Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle
Fabian Sandmann und Co. müssen gegen Dortmund wieder mehr Gas geben

Torverweigerer unter sich


von Nils Tyczewski

(07.10.15) Wer auf ein Torfestival hofft, der sollte am Sonntag keinen Besuch im Heidewaldstadion planen. Dort treffen mit dem FC Gütersloh und Eintracht Rheine zwei Teams aufeinander, die in dieser Saison noch nicht gerade mit offensiver Qualität glänzten. Mehr Buden verspricht da schon die Partie zwischen Neuenkirchen und dem ASC Dortmund.

SuS Neuenkirchen – ASC 09 Dortmund     (Sonntag, 15 Uhr)
Welches Gesicht zeigt das Chamäleon mit dem SuS-Trikot diesmal? Am vergangenen Sonntag war Tobias Wehmschulte nach dem 1:3 gegen Paderborns Zweite tief enttäuscht von seiner Mannschaft. "Laufbereitschaft, Einsatzwillen, Aggressivität - das war einfach viel zu wenig heute", vermisste der Coach die sogenannten Grundtugenden des Spiels. Dabei hatte Neuenkirchen nur sieben Tage zuvor eine ganz andere Seite gezeigt und den mit großen Ambitionen angetretenen Tabellenzweiten aus Lippstadt souverän mit 3:1 bezwungen. Mit dem ASC Dortmund kommt nun ein Gegner, der seine Stärken vor allem in Heimspielen abrufen kann. Während die Truppe von Trainer Daniel Rios ihre letzten drei Auftritte vor heimischem Publikum gewann, setzte es auswärts regelmäßig saftige Klatschen. 1:4, 0:4 und 0:5 endeten die Partien in Zweckel, Schermeck und Erkenschwick.
Heimspiel-Tipp: 2:1 für die Dortmunder.

FC Gütersloh 2000 – Eintracht Rheine     (Sonntag, 15 Uhr)

Gütersloh stellt mit bislang sieben Toren die Zweitschwächste Offensive der Liga. In den letzten drei Partien gelang gerade mal eine Bude. Das reichte aber trotzdem für zwei Unetschieden. Da auch Eintracht Rheine das Toreschießen in dieser Saison offensichtlich nicht erfunden hat, ist im Heidewaldstadion wohl kein Fußballfest zu erwarten. Von 1996 bis 1999 spielte Gütersloh in der 2. Bundesliga. Dann wurde der damals hochverschuledete Klub aufgelöst und als Nachfolgeverin der FC Gütersloh 2000 gegründet. Die prominentesten Namen im aktuellen Kader sitzen auf der Bank: Trainer Heiko Bonan und sein Assistent Dirk van der Ven blicken beide auf viele Stationen im Profifußball zurück.
Heimspiel-Tipp: Wie soll dieses Spiel schon enden? Natürlich mit einem 0:0.



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1345 Klicks)
2Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(608 Klicks)
3Quer: Sofortige Trennung! Ahmann nicht mehr bei SGH
(362 Klicks)
4Kreisliga A ST: TuS St. Arnold holt Krzesinski und Simon aus Hauenhorst
(358 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 25. Spieltag
(155 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (744 Klicks)
2 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (611 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (535 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Bennet van den Berg und Pierre Pinto wechseln zum FCE Rheine
» [mehr...] (504 Klicks)
5 Westfalenliga 1: TuS Hiltrup holt Mats Feckler
» [mehr...] (455 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 25    79:25 66  
2    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
3    SG Sendenhorst 25    74:21 65  
4    VfL Billerbeck 25    70:23 62  
5    VfB Alstätte 25    65:21 62  

» Zur kompletten Tabelle