Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Manuel Andrick (r.) kennt sich beim BSV Roxel bestens aus. Sechs Jahre kickte er dort. Im Sommer kommt er zurück - allerdings nur noch als Spieler.

Der Teamgeist muss stimmen


von Fabian Renger

(29.01.20) Eine Lizenz hat Manuel Andrick zwar nicht. Aber das ist ja nur ein Papier. Wichtig ist's bekanntlich auf dem Platz. Und da hat's der 32-Jährige drauf. Momentan ist er Spielertrainer beim TuS Sythen in der Kreisliga B2 Recklinghausen. Da läuft's super: Zweiter Rang zur Winterpause, zwei Punkte Rückstand und ein Spiel mehr in der Hinterhand als der Tabellenführer ETuS Haltern.

Im Sommer klettert er ein paar Ligen nach oben. In die Landesliga verschlägt es ihn. Öffnet externen Link in neuem FensterGemeinsam mit Tobias Tumbrink scheucht er die Kicker des BSV Roxel über die Wiese. Als (fast) gleichberechtigtes Trainerteam. Für Andrick kein unbekanntes Terrain: Sechs lange Jahre spielte er an der Tilbecker Straße, stieg mit dem Kleeblatt in die Westfalenliga auf, wurde Stadtmeister in der Halle. 2018 heuerte schließlich in Sythen an. Im Sommer kehrt er zurück. Zeit für ein Vorabgespräch - das schnell deutlich macht: Der Kerl braucht auch keine Lizenz, um Erfolg zu haben.

Übrigens: Andrick wird nur als Trainer fungieren. "Vielleicht bringe ich die Schuhe im Notfall mit", sagt er dazu und fügt flachsend hinzu:"Wenn ich im Kreisspiel ein paar Tunnel verteilen muss." Aber da hört es dann schon auf. 

Heimspiel-online: Manuel, freust du dich schon auf den BSV Roxel im Sommer?
Andrick: Die Vorfreude steigt mit jedem Tag. Nichtsdestotrotz habe ich natürlich noch die Aufgabe in Sythen zu erfüllen, die ich gehe ich auch mit vollem Elan an. Insofern ist im Moment ein bisschen Parallelplanung nötig.

Das stelle ich mir anstrengend vor.
Andrick: Natürlich raubt das Zeit, gerade jetzt in der Vorbereitung, wo man ein bisschen mehr trainiert. Aber es ist ja auch irgendwo absehbar, dass langfristig Ruhe einkehrt. Die Vorbereitung endet zeitnah, die Kaderplanung haben wir hoffentlich auch bald abgeschlossen.

Wie habt ihr euch die Arbeit in Roxel aufgeteilt? Ich habe beides jetzt gelesen: Du wirst Co-Trainer, ihr werdet gleichberechtigt an den Start gehen. Was stimmt denn nun?
Andrick: Grundsätzlich werden wir es als Trainerteam machen, wobei Tobi aufgrund seiner Lizenzen den Hut auf hat, wenn es hart auf hart kommt. Uns schwebt ein Verhältnis von 60:40 zugunsten von Tobi vor.

Wie habt ihr beide zusammen gefunden? Kanntet ihr euch vorher schon?
Andrick: Nein, wir kannten uns gar nicht. Der Kontakt ist über Joschi Groß entstanden. Dann haben wir uns ein-, zweimal getroffen und es passte ganz gut: Wir ticken sehr ähnlich, haben die gleiche Spielidee, die gleiche Ansicht von Fußball und sind ungefähr im selben Alter. Das sind schon sehr viele Parallelen.

Wie tickt ihr denn fußballtechnisch, was war da ähnlich?
Andrick: Grundsätzlich die Ansicht, wie wir Fußball spielen wollen. Dass natürlich beim BSV nicht nur der fußballerische Gedanke zählt, sondern auch der Teamgeist und die Gemeinschaft. Das ist ein ziemlich familiär geführter Verein. Und da wollen wir hinkommen: Dass wir über den Teamgeist dementsprechend Spaß im Training reinbekommen. Und über den Spaß werden sich langfristig auch die Erfolge einstellen.

Was bist du für ein Trainertyp: Lange Leine, harter Hund oder einer, der mit den Jungs auch mal um die Häuser zieht?
Andrick: Von jedem ein bisschen. Ich finde es schwierig, pauschal zu sagen, was man für ein Trainertyp ist oder für eine Spielphilosophie verfolgt. Wenn man ein gesundes Mittelmaß einbringt, fährt man ganz gut damit.

Das ist dann ja auch ein kleiner Sprung für dich im nächsten Jahr - von der Kreisliga B in die Landesliga.
Andrick: Ich bin dem BSV sehr dankbar, dass ich die Chance kriege. Denn es gehört auch Mut dazu, so ein junges Trainerteam zu installieren, was mit Sicherheit noch nicht die Erfahrung haben kann. Ich bin da sehr, sehr positiv gestimmt, dass es klappen kann und wird. Auch weil ich den Verein und noch einige Spieler von früher kenne und mich dort wohlfühle.

Verabschiedest du dich aus Sythen denn als Aufsteiger im Sommer? Ihr seid immerhin Zweiter.
Andrick: Das wäre natürlich der Idealfall. Wir haben alle Karten in der Hand, die Mannschaft ist auch gewillt, hochzugehen. Das gab es in Sythen auch noch nie, dass der Verein in der Kreisliga A war. Das ist von der Vereinsseite zwar kein Muss, aber es wäre natürlich schön, wenn wir das so zum Abschluss bringen könnten.

Und dann geht's in Roxel genau so weiter im kommenden Jahr und ihr seid in der Winterpause wieder Zweiter...?
Andrick (lacht): Jetzt setzt du mich aber unter Druck. Aber das muss man erstmal abwarten, wie wir als Trainerteam angenommen werden. Ich glaube, dass da Potenzial vorhanden ist und wir uns hier und da an der einen oder anderen Stelle verstärken werden. Unser Anspruch sollte schon sein, im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen. Ob es nach ganz oben geht, muss man abwarten. Da gehört Glück dazu und andere Aspekte wie Verletzungen wichtig.

Zurück zu euch als Trainerteam. Langsam habt ihr beiden euch aber kennengelernt?
Andrick: Auf jeden Fall! Wir sind im täglichen Austausch, um ein bisschen mehr den Kader zu planen.

Und noch meinst du, dass es klappt?
Andrick (lacht): Noch, ja. Bis zum Sommer muss man mal gucken...nein, Spaß beiseite. Ich glaube, es wird gut klappen, weil wir uns gut verstehen und auf einer Wellenlänge ticken.

Wie sieht's kadertechnisch aus?
Andrick: 70-75% des jetzigen Kaders haben zugesagt, mit ein paar befinden wir uns noch in Gesprächen. Hier und da wollen wir aber noch extern verstärken. Da ist aber noch nichts spruchreif.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: DFB passt Spielordnung an
» [mehr...] (966 Klicks)
2 Querpass: Die Leidenszeit von Vanessa Arlt endet
» [mehr...] (840 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Hauenhorst vermeldet erste Neuzugänge
» [mehr...] (735 Klicks)
4 Querpass: Frank Busch über die Idee von möglichen Play-offs und dem 1. Juli
» [mehr...] (650 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Anschwitz History - TuS Hiltrup gegen 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (630 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle