Suchbegriff:
Aslan Altan (l.) und der FC Galaxy Steinfurt könnten mit einem Sieg heute den Durchmarsch perfekt machen.

Vier Teams haben noch nicht frei

von Svenja Kleditzsch und Christian Lehmann

(19.06.15) Während sich etliche Teams schon auf der Mannschaftsfahrt Sangria und Co. hinter die Binde kippen und dabei hoffentlich nicht vergessen, uns ihre Opens internal link in current windowUrlaubsgrüße zuzusenden, müssen vier Mannschaften aus dem Fußballkreis nachsitzen. Der Grund ist aber ein erfreulicher und hat mit Schule nichts zu tun. Der SV Mesum II, FC Galaxy Steinfurt, SuS Neuenkirchen IV und SV Burgsteinfurt III wollen in die A- respektive B-Liga aufsteigen und werden in den heute und am Sonntag stattfindenden Relegationsspielen hierfür alles reinwerfen.

In der Relegation um den A-Liga-Aufstieg trifft die Reserve des SV Mesum heute um 18:30 Uhr im Hauenhorster Waldstadion (Hessenweg 1, Rheine) auf den FC Galaxy Steinfurt. Schiedsrichter der Partie ist Gerrit Breetholt, an der Seitenlinie stehen Christian Kadell und Ramon Pauli. 

Vorfreude bei Spitthoff

Der erst vor zwei Jahren gegründete FC Galaxy könnte mit einem Sieg den zweiten Aufstieg in Folge feiern und den Durchmarsch perfekt machen. Galaxy-Trainer Christian Spitthoff geht mit einer dementsprechend positiven Erwartung in das Spiel. "Wir wollen uns durchsetzen und dominant auftreten." Die Stärken seines Teams seien vor allem der Wille, den die Mannschaft vor allem in der Rückrunde gezeigt habe. Taktisch gesehen setzt Galaxy auf viel Ballbesitz. "Wir wollen unseren Gegner müde spielen um schließlich als Sieger vom Platz zu gehen." Auch mit einem Rückstand könne sein Team gut umgehen. Das zeigte Galaxy erst am vergangenen Wochenende in Bilk, wo es ein dramatisches Spiel nach 0:1-Rückstand in doppelter Unterzahl drehte und sich somit Platz zwei in der Kreisliga B2 sicherte. Ob auch morgen das Spiel nach einem Rückstand gedreht werden könne? "Davon gehe ich ganz stark aus", sagt Spitthoff.

Auch Mesum II-Trainer Sebastian Menzel ist davon überzeugt, dass seine Mannschaft das Zeug hat, den Aufstieg zu schaffen. Seinen Spieler hat er eine einfache Marschroute mitgegeben: "Sie sollen einfach 100 Prozent reinhauen". Menzel sieht beide Teams auf Augenhöhe. "Am Ende werden kleine Details das Spiel entscheiden." Mesums Reserve sei vor allem wegen ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit so stark. "Wir werden als eine Einheit auftreten und durch eine Mannschaftsleistung überzeugen."

Dirkes: "Komplett gute Saison krönen"

Auch in der Kreisliga C in Steinfurt kämpfen noch nach dem letzten Spieltag zwei Teams um den Aufstieg. Am Sonntag trifft der SuS Neuenkirchen IV im Entscheidungsspiel auf den SV Burgsteinfurt III. Die Partie wird im St. Arnolder Sepp-Herberger-Stadion (Sepp-Herberger-Straße 32, Neuenkirchen) ausgetragen. Anstoß ist um 13 Uhr. Der Unparteiische, der die Begegnung pfeift, ist Klaas Meinert. Andreas König und Marc Stellmacher assistieren ihm an der Linie.

Neuenkirchen IV-Trainer Michael Dirkes ist optimistisch, dass sein Team es packen wird: „Wir werden alles versuchen, um eine komplett gute Saison durch den Aufstieg zu krönen.“ Sein Saisonziel, unter die ersten drei zu kommen, habe sich der Coach bereits erfüllt, was jetzt folgt, sei Bonus.

Starke Defensive

Mit dem Gegner aus Burgsteinfurt hat sich Dirkes noch „nicht allzu viel“ beschäftigt. Er setzt auf die Stärken seines Teams, die vor allem in einer stabilen Defensive liegen. In der vergangenen Saison hat Neuenkirchen IV nur dreimal mehr als zwei Gegentore kassiert und das soll auch in der Relegation der Schlüssel zum Erfolg werden. „Wir wollen aus einer guten Defensive heraus das Spiel machen.“

Über eine starke Defensive verfügen allerdings auch die Stemmerter. Die Drittvertretung des SVB hat mit 23 die wenigsten Gegentore der gesamten Liga kassiert. Die Elf von Trainer Andreas Wilhelm hat überdies mit der bulligen "echten Neun" Marcel Leschinsky einen Stoßstürmer vorderster Güte in den eigenen Reihen. Leschinsky, der für seinen wuchtigen Schuss kreisweit bekannt ist, hat 29 Saisontore erzielt.

Je nach Gewinner in diesem Spiel wird es einen Doppelaufstieg der untersten Mannschaften eines Vereins geben. Sollte Burgsteinfurt gewinnen, steigt die Dritte gemeinsam mit der Zweiten, dem Meister der Kreisliga B2, auf. Wenn Neuenkirchen IV gewinnt, eifert das Team der eigenen Fünftvertretung nach, die Meister der Kreisliga C2 wurde. Das wäre insofern noch zusätzlich bemerkenswert, als erst in der vergangenen Saison SuS II und SuS III parallel aufgestiegen waren.

 



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(87 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FC Galaxy goes Franchise
» [mehr...] (345 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: Qualität und Erfahrung für Horstmars Zentrale
» [mehr...] (299 Klicks)
3 Kreisliga B1 Steinfurt: SC Reckenfeld verstärkt sich zweifach für die Defensive
» [mehr...] (294 Klicks)
4 Querpass: Ralf Althoff ist zurück - als B-Jugend-Trainer!
» [mehr...] (235 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: 1. FC Nordwalde fahndet nach Mr. Right
» [mehr...] (225 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle