Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Maximilian Irle (#16) und Joschua Heismann von den BWA-Männern treffen auf einen angeschlagenen Boxer.

BWA-Männer treffen auf Füchse in Not


von Julia Theisinger

(09.02.17) An diesem Spieltag ist ein Sieg für die Volleyballspieler des SV Blau-Weiß Aasee wichtig, denn sie haben einen direkten Konkurrenten im Tabellenranking zu Gast. Die BWA-Damen wollen einen Sieg aus Weende mit nach Hause nehmen und die erste Damenmannschaft des TSC Gievenbeck trifft am Nachmittag auf die Volleyballerinnen aus Oldendorf.


Männer Regionalliga West
Füchse Düsseldorf/Ratingen - BW Aasee (Samstag, 19 Uhr)

Die BWA-Männer empfangen am Samstag die Füchse Düsseldorf/Ratingen. Diese Partie gegen einen Nachbarn in der Tabelle wollen sie unbedingt für sich entscheiden. Aktuell befinden sich die Münsteraner Volleyballer auf dem siebten Platz, die Füchse sind Neunter.

Die Füchse plagen momentan neben Personalnot auch finanzielle Probleme. Auf ihrer Facebook-Seite baten sie um Sponsorengelder und Spenden für den Verein. Sportlich läuft es zur Zeit auch nicht besonders gut. Die jüngsten vier Begegnungen gingen verloren, lediglich drei Siege aus zwölf Spielen haben die Düsseldorfer vorzuweisen. Trainer Daniel Reitemeyer motiviert seine Spieler trotz klarer Niederlagen immer wieder. Für den nicht optimalen Start ins Jahr 2017 macht er eine zu kurze Trainingsphase verantwortlich.

Aasee kam bei der Partie gegen den Tabellenführer aus Fischenich am vergangenen Spieltag nur langsam ins Spiel. Obwohl sich die Leistung der Münsteraner im Verlauf der Sätze steigerte, waren die BWA-Herren den gegnerischen Spielern unterlegen. Die Gäste brachten nicht die nötige Willensstärke für einen Auswärtssieg auf und verloren deutlich mit 0:3. Nach dieser Niederlage fokussieren sich die Volleyballer jedoch direkt auf das kommende Duell gegen die Füchse, bei dem sie ihren Tabellenplatz behaupten wollen.
Heimspiel-Tipp: Die BWA-Volleyballer werden vor heimischer Kulisse ihren siebten Platz verteidigen und gegen die Füchse mit 3:2 gewinnen.

Frauen 3. Liga
Tuspo Weende - SV Blau-Weiß Aasee (Samstag, 20 Uhr)

Die Aasee-Volleyballerinnen treffen am Samstag auf den neuntplatzierten Tuspo Weende. Aasee-Coach Nils Kaufmann wird sein Team an diesem Wochenende bei einem Treffen für Anwärter der zweiten Bundesliga in Berlin vertreten, es aber voraussichtlich trotzdem am Spielfeldrand unterstützen können. Er erwartet ein gutes Spiel und möchte, dass seine Damen es für sich entscheiden und deutlicher gewinnen als im Hinspiel, bei dem der Gegner erst im Tie-Break geschlagen wurde.

Tupso Weende fuhr in der laufenden Saison in 15 Spielen nur drei Siege ein, überraschte jedoch beim Punktgewinn am vergangenen Spieltag. Trainer Tobias Harms lobte die wieder guten Angaben und Annahmen seines Teams und war mit dem mutigen Auftritt sehr zufrieden. Letzten Endes habe das "Quäntchen Glück" zum Sieg gefehlt, man wolle aber nun weiterhin Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Sichere Annahme und gute Angriffe

Mit einer sicheren Annahme und sauberen Angriffen punkteten die BWA-Damen im vergangenen Spiel. Ihre stabile Feldabwehr war wichtig für den Aufbau der eigenen Angriffe. Diese kamen platziert ins gegnerische Feld und trugen zu den Satzgewinnen bei. Im letzten Spiel waren die Damen zwischendurch etwas inkonsequent und gaben ihre hohe Führung im zweiten Satz ab. Ihren so erstarkten Gegner schlugen sie dennoch durch starke Angaben und eine clevere Taktik.
Heimspiel-Tipp: Aasee wird seiner Favoritenrolle gerecht werden und sich gegen Tupso Weende auswärts mit 3:0 durchsetzen.

Frauen-Verbandsliga 4
OTSV Pr. Oldendorf – TSC Gievenbeck (Samstag, 15 Uhr)

In der Verbandsliga treffen die TSC-Volleyballerinnen an diesem Spieltag auf das Team aus Preußisch Oldendorf. Dabei ist ein Punktgewinn für die viertplatzierten Gievenbeckerinnen wichtig, um den Vorsprung auf die Ränge fünf und sechs auszubauen und den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Die Spielerinnen des OTSV fuhren im Jahr 2017 nur einen Sieg aus drei Begegnungen ein. In der laufenden Saison sammelten sie 14 Punkte und liegen damit auf Rang neun. Das Team von Trainer Matthias Kolbe hat nicht die nötige Konstanz in seinem Spiel, schenkt den Gegnern viele Punkte durch eigene Fehler und nutzt seine Chancen oftmals nicht. Jedoch gab die Damenmannschaft in ihren bisherigen Spielen trotz teils hohen Rückständen nicht auf und sorgte mit starken Aufholjagden für spannende Szenen.

Die TSC-Damen gehen motiviert und selbstbewusst in dieses Spiel, denn sie gewannen alle Spiele im Jahr 2017. Durch die gut organisierte Absprache auf dem Feld hatten die Volleyballerinnen einige Vorteile ihren Gegnern gegenüber und konnten oftmals auch nach langen Ballwechseln die Punkte holen. Druckvolle Angaben zählen auch zu den Stärken des Teams, das sich im Hinspiel mit 3:0 gegen die Oldendorferinnnen durchsetzte.
Heimspiel-Tipp: Die Gievenbeckerinnen setzen ihre Siegesserie gegen die OTSV-Damen fort und gewinnen mit 3:1.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 18    71:24 48  
2    SC Halen 18    64:24 48  
3    Conc. Albachten 18    49:20 47  
4    Germ. Hauenhorst 18    46:23 45  
5    SC Hörstel 18    72:26 44  

» Zur kompletten Tabelle