Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Thorsten Schmidt, Trainer des SuS Neuenkirchen, weiß, worauf es in der bevorstehenden Spielzeit ankommt. Foto: Greshake

"Wenn du erfolgreich sein willst, dann..."


Von Malte Greshake

(25.07.23) Ein durchwachsenes Jahr liegt hinter dem SuS Neuenkirchen. Nach dem Abstieg aus der Westfalenliga schafften es die Männer vom Haarweg in der Vorsaison selten, auch mal über einen längeren Zeitraum am Stück zu überzeugen und mussten bis zum Schluss gar um den Klassenerhalt bangen. Nach der regulären Spielzeit verabschiedete sich zudem Tobias Wehmschulte. Sein Trainerkollege Thorsten Schmidt steht seitdem alleine in der Verantwortung, bekam mit Phillip Hölscher allerdings einen Co-Trainer zur Seite gestellt. Und der Chefcoach hat uns jetzt auf den aktuellen Stand gebracht.

Über die bisherige Vorbereitung kann Schmidt nämlich nicht meckern. "Wir Trainer sind sehr zufrieden mit dem, was die Jungs uns anbieten", sagt er. "In drei Spielen haben wir schon Stresstests gegen ambitionierte Gegner absolviert. Wir wollten sehen, auf was für einen Level wir schon unterwegs sind." Gegen Landesligist SV Holthausen Biene setzte es zunächst ein knackiges 4:5, ehe der SuS auch gegen Oberligist 1. FC Gievenbeck mit 0:3 das Nachsehen hatte. Am vergangenen Wochenende folgte dann der erste Sieg in der Vorbereitung. Westfalenligist Borussia Emsdetten fertigte der SuS mit 5:1 ab.

"Das sind die Basics, die wir brauchen"

"Die Mannschaft hat im Vorfeld schon stark gearbeitet und wir sind physisch schon gut drauf", berichtet Schmidt. "Die Spieler, die die zwei Trainingswochen komplett da waren, können schon ordentlich Meter gehen." Zudem freue sich der Coach über den aufkommenden Teamspirit in seiner Truppe. "Am letzten Sonntag haben wir abseits von der Trainingseinheit zusammen über viele Dinge gesprochen, die für uns als Mannschaft wichtig sind", so Schmidt. "Das sind die Basics, die wir brauchen."

Aber nochmal zurück zum Test gegen Borussia Emsdetten. Der deutliche Sieg lässt durchaus etwas aufhorchen. "Man sollte den Sieg natürlich nicht kleiner reden, als er war. Man sollte ihn aber auch nicht größer machen, als er ist", relativiert der Trainer. "Bei Emsdetten fehlten schon einige wichtige Leute. Trotzdem war es schon zu sehen, wie lauffreudig, agil und spritzig wir unterwegs waren. Auch haben wir richtig Torgefahr ausgestrahlt. Bei den fünf Treffern waren keine Zufallsprodukte dabei."

In den Spielen die richtigen Entscheidungen treffen

Und daran, dass der Neuenkirchener Anhang in dieser bevorstehenden Landesligasaison häufig solche Leistungen geboten bekommt, arbeiten Schmidt und sein Team derzeit. "Wenn du erfolgreich sein willst, brauchst du Konstanz und das ist ein Thema, das uns in den letzten zwei Jahren begleitet hat", erläutert der Trainer. "In der Analyse haben wir festgestellt, dass wir mit bestimmten Momenten innerhalb von Spielen anders umgehen müssen. Häufig haben wir Punkte gelassen, weil wir auf einmal - trotz eines Plans - etwas anderes probiert haben. Da müssen wir einfach ruhiger blieben."

Ein Grund für die holprige Vorsaison war in Neuenkirchen sicherlich auch das große Verletzungspech. Momentan sieht es in der Hinsicht besser aus, Schmidt kann auf seine volle Kapelle zurückgreifen. Malte Nieweler würde nach einer Verletzung alsbald wieder ins Training einsteigen. Nur Neuzugang Alp Eren Arslan fällt langfristig mit einem Kreuzbandriss aus. Daneben hinterließen die anderen Neuzugänge auch schon einen guten Eindruck. Mit Nick Petlach und Marvin Engbers hat der SuS sich ordentlich Erfahrung ins Boot geholt. "Gerade ihre persönliche und fußballerische Klasse tut uns gut", lobt Schmidt. Aber auch die "jungen Wilden" Mattes Buhla und Finn Menzel würden sich top integrieren.

An die erfolgreichen Phasen anknüpfen

Auch im Trainerteam gab es eben gewissen Veränderung. Hölscher, der vorher beim SuS II im Trainerteam aktiv war, sei für Schmidt aber eben auch keine ganz unbekannte Variabel gewesen. "Ich kannte ihn vorher ja schon. Phillip bringt sich sehr gut ein", berichtet er. "Mein Wunsch war es auch, dass wir uns keinen Hütchenaufsteller als Co-Trainer holen. Es sollte jemand sein, der eigene Ideen entwickelt und einen Plan hat, den er auch umsetzen darf."

Und in Hinblick auf die neue Spielzeit sei es für die Neuenkirchener nun das Ziel, an die guten Phase der zurückliegenden Rückserie anzuknüpfen. "Da haben wir immer wieder auch attraktiven Fußball gezeigt", so Schmidt. "Wenn wir darauf aufbauen und Konstanz in unseren Leistungen reinbringen können, schauen wir mal, wo die Reise hingeht."



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1003 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(177 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (954 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle