Suchbegriff:

Querpass

Überwältigende Mehrheit für Saison-Abbruch


Von Christian Lehmann

(09.06.20) Der Tag X ist gekommen. Am heutigen 9. Juni gibt der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen final bekannt, wie die Saison 2019/20 nach dem Abbruch durch die Corona-Krise gewertet wird und wie es für die Amateurfußballer in Westfalen weitergeht. In unserem kleinen Liveticker halten wir euch über die wichtigsten Erkenntnisse auf dem Laufenden.

Update 13:02 Uhr: Der FLVW hat das Ergebnis der Abstimmung auf seiner Internetseite bekannt gegeben. Demnach haben sich 144 von 149 Stimmberechtigten an der Abstimmung beteiligt, 142 von ihnen unterstützen den Vorschlag des Verbands-Fußball-Ausschuss. Es gab eine Nein-Stimme und eine Enthaltung. Damit ist der Abbruch der Saison 2019/20 rechtskräftig.

 

Hier die Öffnet externen Link in neuem FensterVeröffentlichung des FLVW im Wortlaut:

Die Saison 2019/20 im westfälischen Amateur- und Jugendfußball wird abgebrochen. Dafür haben die Delegierten des Verbandstages und des Verbandsjugendtages im schriftlichen Umlaufverfahren mit einem jeweils deutlichen Votum gestimmt. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) beendet damit endgültig die aktuelle Saison. Die Wertung der Spielzeit erfolgt wie von den jeweiligen Gremien empfohlen. Eine Zählkommission hat am Dienstagmorgen im SportCentrum Kaiserau die Auszählung der Stimmen vorgenommen.

Von den 149 Delegierten des Verbandstages haben 144 fristgerecht ihre Stimme abgegeben. Mit 142 Ja-Stimmen, einer Nein-Stimme und einer Enthaltung votierten sie für die Beschlussempfehlung des VFA, des Präsidiums und der Ständigen Konferenz, wonach die Saison im Amateurfußball abgebrochen und gewertet werden soll. In der Fußballjugend zeigt sich ein ebenso klares Bild: Mit 71 Ja-Stimmen und einer Enthaltung folgten die Delegierten der Empfehlung des Verbands-Jugend-Ausschusses (VJA) und der Vorsitzenden der Kreis-Jugend-Ausschüsse (VKJA).

„Der letzte, formelle Akt ist nun final vollzogen. Ich bedanke mich bei allen Delegierten für das eindeutige Votum, das voll und ganz im Sinne der Vereine ist“, sagt Präsident Gundolf Walaschewski und verweist auf die Umfrage, die der Verband im Mai durchgeführt hatte. 88 Prozent aller Vereine hatten sich für einen Abbruch der Saison mehrheitlich mit Wertung ausgesprochen.

"Planungssicherheit für Vereine"

Der für den Jugendfußball verantwortliche Vizepräsident Holger Bellinghoff dankt den Kreisvereinsvertreterinnen und -vertretern für die konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Wochen: „Im Jugendfußball wurde Planungssicherheit gewünscht – die haben wir nun dank der deutlichen Entscheidung unserer Delegierten“.

Die Arbeit für den FLVW ist damit nicht beendet. In den kommenden Tagen und Wochen werden die Abschlusstabellen unter Berücksichtigung der Quotientenregelung erstellt und die daraus resultierenden Aufsteiger final veröffentlicht (voraussichtlich 26.06.). Im Anschluss daran erfolgt die Einteilung der überkreislichen Staffeln (Bezirksliga bis Oberliga Westfalen bzw. bis Westfalenliga bei den Frauen und Junioren/Juniorinnen). Spätestens drei Wochen vor dem ersten Spieltag werden die entsprechenden Einteilungen und Regelungen veröffentlicht. Wann die Spielzeit 2020/21 starten kann, ist derzeit noch völlig offen. Sowohl Jugend- als auch Seniorengremien im FLVW haben sich darauf verständigt, dass die neue Saison nicht vor dem 31. August beginnen wird. Die entsprechenden Rahmenterminkalender werden angepasst, sobald abzusehen ist, wann der reguläre Meisterschaftsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Termin für Saisonstart 2020/21 noch ungewiss

Bis dahin haben Vereine die Möglichkeit, unter Einhaltung der Vorgaben der Corona-Schutzverordnung zu trainieren. Aufgrund der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen (CoronaSchVO mit Gültigkeit ab 30. Mai) sind Freundschaftsspiele derzeit nicht möglich. Ferner sind Sportfeste und Turniere untersagt. „Sobald weitere Lockerungen von der Bundes- und Landesregierung bekannt gegeben werden, werden wir alle Vereine über die gewohnten Kanäle des FLVW informieren“, verspricht Manfred Schnieders (Vizepräsident Amateurfußball).


Der Verband hat zusätzlich eine Öffnet externen Link in neuem FensterFAQ-Seite eingerichtet.

Was wird entschieden? Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) hat eine Beschlussvorlage erarbeitet, die einen Abbruch der Saison 2019/20 vorsieht. Laut dieser würde es keine Absteiger im gesamten Verbandsgebiet des FLVW geben. Die jeweils Tabellenersten zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs steigen in die höhere Spielklasse auf, ebenso die Tabellenführer nach der Hinrunde. Sollten Mannschaften eine unterschiedliche Anzahl absolvierter Partien aufweisen, wird die so genannte Quotientenregel angewendet. Mehr Hintergründe zum VFA-Vorschlag findet ihr hier.  

Wer hat wie abgestimmt? Bis gestern Abend hatten insgesamt 149 Delegierte aus 29 Fußballkreisen die Möglichkeit, ihre Stimme nach Kaiserau zu schicken. Darauf, den Verbandstag im Rahmen einer Versammlung der Delegierten einzuberufen, hatte der FLVW aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet. Stattdessen wird eine Zählkommission am Dienstag die Auszählung der Stimmen vornehmen.

Gilt der Beschluss auch auf Kreisebene? Ja. Das Votum ist für alle FLVW-Spielklassen von der Oberliga Westfalen bis in die Kreisliga bindend, da die 29 Kreisvorsitzenden dem VFA-Vorschlag bei der Ständigen Konferenz am 11. Mai bereits zugestimmt haben. Hier wurden allerdings leichte Anpassungen des ursprünglichen Vorschlags vorgenommen. Die Tordifferenz ist in allen Kreisligen bei Punktgleichheit nicht ausschlaggebend. 

Wann gibt es eine Entscheidung? Vonseiten der Stabsstelle Kommunikation des FLVW ist zu hören, dass das Ergebnis der Abstimmung gegen Mittag bekannt gegeben werden kann. "Wir wissen nicht, wie lange das dauert. Aber wir beeilen uns so schnell wie möglich und hoffen, dass wir zwischen 13 und 14 Uhr fertig sind", sagte Sprecherin Meike Ebbert dem "WA".  

Was passiert danach? Es ist nicht davon auszugehen, dass der Verband schon heute auch die Staffeleinteilung der überkreislichen Ligen bekannt geben wird. Dies soll jedoch, so hat es uns VFA-Mitglied Hans-Dieter Schnippe verraten, in den kommenden Tagen geschehen. Die Funktionäre haben die vorläufigen Pläne allerdings wohl schon in der Schublade. Auch ein verbindlicher Rahmenterminplan kann aufgrund der Tatsache, dass niemand weiß, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, derzeit nicht erstellt werden. Dem Vernehmen nach visieren die Verbands-Oberen einen Saisonstart am 20. September an. Stand jetzt ist der Freundschaftsspielbetrieb im gesamten Verbandsgebiet bis 31. August untersagt.

Könnte der Vorschlag noch scheitern? Das ist extrem unwahrscheinlich, da die Zustimmung der Kreise und ihrer Vorsitzenden groß war. Aus Verbandskreisen ist zu hören, dass man mit einer Zustimmung von über 90 Prozent rechne. Auch die Stimmberechtigten aus dem Heimspiel-Land stehen nach unseren Informationen mit breiter Mehrheit hinter der Beschlussvorlage.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(90 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Marcel Pielage ist neuer Coach des SC Greven 09
» [mehr...] (1.012 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Karriereende für Kortevoß
» [mehr...] (904 Klicks)
3 Westfalenliga 1: TuS Hiltrup: Golparvari und Liszka kommen - Leenemann hört auf
» [mehr...] (737 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 holt noch ein Talent vom Nachbarn
» [mehr...] (607 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Fünf Neue für Grün-Weiß Gelmer
» [mehr...] (604 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle