Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Maximilian Franke und der FCG siegten auf Schalke.

FCG badet im Glück


von Fabian Renger

(01.09.18) In den ersten drei Ligaspielen war der 1. FC Gievenbeck meistens nicht gerade von der Glücksgöttin geküsst worden. Bittere wie unnötige Unentschieden mit späten Gegentoren in der Nachspielzeit mussten die Männer von Coach Benjamin Heeke gleich zweimal verkraften. Ausgerechnet beim wohl schwersten Auswärtsspiel der Saison auf Schalke drehte sich der Wind: Diesmal war der FCG nicht nur vom Glück verfolgt, nein, er badete regelrecht drin. Warum der FCG bei der U23 des FC Schalke letztlich mit 2:0 (1:0) gewann, war nicht wirklich zu kapieren. "Das hätte Schalke fünfmal gewinnen müssen", verstand auch Heeke die Welt nicht mehr. Gibt aber sicher Schlimmeres.

Alleine ein Blick auf die Ecken-Statistik genügt: Gievenbeck hatte nicht eine einzige - im gesamten Spiel. Schalke bereits zur Pause "mindestens zehn", hatte Heeke fleißig mitgezählt. Das ließ er jedoch  an anderer Stelle bleiben - das Mitschreiben der ganzen Schalker Chancen war nicht möglich, es waren schlicht zu viele. Entweder traten die Königsblauen aber über den Ball oder es rettete der Pfosten oder in einigen Szenen auch FCG-Schnapper Nico Eschhaus.

Keine Entlastung

"Wir haben unser Spiel gar nicht auf den Teppich bekommen", verteilte Heeke trotz des Sieges eher verhältnismäßig wenig Lob. Entlastungsangriffe? Fehlanzeige. Eigentlich spielte sich das Geschehen bloß in der Gievenbecker Hälfte ab. Aber die Bude fielen trotzdem auf der anderen Seite. Und auch hier war Glück im Spiel.

In der 35. Minute wurde Christian Keil in der Box gelegt, das hatte nicht nur einen Strafstoß, sondern auch einen Bänderriss zur Folge. Luca Marco De Angelis trat an - und verschoss. S04-Schlussmann Sören Ahlers parierte, den Nachschuss setzte Daniel Geisler dann jedoch in die Maschen. Auf einmal führten die Gäste.

Schalke lässt eigentlich nichts zu

Im zweiten Abschnitt wollte Heeke dann mehr sehen, endlich auch mal so etwas wie Fußball. Aber Schalke ließ sein Team nicht gewähren. Das frühe Gegenpressing der Hausherren verhinderte weiter irgendwelche nennenswerten Offensivaktion Gievenbecks. Und trotzdem: Auch im zweiten Abschnitt war ausschließlich der FCG erfolgreich - mit seinem dritten Torschuss. Maximilian Franke gewann die Kugel im eigenen Strafraum, der gab weiter zu Geisler, der wiederum bediente Tristan Niemann. Dieser natzte seinen Gegenspieler, schob quer zu De Angelis, der ihn wegmachte (87.).

Fortan zählten Heeke und Co. die Sekunden herunter, diesmal blieb die Weste auch in der Nachspielzeit sauber. Gievenbeck siegte - und irgendwie wusste hinten raus niemand, warum. 


FC Schalke 04 U23 - 1. FC Gievenbeck 0:2 (0:1)
0:1 Geisler (35.), 0:2 De Angelis (87.)

Bes. Vorkommnis: De Angelis (FCG) scheitert mit FE an Schalkes Keeper Sören Ahlers (35.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Logermann-Comeback beim TuS Ascheberg
(995 Klicks)
2Kreisliga B: Kadernews vom SC Hörstel
(537 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 16. Spieltag
(406 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Stork tritt zurück
(366 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Christoph Klaas verlängert bei Turo Darfeld nicht
(90 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Carneiro spielt in der Rückrunde beim FC Epe
» [mehr...] (841 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Szabo und Brannon verstärken Borussia Emsdetten bereits im Winter
» [mehr...] (726 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Meise wechselt zur SpVgg Vreden
» [mehr...] (682 Klicks)
4 Querpass: Alle Sportplätze in Münster sind gesperrt
» [mehr...] (674 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Vorgezogene Winterpause für die Westfalenliga
» [mehr...] (514 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 15    47:16 41  
2    SV Mauritz 06 15    58:11 40  
3    SG Sendenhorst 15    40:11 40  
4    1. FC Gievenbeck II 15    59:12 38  
5    FC Nordwalde 15    43:16 36  

» Zur kompletten Tabelle