Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Tabelle
  • Spielplan
  • F-WL
Sophia Rieken (r.) bereitete das 1:0 vor. Hier hielt sie Ostbeverns Luisa Greiwing in Schach.

Ende mit Schrecken


Von Eva-Maria Landmesser

(19.11.18) Nach dem 2:1 (0:0) gegen Ostbevern hängt Arminia Ibbenbüren dem Tabellenführer aus Recklinghausen weiterhin am Rockzipfel. Das positive Endergebnis entsprang dabei nicht nur der eigenen Kraft.

Für Ibbenbürens Trainer Frank Schlichter war die kurzzeitige Tabellenführung am vergangenen Sonntag ein schönes Zwischenergebnis. Wohl wissend, dass die Ergebnisse vom Konkurrenten aus Recklinghausen zu diesem Zeitpunkt noch ausstanden, formulierte Schlichter die Motivation seiner Mannschaft in Sachen Spitzenduell folgendermaßen: "Recklinghausen hat zwar auch ein Spiel weniger als wir. Aber wir wollen stets dran bleiben und damit unsere Chancen wahren."

In der ersten Halbzeit gegen Ostbevern fiel es den Gastgebern jedoch ganz schön schwer, dieses Ziel auf dem Feld umzusetzen. In der ersten Viertelstunde bestimmte der BSV das Spiel so sehr, dass konsequenterweise auch der Führungstreffer für die Gäste hätte fallen müssen. Diese Konsequenz blieb allerdings aus, was dazu führte, dass auch Ostbeverns Vormachtstellung langsam nachließ. Auf der anderen Seite rettete sich die Arminia schadlos in die Halbzeitpause.

Ibbenbüren sortiert sich


Nach ein paar klärenden Worten in der Kabine der Heimmannschaft, kam diese sehr viel besser in den zweiten Anzug. Nun präsentierten sich die Gastgeberinnen sortierter und besonnen in der Spieleröffnung, was diesen auch einen besseren Zugriff aufs Spiel bescherte. Eine halbe Stunde lang dominierte die Arminia nach Wiederanpfiff die Partie und erzielte dabei auch zwei Tore. In der 65. Spielminute setzte sich Sophia Rieken auf der rechten Seite durch und legte den Ball zurück auf Pia Schneuing, die das Leder aus zwölf Metern ins lange Eck nagelte. Zehn Minuten später hatte sich Julia Dortmann bei einem weiteren Angriff über rechts am linken Pfosten platziert und köpfte die hereingegebene Flanke zum 2:0.  

Weniger effektiv nutzte Ibbenbüren hingegen Kontermöglichkeiten, die sich in der Endphase der Begegnung ergaben. Stattdessen verkürzte Ostbevern durch ein Strafstoßtor von Nicole Eichholt die gegenerische Führung, wodurch die Partie fünf Minuten vor Schluss noch einmal spannend wurde. Das anschließende "Eckenfestival", durch das die Gastgeber noch einmal deutlich unter Druck gerieten, überstanden diese nur mit einem Schrecken.

Arminia Ibbenbüren - BSV Ostbevern 2:1 (0:0)
1:0 Pia Schneuing (65.), 2:0 Julia Dortmann (74.),
2:1 Nicole Eichholt (65.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (3.891 Klicks)
2 Landesliga 4: Flo Reckels - ein Abgang mit Stil
» [mehr...] (1.319 Klicks)
3 Anschwitzen: Die letzten Aufrechten
» [mehr...] (467 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Vorwärts Wettringen 1:2
» [mehr...] (414 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Spekulationen beendet - Logermann bleibt
» [mehr...] (368 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Halen 17    61:24 45  
2    SC Hörstel 17    72:23 44  
3    Borussia Münster 16    63:22 44  
4    Conc. Albachten 17    46:20 44  
5    Germ. Hauenhorst 17    42:22 42  

» Zur kompletten Tabelle