Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Volleyball

Wollen am Samstag den Klassenerhalt in der Regionalliga perfekt machen: Libero Samuel Schleitzer und BW Aasee.

BWA hat keinen Bock auf Relegation


von Lars Johann-Krone

(30.03.17) Partylaune hier, Trauer dort. Die Stimmungsbilder in den Volleyballligen sind ein paar Spieltage vor Saisonende oft extrem. Auch bei BW Aasee und dem TSC Münster-Gievenbeck wird an einigen Stellen noch an den Nägeln gekaut und vor dem Spieltag zur Sicherheit lieber einmal mehr auf den Spielplan und die Tabelle geschaut. Und ja: Sowohl für die Volleyballer BW Aasees als auch die Volleyballerinnen des TSC könnten Entscheidungen anstehen.

BW Aasee - VBC Paderborn     (Sa., 19 Uhr)
Eine Sache steht fest. Direkt absteigen kann BW Aasee nicht mehr. Die 21 Punkte, die bisher auf dem Konto stehen, würden für eine Relegation immer reichen. "Auf eine mögliche Relegation haben wir aber gar keine Lust. Das würde die Saison nur unnötig in die Länge ziehen", so BWA-Zuspieler Arne Bleines.

Selbst ein Erfolg im Tiebreak würde den Münsteranern allerdings noch keine endgültige Sicherheit bringen. Denn sowohl Paderborn als auch die Füchse Düsseldorf/Ratingen und der Dürener TV II könnten dann theoretisch noch mit 23 Zähler gleichziehen. Das Satzverhältnis würde in dem Fall entscheiden. Sicher ist Aasee nur, sollte es am Samstag einen Drei-Punkte-Sieg einfahren.

Bleines fehlt, Irle kehrt zurück

Bleines selber fehlt allerdings noch, wie schon in der Vorwoche beim 2:3 in Hörde. Sebastian Förster übernimmt bei BWA das Zuspiel. Zurück aus dem Urlaub ist aber Max Irle. Der flexible Angreifer stärkt die Münsteraner Präsenz am Netz.

In der Vorwoche schafften es die BWA-Recken nicht, vom ersten Ballwechsel an auf Betriebstemperatur zu gelangen. Zwei Sätze verschlief die Mannschaft, ehe einige personelle Veränderungen doch noch den fünften Satz möglich machten. Im Hinspiel erlitt BWA einen herben Rückschlag. Mit einem 0:3 trat die Mannschaft die Rückreise aus Ostwestfalen an.
Heimspiel-Tipp: BW Aasee macht schon am Samstag alles klar. Ein 3:1-Erfolg sichert für ein weiteres Jahr die Regionalliga-Zugehörigkeit.

BW Aasee III - TSC Münster-Gievenbeck     (So., 13 Uhr)
Eine Niederlage könnte schon das Aus im Kampf um den begehrten Platz zwei bedeuten. Ein Sieg hingegen würde die Volleyballerinnen des TSC Münster-Gievenbeck definitiv in ein Endspiel am letzten Spieltag führen. Eine spannende Ausgangslage also vor dem Duell mit BW Aasee III, dem Tabellensechsten der Verbandsliga 4.

TSC-Coach Hans Stuckenbrock graust es noch ein wenig, wenn er an das Hinspiel gegen die Blau-Weißen denkt. Der Spielaufbau war damals gar nicht mal so schlecht. Die Angriffe verfehlten allerdings der Reihe nach das gegnerische Feld. Die TSClerinnen wollten es damals zu genau machen und unterlagen klar mit 0:3.

Optimistischer Coach

Ohne Ausfälle geht er in die Partie gegen BWA III. "Ich bin recht optimistisch, dass wir das Spiel gewinnen. Wir haben zuletzt sechs gute Spiele in Serie gemacht. Außerdem hat Aasee III in der vergangenen Woche richtig einen gegen Paderborn kassiert", so Stuckenbrock.

Ein Vorteil des TSC könnte sein, dass er erst am Sonntag spielt und so mit dem Wissen des Ergebnisses des Spiels BW Aasee II gegen VoR Paderborn ins Match geht. Die Aasee-Zweite ist der ärgste Konkurrent im Kampf um den Relegationsplatz zwei. Derzeit liegt der TSC mit 30 Zählern noch einen hinter dem Lokalrivalen. Sollte BWA II klar bei Tabellenführer Paderborn verlieren und der TSC drei Punkte holen, dann könnte im direkten Duell am letzten Spieltag sogar eine 2:3-Niederlage reichen, um Platz zwei zu sichern. Aber das sind etwas verfrühte Rechenspiele.
Heimspiel-Tipp: Der TSC gewinnt mit 3:1 und übernimmt Platz zwei in der Tabelle, weil Aasees Zweite in Paderborn im Tiebreak unterliegt.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Amisia Rheine 2    12:2 6  
2    SV Büren 2010 2    12:6 6  
3    FSV Ochtrup 2    8:2 6  
4    Neuenkirchen II 2    8:3 6  
5    Brukt. Dreierwalde 2    8:3 6  

» Zur kompletten Tabelle