Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Tabelle
  • Spielplan
  • F-BL 6
Stellte mit ihrem Tor zum 2:0 die Weichen auf Westfalia-Sieg: Lena Hoven (r.), hier gegen Emilija Welker.

Westerkappeln wahrt den Anschluss


Von Gerrit Gerwing

(09.12.12) Die einzige Partie der Frauen-Bezirksliga 6, die am Sonntag nicht ausgefallen ist bestritten die beiden Kellerkinder BSV Fortuna Münster und Westfalia Westerkappeln. Dabei gelang den Gästen, dank einer effektiven Anfangsviertelstunde ein 4:2 (3:1)-Auswärtserfolg, mit dem sie den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze wahren. 

"Wir wollten heute unbedingt spielen, sind aber gerade zu Beginn der ersten Hälfte nicht mit den Patzbedingungen zurecht gekommen", so BSV-Trainerin Laura Averkamp nach dem Spiel. Denn gerade in der Anfangsphase bot das Tabellenschlusslicht der Westfalia zu viel Raum, die der Liga-17. geschickt ausnutzte. Bereits nach vier Minuten brachte Marleen Veerlage die Westfalia in Führung, nur sechs Minuten später erhöhte Lena Hoven auf 2:0 (10.). Zwei weitere Zeigerumdrehungen später fiel schon das 3:0 durch Kerstin Bause (12.). Bei allen drei Toren wurde die Westfalia außerhalb des Strafraums nicht energisch genug attackiert, so dass die Mannschaft von Peter Woyciechowski den Ball so lange durch die eigenen Reihen laufen lassen konnte, bis jemand zum Abschluss kam. 

Doch die Fortuna steckte nicht auf und kam mit andauernder Spielzeit immer besser in die Partie und noch vor der Pause zum Anschluss durch Vanessa Brown. Nach einer Flanke von Ramona Pferdekemper drückte Brown den Ball kurz vor der Torlinie stehend noch über die Linie (26.). Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Sie standen nun besser und gingen auch aggressiver auf die zweiten Bällen. So erkämpfte sich Maria Sootak im Nachsetzen das Spielgerät und brachte mit eine, Distanzschuss aus 16 Metern in den Winkel ihre Farben wieder heran (55.). In der Folge versuchte Fortuna alles, um noch den Ausgleich zu erzwingen, doch richtig gefährliche Torchancen sprangen dabei nicht mehr heraus. Kurz vor dem Abpfiff kam ein weiter Ball zu Kerstin Bause, die gut 15 Meter mit dem Ball laufen konnte, ehe sie im Eins-gegen-eins den 4:2-Endstand erzielte (89.). "Ob du nun am Ende 3:2 oder 4:2 verlierst ist egal, wichtig war, dass die Mannschaft noch um den Ausgleich gekämpft hat", so Averkamp mit der Leistung und der Moral ihrer Spielerinnen zufrieden. 

Mit fünf Punkten geht die Fortuna mit der roten Laterne in die Winterpause, Westfalia hat nun zehn Zähler und mit drei Punkten Abstand zum rettenden Ufer die Nicht-Abstiegsplätze nah vor Augen. 

BSV Fortuna Münster -Westfalia Westerkappeln     2:4 (1:3)
0:1 Veerlage (4.), 0:2 Hoven (10.),
0:3 Bause (12.), 1:3 Brown (26.), 
2:3 Sootak (55.), 2:4 Bause (89.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SG Telgte - Teuto Riesenbeck 2:2
» [mehr...] (881 Klicks)
2 Landesliga 4: SC Westfalia Kinderhaus - FC Viktoria Heiden 3:1
» [mehr...] (830 Klicks)
3 Landesliga 4: Anschwitzen, der 2. Spieltag
» [mehr...] (702 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - TuS Germania Horstmar 0:1
» [mehr...] (643 Klicks)
5 Frauen-Landesliga 3: Trainerwechsel in Herbern
» [mehr...] (620 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SG Telgte 30    89:38 73  
2    Borussia Münster 30    86:27 70  
3    SV Rinkerode 30    91:45 66  
4    SV Bösensell 30    82:38 66  
5    Cher. Laggenbeck 28    87:30 65  

» Zur kompletten Tabelle