Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Viele Jahre lang waren die SG Borken und Jannik Bone fester Bestandteil der Landesliga 4. Zur neuen Saison wird in Borken nur noch Kreisliga-Fußball gespielt - ohne Bone, der seine aktive Laufbahn beendet. Foto: Lehmann

SG Borken zieht sich freiwillig zurück


Von Christian Lehmann

(01.02.24) Die Aussichten sind ohnehin nicht allzu rosig. Die SG Borken hält in der Landesliga 4 nach nur 14 Zählern aus 16 Spielen die Rote Laterne, vor der Winterpause gab's sechs Pleiten in Serie mit einer Tordifferenz von 2:21, fünfmal in Serie blieb das Schlusslicht zuletzt ohne eigenes Tor. Nun steht fest, dass sich das Team, das seit dem Aufstieg 2017 zum festen Inventar dieser Spielklasse zählt, selbst im Falle einer erfolgreichen Aufholjagd am Saisonende zurückziehen und einen Neuanfang in der Kreisliga starten wird. Darüber berichten die Kollegen der Öffnet externen Link in neuem FensterBorkener Zeitung.

"Es macht keinen Sinn. Wir konnten so viele Abgänge nicht auffangen. Zumindest nicht mit einer für die Landesliga adäquaten Qualität", teilt Jörg Elsbeck, der gemeinsam mit Christoph Bödder die Abteilungsleitung bei der SG verantwortet hier mit. In seiner zweiten Funktion als Sportlicher Leiter, die er seit dem Rückzug von Patrick Herzog übernommen hat, handelte er sich zuletzt 13 Absagen von Spielern aus dem aktuellen Kader ein. Bereits Ende des vergangenen Jahres stand fest, dass die Routiniers Jannik Bone und Frederik Arnold-Hallbauer ihre aktive Laufbahn beenden wollen, Anfang Januar kündigten dann weitere Leistungsträger wie Raphael Niehoff oder Tim Bröcking ihren Abschied an. 

Klub setzt auf Identifikation

"Die Entscheidungen der Spieler, als welchen Gründen auch immer, haben wir zu akzeptieren. Aber ohne Mannschaft, keine Landesliga", betont Elsbeck. Ihm falle es schwer, die Mannschaft aufzugeben, sagte er gegenüber der BZ. Die zweite Mannschaft, die aktuell in der Kreisliga A spielt, soll zur neuen Saison durch diejenigen Spieler, die dem Verein erhalten bleiben, verstärkt werden. Mit ihnen und einigen Talenten aus dem eigenen Stall will der Klub künftig auf absolute Vereinsidentifikation setzen. Wer die Mannschaft künftig trainieren wird, steht ebenfalls fest. Interimstrainer Miroslaw Giruc wird nach einem halben Jahr von Jörg Theben und Felix Niermann abgelöst, die aktuell für die Reserve verantwortlich sind. 

In der Rückrunde will sich das Team dennoch nicht seinem Schicksal ergeben, betont Elsbeck: "Wir wollen unbedingt noch den sportlichen Klassenerhalt schaffen und uns sportlich fair aus der Landesliga verabschieden."



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1003 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(177 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (953 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle