Suchbegriff:

Weitere Themen

Digitalisierung im Sport und Münsterländer Fußball

Die Sportwelt erlebt seit einigen Jahren einen Entwicklungstrend in Richtung Digitalisierung. Der fortschreitende technologische Fortschritt verändert die Zuschauergewohnheiten, das Sporterlebnis als Live-Erfahrung sowie die Beziehung zwischen Sportler, Fans und Trainer. In kleinen Veränderungen ist diese Wende auch im Fußball des Münsterlandes sichtbar.

Sport im technologischen Fortschritt

Mit den Stichwörtern Sport und Digitalisierung assoziieren viele Menschen mittlerweile eSports. Kein Wunder, denn die Branche um Video-, Computer- und mobile Spiele hat sich in den letzten Jahren zu einem Milliardengeschäft entwickelt. Inzwischen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass professionelle eSport-Turniere genauso viele Zuschauer vor die Bildschirme locken wie konventionelle Sportevents auf Topniveau. Auch Nachrichten über Großinvestitionen von traditionellen Sportvereinen und staatlichen Institutionen, die das Publikumspotenzial des eSports erkannt haben, sind heutzutage keine Überraschung mehr.

Doch der technologische Fortschritt beschränkt sich nicht nur auf das professionelle Gaming, sondern durchdringt alle Aspekte des Sports. Vonseiten der Zuschauer werden viele Sportevents über digitale Plattformen der Sportsender oder über Videoportale wie YouTube verfolgt. Der Fernseher als Medium zwischen Sportplatz und Zuschauer hat seine dominante Rolle schon lange verloren. Das smarte Stadion und die Sportevents entwickeln sich langsam zu einer digitalen Einheit, die durch Apps und anderen KI-Tools die Live-Erfahrung Vorort für Zuschauer komfortabler gestaltet.

Zusätzlich hat sich eine neuartige Kommunikation zwischen Profisport und Zuschauer mithilfe der Social-Media-Plattformen gebildet. Über ihre digitalen Kanäle sprechen Sportler und Vereine ihre Zielgruppe direkt an und bauen dank unmittelbarem Feedback eine echte Beziehung zu ihren Fans auf.

Betroffen von der Digitalisierung sind auch Sportwetten, die nun über digitale Portale zu erreichen sind. Hier werden zahlreiche Wettangebote zu klassischen Sportarten wie Fußball und Pferderennen geboten, aber auch zu sportlichen Nischen wie Dart und Surfen. Besucher der Seiten können sowohl laufende Wetten verfolgen, als auch nähere Informationen über die einzelnen Disziplinen erfahren. Die Prozedur vom Wetteinsatz bis hin zur Ergebniskontrolle läuft dabei vollkommen online ab.

Außerdem erlebt der Sport aus der Perspektive der Sportler und Trainer eine umfassende Digitalisierung. Bereits jetzt werden unterschiedliche Programme auf Basis von Datamining und künstlicher Intelligenz eingesetzt, welche die Biodaten der Sportler dokumentieren, um z. B. ihre Ernährung und Trainingseinheiten zu optimieren. Weiterhin gibt es zahlreiche Tools für Trainer, die aus den Daten vergangener Leistungen ein genaues Profil über Stärken und Schwächen des Sportlers oder des Teams erstellen können.

Digitalisierung im Münsterländer Fußball

Wie reagiert der Fußball aus dem Münsterland auf diese Veränderungen? Als eine hochpopuläre Sportart findet die allseitige Digitalisierung natürlich auch im Fußball viele Einsatzmöglichkeiten. In Bezug auf eSports ist FIFA von EA Sports die Nummer eins des virtuellen Fußballs und dominiert den regionalen eSports. So organisiert die eSports-Sparte des Vereins Preußen Münster regelmäßig FIFA-Events. Tradition haben inzwischen auch die FIFA-Turniere, die von der Volksbank Münsterland Nord oder der Sparkasse Westmünsterland gesponsert werden.

Für die Zuschauer Münsterlands sind Sportnews und regionale Fußballspiele auf den eigenen YouTube-Kanälen und Webseiten der Fußballvereine wiederzufinden. Auch spezialisierte Sportseiten wie Heimspiel widmen sich dem regionalen Sport und versorgen Interessierte über das Internet mit ausführlichen Berichten über die westfälische Oberliga oder den lokalen Frauenfußball. Der direkte Kontaktaufbau zu regionalen Stars und Vereinen findet meist einfach über Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Twitter statt.

Natürlich können die Stadien von regionalen Fußballvereinen aufgrund mangelnder Geldmittel mit dem Technologisierungsgrad der Arenen großer Topclubs nicht mithalten. Der Einstieg wurde allerdings bereits mit kleinen Maßnahmen gemeistert. Sowohl im Wersestadion als auch im Preußenstadion haben die Zuschauer Online-Zugang zum Ticketkauf und Fanshop und können über die stadioneigenen Webseiten ausgiebige Informationen über die Fußballspiele Vorort erhalten. Verweise zu den Streaming-Portalen der Region vervollständigen die Arbeit als wichtige Informationsquelle im Internet.

Natürlich sind weitere kleine Schritte in Richtung Digitalisierung im münsterländischen Fußball wiederzufinden. Doch im Vergleich zu den Toprängen des Sports wirken diese aktuell nicht ausreichend. Die allumfassenden Veränderungen im Sportalltag durch den technologischen Fortschritt werden in näherer Zukunft sicherlich auch den regionalen Fußball zum erhöhten Einsatz von digitalen Tools drängen. Angesichts des stetigen Fortschreitens der Digitalisierung und des steigenden Marktwertes der technologischen Errungenschaften scheint diese Wende unumgänglich zu sein.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
(435 Klicks)
2Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 8. Spieltag
(402 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
(346 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Anschwitzen, der 3. Spieltag
(227 Klicks)
5Kreisliga A1 AH/COE: SuS Stadtlohn II - ASV Ellewick 2:1
(182 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 7. Spieltag
» [mehr...] (746 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Doppelpass mit Nils Kisker vom TuS Hiltrup
» [mehr...] (322 Klicks)
3 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (309 Klicks)
4 Frauen Bezirksliga 6: Spieltagszusammenfassung, 4. Spieltag
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Bezirksliga 12: FCE Rheine II - Teuto Riesenbeck 0:4
» [mehr...] (289 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    Südlohn 8    15:6 19  

» Zur kompletten Tabelle