Suchbegriff:
  • Landesliga 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 1 - Anschwitzen, der 10. Spieltag

Keeper Alexander Cosse will mit Neuenkirchen nachlegen. Foto: Uhlig.

Raus aus der Abstiegszone


Von Nils Uhlig

(17.11.23) Geht es jetzt bergauf? Neuenkirchen und Ladbergen fuhren in der Vorwoche Siege ein und wollen dieses Wochenende nachlegen. Gronau kann sein Konto mit dem nächsten Heimsieg wieder positiv gestalten. Einzig SGH Ibbenbüren II steht wohl weiterhin kein Sieg ins Haus.

Mit dem Sieg in Ibbenbüren holte SuS Neuenkirchen bereits den fünften Auswärtspunkt in der laufenden Saison. Vor der vergangenen Saison wäre Tobias Helming damit sicherlich zufrieden gewesen. Doch die Ansprüche sind nach der überraschenden Meisterschaft deutlich gestiegen. Auch wenn ein erneuter Coup nie zur Debatte stand, ist ein souveräner Klassenerhalt ohne Zittern erwünscht. Deswegen soll sein Team in Hüllhorst nachlegen und die Punkte sechs und sieben in fremder Halle einfahren.

Schafft Ladbergen den Anschluss

Endlich der erste Sieg! Die Erleichterung in Ladbergen war spürbar. Dennoch darf sich die Elschner-Sieben darauf keineswegs ausruhen. Mit der HSG Porta kommt ein Gegner auf den Rott der geschlagen werden muss, wenn man aus dem Keller raus will. Die Gäste haben nur drei Punkte mehr auf dem Konto. Mit dem zweiten Sieg in Serie wäre der TSV auf einen Punkt dran am Mittelfeld. Viel wird aber auch davon abhängen, welche Optionen Elschner im Kader begrüßen kann.


Anschwitzen, der 10. Spieltag

Vorwärts Gronau - TuS Oberlübbe (Samstag, 18 Uhr)
Auswärts läuft es weiter mäßig bei Vorwärts. Zwar spielt das Team zeitweise auf Augenhöhe, oder ist sogar besser. Doch mit ein paar schwachen Minuten reißen sich die Fischer-Jungs ihren Vorteil regelmäßig wieder ein. Umso wichtiger also, dass es zuhause weiterhin Punkte gibt, um nicht in die Abstiegszone reinzurutschen. Mit Oberlübbe ist der Vierte der Tabelle zu Gast, der zuletzt Spitzenreiter Spenge II stürzte und die erste Niederlage beifügte. Die Gäste kommen also mit viel Selbstvertrauen. Das kann Gronau grade zuhause aber ebenso ausstrahlen.
HEIMSPIEL-Tipp: 29:27. Oberlübbe bleibt lange dran, doch angepeitscht von den eigenen Fans setzt sich Gronau durch.

HSG Hüllhorst - SuS Neuenkirchen (Samstag, 19.15 Uhr)
Die HSG ist nach durchwachsenem Saisonstart zuletzt besser in die Spur gekommen. Am letzten Spieltag gab es aber den Rückschlag gegen Spitzenreiter Petershagen/Lahde. Dennoch ist Hüllhorst grade zuhause eine Macht. Für Neuenkirchen also keine einfache Aufgabe. Dass die Helming-Crew dieses Spiel trotzdem gewinnen kann, bewies sie in den bisherigen Auswärtsauftritten über weite Strecken. Manches Mal fehlte einfach der Killerinstinkt, oder eine weitere Personalie. Sind alle Mann an Bord, ist alles möglich.
HEIMSPIEL-Tipp: 30:30. Immerhin einen Punkt entführt Neuenkirchen aus Hüllhorst und kann damit zufrieden sein.

SGH Ibbenbüren II - SG Bünde/Dünne (Samstag, 19.30 Uhr)
Eigentlich können wir jede Woche das gleiche schreiben und Dennis Lampe die gleichen Antworten im Interview zum Spiel geben. Denn mit knappem Kader und ein paar Aushilfen hier und da, ist die SGH II weder eingespielt, noch konkurrenzfähig. So hart muss man das leider formulieren. Auch gegen den Tabellenzweiten aus Bünde würde deswegen jeder Punkt einer Sensation gleichkommen. Wichtigste Aufgabe für Lampe dürfte es deshalb sein, mit seinem Team nicht den Spaß zu verlieren.
HEIMSPIEL-Tipp: 18:32. Bünde zieht den Hausherren mit guter Abwehr den Zahn und kann so Gegenstöße laufen.

TSV Ladbergen - HSG Porta Westfalica (Sonntag, 18 Uhr)
Geht die Saison für den TSV jetzt erst so richtig los? Am vergangenen Wochenende fuhr das Team endlich den ersten Saisonsieg ein. Erleichterung pur, aber Dirk Elschner warnte auch gleich, dass seine Mannschaft nachlegen müsse, um schnell aus dem Keller zu kommen. Mit der HSG Porta kommt ein schlagbarer Gegner zum TSV. Die Gäste stehen mit 7:9 Punkten im Mittelfeld. Das ist auch ein kurzfristiges Ziel der Ladberger und dafür ist ein Sieg unabdingbar.
HEIMSPIEL-Tipp: 26:22. Mit guter Defensivleistung holt Ladbergen den zweiten Sieg in Folge.

Liebe Handball-Abonnenten. Euch gefällt unsere Arbeit? Ihr mögt unsere Texte und die Art, wie wir berichten. Dann regt andere an, sich auch anzumelden. Unser Ziel: Mit den Einnahmen wollen wir eine Stelle für einen festen Handball-Redakteur finanzieren. Die Weitergabe von Zugangsdaten oder Scrennshots hingegen verhindert, dieses Ziel zu erreichen. 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
» [mehr...] (227 Klicks)
2 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
» [mehr...] (206 Klicks)
3 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (169 Klicks)
4 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, Nachholspiele
» [mehr...] (167 Klicks)
5 Handball-MSL-Liga: Westfalia Kinderhaus - SC Nordwalde 32:27
» [mehr...] (159 Klicks)

» Mehr Top-Klicker