Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Freckenhorsts Torschütze Philip Schange und sein Team legten eine Sahnestart hin.

Furioses Debüt des Aufsteigers


von Thorsten Burgard

(16.08.15) Nach fünf Jahren Abstinenz von der Bezirksliga ist Aufsteiger TuS Freckenhorst mit einem 4:0 (0:0)-Auftaktsieg im Derby über den SV Drensteinfurt furios in die Saison gestartet. Nach dem torlosen ersten Durchgang steigerte sich die Mannschaft von Coach Andreas Strump im zweiten Abschnitt insbesondere bei der Chancenverwertung und schoss mit zwei Toren in den Schlussminuten den hohen Erfolg heraus. Die junge Elf von Coach Ivo Kolobaric war lange im Spiel, zahlte am Ende aber Lehrgeld.

Wenn man als Aufsteiger mit einem 4:0 in die Saison startet, gibt es nichts zu beanstanden. Dementsprechend war TuS-Coach Andreas Strump nach der Partie auch vollends glücklich. Jedoch noch zufriedener als mit dem Ergebnis war der Trainer mit dem Spielablauf. In den vorangegangenen 90 Minuten hatte sein Team die Partie stets fest im Griff und nie einen Zweifel über den Sieger des Duells aufkommen lassen. "Wir haben den Ball gut in den eigenen Reihen gehalten und viele Chancen kreiert, die wir dann in der zweiten Halbzeit auch genutzt haben", analysierte Strump nach Abpfiff die Begegnung.

Doppelschlag setzt Stewwert matt

Torjäger Pierre Jöcker eröffnete den Torreigen in der 49. Minute nach einem Angriff über die rechte Seite. Nur sieben Minuten später erhöhte der TuS durch Maximillian Kretzer nach einer Standardsituation. Wieder war Jöcker mit der Kopfballverlängerung entscheidend beteiligt. Von diesem Doppelschlag erholte sich Drensteinfurt in der Folge nicht mehr und kam mit zwei Toren in der Nachspielzeit durch Philip Schange (90.+1) und Martin Mersmann (90+2) noch unter die Räder.

SVD-Coach Kolobaric hatte bereits im Vorfeld gewusst, dass es schwierig werden würde. Angesichts der Ausfälle von Oliver Logermann, Yannik Gieseler und Patrick Günner, um nur einige der abwesenden Führungsspieler zu nennen, fehlte es insbesondere seiner Hintermannschaft an Erfahrung. "Wir haben einfach zu viele Fehler produziert, aber das 0:4 klingt zu negativ", so Kolobaric, der sein Team etwas unter Wert verkauft sah und die Niederlage daher einzuordnen wusste. Für ihn geht es nun darum in den nächsten Wochen etwas aufzubauen und den jungen Spielern Selbstvertrauen zu geben. "Allerdings sollte man am Anfang nicht zu viel von uns erwarten", so Kolobaric.

TuS Freckenhorst - SV Drensteinfurt     4:0 (0:0)
1:0 Jöcker (49.), 2:0 Kretzer (56.),
3:0 Schange (90.+1), 4:0 Mersmann (90.+2)



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (624 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle