Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

"Aufopferungsvoll und absolut dominant"


von Malte Greshake

(05.09.21) Der zweite Sieg im zweiten Spiel! Nichts scheint die Jungs von Eintracht Rheine aus der Bahn werfen zu können. Obwohl die Truppe Cihan Tasdelen im Spiel gegen den RSV Meinerzhagen beinahe den kompletten zweiten Durchgang in Unterzahl agierte, sprang beim 2:1 (2:0) am Ende doch noch ein wichtiger Auswärtssieg dabei heraus. Von einem "verdienten Sieg" sprach Rheines Coach hinterher sogar und freute sich über eine aufopferungsvolle Leistung seiner Mannschaft. 

"Wir waren von Anfang an absolut dominant", fasste es Tasdelen zusammen. "Wir hatten gute Torraumszenen und haben immer wieder Druck ausgeübt." Und ein Geistesblitz von Jannis Fraundörfer half dabei auch: Weil das Schlitzohr gesehen hatte, dass sich RSV-Keeper Johannes Focher zu weit vor dem eigenen Kasten platziert hatte, jagte Fraundörfer die Murmel volley aus 45 Metern in des Gegners Kasten (9.): Wahnsinn! 

"Einfach so weitermachen..."

Kurze Zeit später jagte Pascal Petruschka mit ganz viel Speed über den Flügel, setzte im Anschluss Timo Scherping in Szene, der aus der Drehung auf 2:0 erhöhte (21.). Es hätte für die Rheinenser nicht besser laufen können. "Ich habe den Jungs dann in der Halbzeit gesagt, dass wir einfach so weitermachen sollen", meinte Tasdelen schmunzelnd. Denn das klappt semi-gut: Kurz nach dem Seitenwechsel rauschte Marvin Holtmann nämlich zu spät in seinen Gegenspieler, sodass sich Schiedsrichter Jonas Fischbach gezwungen war, glatt Rot zu zeigen (47.). 

"So weiterzumachen, ist uns also nicht ganz gelungen", sagte Tasdelen. "Aber bis auf das Gegentor haben wir trotz Unterzahl nicht mehr viel zugelassen." Nik Kunkel hatte für die Hausherren kurz nach dem Platzverweis getroffen (56.). Die größeren Chancen hatte dann sogar die Eintracht besessen: Timo Scherping aber auch Petruschka blieben glücklos. Am Ende konnten die Gastgeber dann nur noch anders auf sich aufmerksam machen: Erst sah Alessandro Tomasello nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte (90.), ehe auch Torschütze Kunkel wegen einer Beleidigung vom Platz gestellt wurde (90.+3).

RSV Meinerzhagen - Eintracht Rheine     1:2 (0:2)
0:1 Fraundörfer (9.), 0:2 Scherping (21.),
1:2 Kunkel (56.),
Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Holtmann (47./grobes Foulspiel), gelb-rote Karte für Tomasello (87./wiederholtes Foulspiel), rote Karte für Kunkel (90.+3/Beleidigung)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1003 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(177 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (954 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle