Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Machen auch in der Mauer eine gute Figur: Daniel Seidel (l.) und Malte Nieweler (r.). Wertvoller waren sie für Neuenkirchen am Sonntag aber als Torschützen in Hassel.

Kurz Sightseeing, dann Vollgas-Fußball


von Lars Johann-Krone

(02.04.17) Wenn man schon mal eine Reise nach Gelsenkirchen-Hassel macht, dann muss man die Zeit auch genießen. Bloß keinen Stress. Das dachten sich auch die Fußballer des SuS Neuenkirchen. Die schauten sich 45 Minuten lang erst mal ein wenig auf dem Sportplatz des SC Hassel um, ehe sie mit dem Fußballspielen begannen. Durch den 0:2-Pausenrückstand ließen sie sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Eine Hälfte reichte ihnen, um noch mit 4:2 zu gewinnen.

Die Trainer Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez fanden die wenig engangierte Vorstellung ihre Kicker im ersten Abschnitt allerdings gar nicht witzig. "Das war schlecht. In der Pause mussten wir erst mal Tacheles reden", erklärte Ürkmez. Denn in den Zweikämpfen war Neuenkirchen völlig unterlgen, läuferisch und spielerisch auch. Kein Wunder, dass die Gäste nach der passiven ersten Hälfte mit 0:2 hinten lagen.

Plötzlich zeigt SuS Willen

Die Ansprache in der Kabine wirkte aber, und die SuS-Kicker zeigten, dass sie durchaus mehr wollten als nur ein wenig Sightseeing. Nachdem Lukas Fiedler kurz nach der Pause in einem 1:1 gegen einen Hasseler das 0:3 verhinderte, legte der Gast los und drehte die Partie noch. Vor allem Malte Nieweler drehte auf.

Er war am Spielzug über die linke Seite beteiligt, den Daniel Seidel nach Pass von Joshua Roß zu Anschlusstreffer vollendete. Von der 68. Minute an kippte die Partie nun komplett. In der 81. Minute köpfte Malte Nieweler eine Flanke vom zweiten Pfosten aus zurück ins Zentrum, wo erneut Seidel zum 2:2 traf. Klar, dass Nieweler auch am 3:2 beteiligt war. Sein Alleingang zum 3:2 wurde zwar durch einen Hasseler Spieler gestört. Den Freistoß aus 25 Metern hämmerter er allerdings zur Führung in die Maschen (85.). Ein Lupfer war es dann, der in der 90. Minute zum 4:2 führte. Torschütze: Nieweler. Ein wichtiger Erfolg für Neuenkirchen, das durch diese drei Punkte den Abstand auf die Gefahrenzone bei sechs Zählern hält.

SC Hassel - SuS Neuenkirchen     2:4 (2:0)
1:0 Ginczek (9.), 2:0 Hodzic (45.),
1:2 Seidel (68.), 2:2 Seidel (81.),
2:3 Nieweler (88.), 2:4 Nieweler (90.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(927 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(906 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(500 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(348 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(264 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.012 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (886 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (810 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (669 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle