Suchbegriff:
Wackers Anna Holin (r.), hier gegen Amels-Spielerin Katharina Wassenberg, kam mit ihrer Mannschaft gegen den 1. FC Gievenbeck nicht über ein 0:0 hinaus.

Wechselspiel an der Tabellenspitze geht weiter


von Helena Wilmer

(14.05.19) Die Tabellenspitze wird seit vier Wochen zwischen GW Amelsbüren und dem TuS Altenberge wöchentlich hin und her gereicht. Nun waren die Grün-Weißen wieder am Zug. Mit 4:0 (2:0) gewann die Mannschaft von Andreas Wennemer gegen den Tabellenzehnten RW Alverskirchen. Dabei hätte das Ergebnis durchaus sogar noch höher ausfallen dürfen. Über 90 Minuten hatte GW-Keeperin Hannah Schulze-Vorwick einen sehr ruhigen Nachmittag. Keine einzige gefährliche Chance erarbeiteten sich die Rot-Weißen. Stattdessen verteidigte das Team hinten mit Mann und Maus und machte die Räume für Amelsbüren mehr als eng.

So dauerte es eine halbe Stunde bis der Favorit in Führung ging. Nach einer Ecke und einem Kopfball an die Latte stand Susanne Oslowski goldrichtig und brachte den Abpraller zum 1:0 im Tor unter (30.). Luisa Wünnemann legte schnell nach und zeigte den Gästen so, wer hier das sagen hatte (31.). "Bis zum 1:0 war es schwierig Räume zu finden, aber als wir dann 2:0 geführt haben, hatte Alverskirchen nichts mehr entgegen zu setzen", sagte Wennemer.

Das Runde will nicht ins Eckige

Mit weiteren Treffern von Wünnemann und Alina Fischer polierte die Mannschaft ihr ohnehin schon bestes Torverhältnis der Liga auf (63./84.). Das es nicht eine noch höhere Niederlage gab, konnten die Rot-Weißen am Ende auch Torhüterin Katharina Fronholt verdanken, die einige gute Möglichkeiten vereitelte. 

Wacker Mecklenbeck II gelang es dagegen nicht, den Abstand bis zur Tabellenspitze zu verringern. Gegen den 1. FC Gievenbeck kam die Mannschaft von Volker Wortmann nicht über ein 0:0 hinaus, obwohl es genug Chancen für mindestens einen Treffer gegeben hätte. Wacker verbuchte in der ganzen Partie etwa 75 Prozent Ballbesitz für sich, das Spiel fand fast ausschließlich in Gievenbecks Hälfte statt, doch das Runde wollte an diesem Tag für Wacker einfach nicht ins Eckige. In der ersten Hälfte verpasste Meret Hauser aus acht Metern alleine vor dem Tor stehend, dann klärte der FCG gerade noch so einen Schuss von Maike Lewandowski nach einer Ecke. "Wacker war sehr stark, aber das wussten wir vorher schon. Deshalb wollten wir hinten sehr stabil stehen und das haben wir geschafft. Spielerisch ist Wacker kaum in den 16er gekommen, meistens nur durch lange Bälle", meinte FCG-Trainerin Simone Westerhoff. 

Auch in der zweiten Halbzeit gab es wieder gute Möglichkeiten, eine vergab Melanie Ta My Linh, die einen Kopfball über den Kasten setzte. In der 70. Minute wäre dann sogar fast noch die Überraschung drin gewesen. Nach einem Abwehrfehler lief Marie Kirchhain frei auf das Tor zu. Doch Wacker-Keeperin Lamis Tiehen lenkte den Schuss gerade noch so in Richtung Latte und Lewandowski klärte den Abpraller dann von der Linie. "Eigentlich lief alles rund, nur das Tor fehlte. Wenn man fünf gute Chancen hat, muss man eben auch ein bis zwei Tore machen. Mann muss aber auch sagen, dass Gievenbeck einfach gut gearbeitet und verteidigt hat", so Wortmann.

Altenberge wieder im Pech

Der TuS Altenberge gab nach einem 3:3-Remis gegen Westfalia Hopsten die Tabellenspitze wieder ab. In der 87. Minute erzielte Isabel Kannenbrock für den TuS das 3:1. Damit schien alles klar zu sein, doch Westfalia traf in drei Minuten gleich doppelt. Erst war Daria Hülsmann erfolgreich (88.), dann verwandelte Jule Meyer in der Schlussminute einen Strafstoß (90.). Hopsten ist so nun punktgleich mit Germania Hauenhorst - die Germania hatte spielfrei - doch wegen des schlechteren Torverhältnisses steht die Mannschaft weiterhin auf dem ersten Abstiegsplatz.

Der 1. FC Nordwalde lieferte mit einem 5:0-Sieg gegen die SG Horstmar/Leer erneut ein Feuerwerk ab. Spielerin des Tages war Anna-Maria Spieker, die - wie schon in der vergangenen Woche - gleich vier Tore für ihr Team erzielte. Auch SW Esch war mit einem 4:1 gegen Langenhorst-Welbergen erfolgreich und schob sich auf Rang sechs vor.  



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.893 Klicks)
2 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (842 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (709 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Clarholz sagt "JA" zur Oberliga
» [mehr...] (561 Klicks)
5 Landesliga 4: SC Altenrheines Kevin Vollrath ist froh über das fehlende Herzschlagfinale
» [mehr...] (557 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle