Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Martin Lambert spielte in Münster u.a. für den TuS Hiltrup. Foto: Archiv

Zwei (weitere) Talente und ein alter Hase


von Fabian Renger

(05.03.21) Mit Felix Ritter und Nawid Zadeh vermeldete Westfalia Kinderhaus erst zwei Neuzugänge für den Sommer. Beide junge Kerle, die aktuell noch der U19 des 1. FC Gievenbeck angehören. Am Freitagnachmittag hat Westfalias Coach Holger Möllers abermals zwei weitere junge Neulinge in Petto - und einen, das kann und darf man sagen, alten Hasen.

Die beiden jungen Kicker kommen ebenfalls aus Gievenbecks A-Jugend-Westfalenliga-Combo: Nicolas Harksen (Torwart) sowie Jendrik Witt (Links oder rechts offensiv) sind zwei weitere Aktien für die Zukunft. "Da siehst du so ein bisschen die Philosophie", freut sich Möllers. "Ich habe in den letzten Jahren hunderte von Gespräche geführt, aber selten so klare Jungs gesehen wie die vier. Die haben nicht rumgeeiert. Denen konnte man klar sagen: Ihr spielt zwar Jugend-Westfalenliga und seid richtig gut, aber Seniorenfußball-Westfalenliga ist einfach eine andere Nummer." Die Westfalia, sagt Möllers, möchte diese Jungs bei ihren ersten Schritten unter den "Großen" begleiten. Das Quartett habe sich in den Gesprächen ziemlich bodenständig und reflektiert gegeben. Nicht alltäglich. Ein guter Wesenszug. Warum die Wege zwischen Gievenbecks U19 und Kinderhaus so kurz sind: Omid Asadollahi, ab Sommer Co-Trainer von Möllers, ist bei den 49ers derzeit A-Jugend-Coach.

Mehr Führungsspieler geht kaum

Der angesprochene alte Hase ist wohlbekannt: Martin Lambert. Nur mit Jungspunden, das wissen die Verantwortlichen an der Großen Wiese, geht es eben auch nicht. "Martin soll die Jungs mitführen und seine Erfahrung weitergeben", erklärt Möllers den Auftrag an den 32-Jährigen. 

Der spielte in Münster bereits in Wolbeck, in Roxel und in Hiltrup. Seit dem vorigen Jahr kickte er beim SV Drensteinfurt in der Bezirks- und Landesliga. Wer Lambert kennt, der weiß: Mehr Lautsprecher und Leitwolf geht wohl kaum. Lambert ist auf dem Feld zentral oder links in der Abwehrkette zu finden.

"Wir haben eine gute Mischung aus vielen jungen, hungrigen und erfahrenen Spielern", sieht sich Möllers gut aufgestellt. In der kommenden Woche plant der Trainer sogar schon ein kurzes Trainings-Comeback - zumindest in Kleingruppen. Für die kommende Saison sucht Möllers noch einen Stürmer sowie einen Innenverteidiger.

Siegemeyer hat zugesagt

Zusagen vom derzeitigen Kader liegen bereits einige vor. Der stark umworbene Keeper Tim Siegemeyer bleibt ebenso wie Janik Bohnen, Leon Niehues, Jonas Kreutzer oder auch Nick Rensing. 

Auf der Abgangsseite sind Eric Rottstegge, Joschka Brüggemann (beide FC Eintracht Rheine), Marcel Lütke Lengerich (TuS Laer), Julian Sammerl (Ziel unbekannt) sowie Torwart Thorben Hövelmann (Conc. Albachten) zu verzeichnen. Auch Marvin Buchta wird sich wohl anders orientieren.



Lesetipps der Redaktion
Querpass: "Lui" Brüning ist zurück auf der Trainerbank
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Guido Kuhl
Kreisliga A1 MS: TSV Handorf - trübe Gegenwart, verheißungsvolle Zukunft
Querpass: Pokalauslosung des Kreissparkassen-Cups 2021/22
Kreisliga A TE: Lennart Goeke verstärkt den SC Halen

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Beben in der Schöneflieth
» [mehr...] (1.374 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Das Laufbahnende des Leon Schwarzer
» [mehr...] (862 Klicks)
3 Querpass: Laut eines Medienberichts kommt am Montag die Saisonannullierung
» [mehr...] (820 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Albachten stopft die Lücken im Zentrum
» [mehr...] (817 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Marcel Stöppel wird Hiltrups Co-Trainer
» [mehr...] (680 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle