Suchbegriff:

Wackers zwiespältiger Punkt 

von Till Meyer

(09.04.17) Auswärts einen Punkt zu holen, ist doch gar nicht so schlecht, könnte man denken - oder? "Wirklich leben können wir mit dem Punkt nicht, aber letztlich kann auch der wichtig sein", entgegnete Wacker Mecklenbeck-Coach Andre Frankrone nach dem 2:2 (1:1)-Remis seiner Elf bei Borussia Dröschede. Klingt, als hätte seine Truppe ein gutes Spiel auf den Rasen gezaubert. Tat Wacker tatsächlich, aber es gab auch düstere Momente im Spiel der Gäste. Man spricht auch von den sogenannten `Blackouts`.

Dass beide Seiten dringend Punkte benötigen, merkte man dem Auftritt der Teams doch merklich an. Die ersten Minuten waren das klassische Abtasten. Keiner wollte einen Fehler machen. Und dann, wie aus dem Nichts, bot sich Wacker die perfekte Gelegenheit, in Führung zu gehen, aber ausgerechnet Top-Torjägerin Kathrin Pels schaffte es, nach schönem Zuspiel von Mareike Große Scharmann, nicht, den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken. Pels schoss Borussen-Torfrau Abrina Wulf an. Wulf packte dann im Nachfassen zu, Pels spitzelte ihr die Murmel jedoch aus den Händen und ins Netz - regelwidrig. Der Treffer zählte nicht. "Eine ganz bittere Szene. Der Ball muss im ersten Versuch rein und im zweiten war es kein Foulspiel. Der Ball war noch frei", haderte Frankrone.

Dumm gelaufen

Anstatt also selbst in Front zu gehen, kassierten die Gäste sogar obendrauf noch wenig später das 0:1 (13.), da sowohl Große Scharmann als auch Elisa Kschiedel rechts Außen nicht Herrinnen der Lage waren. Und obwohl Wacker an diesem Rückstand zu knabbern hatte, gelang den Frankrone-Schützlingen noch vor dem Pausenpfiff durch einen schmeichelhaften Handelfmeter-Treffer durch Pels (30.) der 1:1-Ausgleich. Cool unten rechts schob sie dabei ein. Offenkundig zu wenig für Frankrone, denn er stellte mit Wiederanpfiff auf ein 4-2-3-1-System um, um den Druck auf Dröschede zu erhöhen. Das gelang zwar, aber auch die Gastgeberinnen hatten ihre Szenen in der Offensive. Es war, wenn man so will, ab Minute 55 ein offener Schlagabtausch, indem Wacker in Minute 55 der Pfosten tapfer zur Seite stand. 

Drei Zeigerumdrehungen später fuhren hingegen die Gäste einen blitzsauberen Kontern, bei dem Lara Pahlig mit einem schönen Diagonalball Große-Scharmann freispielte, die trocken aus zwölf Metern in die kurze Ecke zur 2:1-Führung traf. Jetzt lief es für Mecklenbeck, die es allerdings in der Folge veräumten, den Deckel drauf zumachen. Chancen gab es dafür genug. So traf zum Beispiel Luisa Faber (nur) die Latte (70.). "In der Phase haben wir Dröschede leben gelassen", grantelte Frankrone im Nachhinein. Wäre ja alles halb so wild gewesen, wenn die Borussia nicht doch noch, nach einem dicken Patzer von Kapitänin Maike Lewandowski, zum 2:2-Ausgleich gekommen wäre (70.). Zu allem Überfluss sah Kschiedel in der Schlussphase auch noch den gelb-roten Karton (81.), sodass die letzten Minuten Zittern angesagt war - aus Mecklenbecker-Sicht. Dröschede drückte, machte Dampf über Außen, aber hatte letztlich keine klare Einschussgelegenheit mehr. Wacker rettete das 2:2 über die Zeit.

"Wir haben uns selbst zuzuschreiben, dass wir hier nur einen Punkt mitnehmen. Und dennoch ist es ein Zähler, der noch sehr wichtig sein kann", resümierte Frankrone zwiegespalten.

Borussia Dröschede - Wacker Mecklenbeck    2:2 (1:1)
1:0 Gören (13.), 1:1 Pels (30./Handelfmeter),
1:2 Große Scharmann (58.), 2:2 Maihöfer (70.)

 



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B: Auch Niestegge und Grafe kehren zurück zum SC Hörstel
(616 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 16. Spieltag
(544 Klicks)
3Querpass: Generalabsage im Fußballkreis Münster
(440 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Stork tritt zurück
(431 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Christoph Klaas verlängert bei Turo Darfeld nicht
(105 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Carneiro spielt in der Rückrunde beim FC Epe
» [mehr...] (920 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Szabo und Brannon verstärken Borussia Emsdetten bereits im Winter
» [mehr...] (815 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: 1. FC Gievenbeck vermeldet fünf Abgänge im Winter
» [mehr...] (751 Klicks)
4 Querpass: Alle Sportplätze in Münster sind gesperrt
» [mehr...] (741 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Meise wechselt zur SpVgg Vreden
» [mehr...] (735 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 15    47:16 41  
2    SV Mauritz 06 15    58:11 40  
3    SG Sendenhorst 15    40:11 40  
4    FC Nordwalde 16    48:16 39  
5    1. FC Gievenbeck II 15    59:12 38  

» Zur kompletten Tabelle