Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle
Sauer wegen der Abwerbe von Keeper Sandhowe: "Das ist im Amateurbereich absolut unmoralisch", ärgert sich Davarias Coach Costa Fetsch. Foto: Hackmann

Fetsch: "Haben das Zeug,
die Landesliga zu halten!"


Von Lutz Hackmann

(05.09.12) Als dem Landesligisten Davaria Davensberg Anfang Juli mit Paul Lolaj gleich der zweite Trainer für die Saison 2012/13 absprang, sprang Costa Fetsch in dieser schwierigen Situation in die Bresche. Ein mutiger Schritt vom ehemaligen Wacker- und GW Gelmer-Coach, der am Mittwoch nach dem dritten Saisonspiel Heimspiel-online.de zum Interview zur Verfügung stand.

Heimspiel-online: Hey Costa! Wie geht´s Dir in Davensberg nach dem durchwachsenen Start?

Costa Fetsch: „Eigentlich gar nicht so schlecht. Auch wenn die Ausbeute von einem Zähler aus drei Partien nicht so berühmt ist. Aber dafür, dass wir vor vier Wochen noch überhaupt gar nicht wussten, wo wir stehen, bin ich doch positiv gestimmt. Man muss bedenken: Wir haben neun Stammspieler verloren, neun Neue müssen integriert werden. Viele Trainerkollegen haben uns ja als Absteiger Nummer Eins gesehen. Sicher, ein Punkt ist zu wenig. Aber wir haben gesehen, dass wir absolut mithalten können. Deshalb hat das 0:2 letzten Sonntag gegen Preußen Borghorst auch sehr weh getan: Wir waren 65 Minuten die bessere Mannschaft. Das war unser bestes Spiel bisher.“

Heimspiel-online: Mit welchen Problemen wurdest Du bei Deiner Amtsübernahme konfrontiert?

Fetsch: „Es war eine schwierige Situation bei Davensberg. Es fing ja damit an, dass Ismail Atalan als Coach zugesagt hatte, dann aber das Angebot von Roland Beckum nicht ausschlagen konnte. Das kann ich gut nachvollziehen. Bei der Davaria hat man sich danach schwer getan, einen Nachfolger so kurzfristig zu finden. Paul Lolaj hat dann seine Zusage gegeben, aber nach einer Woche gesehen, dass es für ihn einfach zu zeitaufwändig ist. Ich bin dann erst am 4. Juli eingestiegen, da war die Abmeldefrist hinsichtlich der Neuzugänge schon vorbei, der Markt gab sehr wenig her. Damals hatten wir gerade mal elf Spieler. Jetzt sind es 17. Ein weiteres Problem war das mit unserem Torwart Philipp Sandhowe. Der ist lange beim SVD gewesen, hat ja auch das erste Spiel gegen die Hammer SV II im Kasten gestanden. Und dann hat er uns drei Tage nach der Partie informiert, dass er sich entschlossen hat, zu Roland Beckum zu gehen. Als Vertragsamateur geht das halt. Kurz zuvor hat er über die Medien noch erklärt, wie wohl er sich in Davensberg führt – und dann das, dann fällt er so um. Ich bin menschlich enttäuscht und auf Beckum sauer. Einen Spieler in so einer Situation abzuwerben finde ich absolut unmoralisch! Aber auch diese Baustelle haben wir geschlossen, wir konnten Carsten Potthoff reaktivieren. Wegen dieser Probleme finde ich auch gut, was bisher geleistet wurde. Wir haben trotz allem eine Landesliga-taugliche Mannschaft.“

Heimspiel-onine: Trotzdem die Frage: Warum suchst Du Dir ein Team unter so schwierigen Vorzeichen aus, warum tust Du Dir das an?

Fetsch: „Ich bin eingestiegen, weil Luis mich darum gebeten hat. Er war ja als Co von Paul zum SVD gegangen, wusste aber, dass er es zeitlich allein nicht als Cheftrainer würde stemmen können. Mittlerweile bin ich froh, es gemacht zu haben. Es ist interessant für mich, jetzt auch mal in der Landesliga zu sein. Man lernt viel Neues kennen, Spieler und Spielweisen. Zudem habe ich hier eine Mannschaft vorgefunden, die charakterlich einwandfrei ist, die zusammenhält und die sehr ehrgeizig ist!“

Heimspiel-online: Hat sich Eure Zielsetzung jetzt nach den ersten drei Spielen verändert?

Fetsch: „Wir hatten zunächst ja gar keine Zielsetzung. Wir wussten, dass wir uns vorher erstmal ein Bild machen müssen. Die wichtigste Erkenntnis nach drei Spielen: Wir haben das Zeug dazu, die Klasse zu halten. Und wenn wir das im Frühjahr 2013 wirklich geschafft haben, dann sind alle im Verein glücklich!“



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1246 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.023 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (642 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle