Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Simon Ulrich Richter (blaues Trikot vorne rechts) wird beim VfL Ladbergen für seinen Drang zum gegnerischen Tor geschätzt. Bald soll er Tore für den SC Greven 09 schießen.

Offensivpower aus Ladbergen für Nullneun


Von Lukas Münch

(12.02.20) Wechseloffensive in der Offensive beim SC Greven 09: Für die nächste Saison sind die ersten Neuzugänge beim SC Greven 09 in der Bezirksliga 12 bekannt. Das Duo bringt einiges an Erfahrung und Toren mit - wenn auch aus einer niedrigeren Spielklasse.

Mit Simon Ulrich Richter (24) und Dennis Qoraj (23) wechseln gleich zwei Kicker vom A-Ligisten VfL Ladbergen zum Aufstiegsaspiranten SC Greven 09 in die Bezirksliga 12. Richter ist aktuell der Toptorjäger des Tabellenletzten der Kreisliga A. Er kommt auf zehn Treffer in der aktuellen Spielzeit. Seiner hohen Torausbeute zum Trotz ist er nicht etwa Stürmer, sondern ist in der Mittelfeld-Zentrale vielseitig einsetzbar. Qoraj hingegen beackert vornehmlich die offensive  Außenbahn. Beide gingen in der laufenden Spielzeit bereits als Kapitäne voran - im abgebenden Verein sind sie Führungsspieler.

"Im besten Fußballalter"

Der Sportliche Leiter der Grevener, Harald Peppenhorst, freut sich über seine beiden Neuverpflichtungen:"Die beiden Spieler sind schon lange in unserem Fokus. Es ist nicht die erste Wechselperiode, in der wir uns um sie bemühen. Wir haben bis dato immer Absagen hinnehmen müssen, da sie Ladbergen treu bleiben wollten. Wir haben im Dezember vergangenen Jahres den Kontakt wiederaufgenommen - diesmal eben mit Erfolg. Mit Richter gewinnen wir einen treffsicheren Mittelfeldmann dazu und Qoraj verspricht, Tempo und Quirligkeit auf der Außenbahn mitzubringen."

Die Perspektiven sind gut, steht Greven doch durchaus gut da im völlig verrückten Aufstiegsrennen um einen Platz in der Landesliga. Die Nullneuner, die in der kommenden Saison bekanntlich von Daniel Apke (derzeit noch SC Altenrheine) trainiert werden, überwintern auf dem 2. Platz, nur einen Punkt hinter Tabellenführer Borussia Münster. Für die A-Liga Kicker könnte der Kabinenwechsel also womöglich einen Zwei-Klassen-Sprung. Ein großer Schritt - das erkennt auch Peppenhorst: "Man sollte ihnen eine gewisse Anlaufphase zugestehen. Wir wollen sie langsam heranführen. Die beiden sind noch im besten Fußballalter, da ist noch Zeit und Luft, sich zu entwickeln." Die Wechsel sind also durchaus perspektivischer Natur. 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: DFB passt Spielordnung an
» [mehr...] (936 Klicks)
2 Querpass: Die Leidenszeit von Vanessa Arlt endet
» [mehr...] (792 Klicks)
3 Querpass: Das Warten geht weiter
» [mehr...] (685 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hauenhorst vermeldet erste Neuzugänge
» [mehr...] (645 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Anschwitz History - TuS Hiltrup gegen 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (597 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle