Suchbegriff:

Kreisliga C

Stella Bevergern II ist in der neuen Saison in der Kreisliga B zu finden. Die Mannschaft nimmt die Herausforderung Kreisliga B an. Foto: Stella Bevergern

Stella II wagt den Sprung ins Haifischbecken


von Fabian Renger

(10.06.22) Wenn du in zwölf von 25 Ligaspielen mindestens fünf Tore erzielst, dann hast du nicht ganz so viel verkehrt gemacht. Stella Bevergern II kann sich auf die Schulter klopfen. Mit dieser Bilanz und insgesamt 107 Treffern wurde die Mannschaft von Trainer Lutz Sluka Meister in der Kreisliga C. "Das war nicht ganz so geplant, aber wir haben es natürlich mitgenommen", räumt Sluka im Gespräch mit uns ein. Eine nicht ganz unerhebliche Frage ist nun auch geklärt - die des Aufstiegs.

"Wir gehen hoch", betont Sluka. "Das wird eine harte Saison, aber der größte Teil der Mannschaft ist dafür, dass wir es auf jeden Fall versuchen." Die Kreisliga B wird schließlich eingleisig und dürfte für eine kleine Reserve wie Stella II zum Haifischbecken werden. Aber diese Einstellung ist - so viel Meinung dürfen wir an dieser Stelle wohl mal einfließen lassen -  auf jeden Fall sportsmännisch.

Zumal mit Dirk Ostendorf (insgesamt 31 Tore in Quali- und Aufstiegsrunde) der beste Goalgetter altersbedingt abhanden kommt und die Schuhe an den Nagel hängt. "Er weiß, wo das Tor steht", lobt Sluka. Im Notfall würde Ostendorf aber noch zur Verfügung stehen. Der Mannschaft, angeführt von Kapitän Gilian Güthe, halfen auch einige Neuverpflichtungen weiter. Tarek Abu Khodr sowie Mohamed Alhaddad beispielsweise stießen vor der Saison aus Elte zum Kader von Stella und brachten die Truppe qualitativ nach vorne.

Alles nicht ganz so geplant

Der Coach setzte in dieser Spielzeit vornehmlich auf eine Dreierkette und versuchte es über spielerische Mittel. Heißt: Die DNA von Stella II war vor allem vom sauberen Passspiel geprägt. Natürlich ist der lange Hafer nie gänzlich ausgeschlossen. C-Liga halt. Vor der Saison nahm sich die Equipe vor, es in die Aufstiegs-Runde zu schaffen. "Und dann mal schauen, wo die Reise hin geht", so Sluka. Den Ball flach halten, das war das Credo. Die eigenen Spiele gewinnen und erstmal schauen, was der Rest fabriziert. "Dass wir Erster werden, war nicht geplant", räumt Sluka nochmals ein. Das war auch nicht in Stein gemeißelt.

Ihre Quali-Runde schlossen die Bevergerner als Dritter hinter Eintracht Mettingen IV und Cheruskia Laggenbeck III ab. 56 Tore waren damals zwar Bestwert, 26 Gegentore allerdings der schlechteste Wert der ersten Truppen der Tabelle. "Zur Rückrunde haben wir die Defensive wesentlich verbessert", merkt Sluka nun richtigerweise an. Die Zahlen belegen diese Aussage. 15 Gegentore in der Aufstiegsrunde waren plötzlich der drittstärkste Wert. Jetzt stimmte die Balance. Nur ein Match verlor Stella II in der gesamten Aufstiegsrunde, die elf anderen Spiele gewann das Team. Nach einem 2:0-Erfolg im Derby gegen Teuto Riesenbeck IV waren die Bevergerner einen Spieltag vorm Saisonende bereits sicherer Meister. Auch weil der ärgste Verfolger Mettingen IV zwischendurch mehrfach Punkte liegen ließ.

Defensiv enorm verbessert -18 (!) verschiedene Torschützen

Auffällig: Alleine in der Aufstiegsrunde verzeichnete Stella II 18 (!!!) verschiedene Torschützen, sieben davon erzielten nur eine Bude. Aber immerhin. "Ich weiß noch: Wir hatten ein Spiel, da haben unsere Abwehrspieler vier oder fünf Tore geschossen", war laut Sluka so gut wie jeder Mannschaftsteil torgefährlich. Bemerkenswert. Tatsächlich.

Aus dem Feiern kommt die Mannschaft indes gar nicht mehr heraus. Nach dem Aufstieg wurde natürlich seinerzeit ordentlich krachen gelassen, nach dem letzten Saisonspiel gab's eine Abschlussparty des Clubs und am 25. Juni lädt auch Stellas Tormann nochmal zu sich ein. Das kann ja heiter werden. Drei Testspiele sind indes auch bereits vereinbart. Es geht zum BSV Leeden-Ledde (17. Juli), zu GW Steinbeck II (22. Juli) und zu SW Esch II (7. August). Allesamt Absteiger aus der Kreisliga B - im Gegensatz zu Stella II. 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Anschwitzen, 1. Spieltag
» [mehr...] (410 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Karim Babil ist neu beim SC Halen
» [mehr...] (277 Klicks)
3 Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen I 2:2
» [mehr...] (272 Klicks)
4 Kreisliga C TE: Ünal Özdemir ist wieder da - natürlich wieder bei Türkiyem Spor
» [mehr...] (260 Klicks)
5 Kreisliga A TE: SC Dörenthe - Cheruskia Laggenbeck 6:0
» [mehr...] (257 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle