehrt entweder zurück nach Uffeln oder er heuert beim TuS in der Bezirksliga an.

"Kann überragende Rolle einnehmen"

"Ich denke, dass das Gespräch in der letzten Woche ausschlaggebend war", meinte Wiethölter. Seine Argumente liegen auf der Hand: In Recke gibt es mit Patrick Bahr und Patrick Vocks Kumpels, die den Wohlfühlfaktor des Neuen erhöhen, außerdem ist Strotmann sportlich "eine zentrale Rolle" zugedacht. In Uffeln hätte er nach dem verpassten Aufstieg 'nur' B-Liga kicken können. Wiethölter: "Mit seiner Qualität und seinem Niveau ist er ganz sicher in der Lage, eine überragende Rolle in der Bezirksliga einzunehmen."

Nach Dennish (21/Mettingen) und Jannik Sriskandarajah (18/Georgsmarienhütte) ist Strotmann der dritte externe Neuzugang beim Tabellenachten der abgelaufenen Saison. Mit Mika Wesselmann (19/früher Recke, aktuell ISV U19) wird der in die Jahre gekommene Kader weiter verjüngt. Offiziell verabschiedet wurde niemand, allerdings werden Tobias Lampe und Florian Overberg aus privaten Gründen kürzer treten. Wiethölters Kader umfasst aktuell satte 26 Mann, weil auch Daniel Hagedorn (2. Mannschaft) sowie Daniel Kammerzell, Eric Kortemeyer, Noah Goecke und Henning Giese (alle eigene U19) dazukommen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.322 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.163 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.009 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (870 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle