Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle
BSV-Kapitän Jan-Philipp Koliska kann so hoch springen, wie er will: Die Hürde Hörstel war zu hoch.
Ausnahmeerscheinung: Jan Niestegge (l.) traf kein einziges Mal für den SC Hörstel!

Starker BSV kriegt richtige Reise


Von Stephan Meyer 

(12.05.19) So ziemlich gar nichts hatte eine Halbzeit lang darauf hingedeutet, dass der SC Hörstel den Meisterschampus mehr oder weniger ordern kann. 1:1 stand es da zwischen dem heimischen SC und dem abstiegsbedrohten BSV Brochterbeck. Und jener BSV hatte eine bombige erste Hälfte auf die Platte gebracht. „Die haben uns den Schneid abgekauft und waren viel präsenter", musste dann auch Hörstels Coach Sebastian Bruns eingestehen. Eine Gäste-Führung wäre zur Pause durchaus verdient gewesen. Dann muss Bruns in der Pause die richtigen Worte gefunden haben. Acht Tore erzielte sein Team in Durchgang zwei, siegte am Ende satt mit 9:1. Und dann kam auch noch die frohe Kunde aus Halen. Bruns war hellauf begeistert: „Donnerwetter. Damit war nicht zu rechnen." Fünf Punkte Vorspung sind es nun für den SC, der kommende Woche alles klar machen kann.

Hörstel froh über Pause

Zunächst aber nochmal zur ersten Halbzeit. Die Gäste hatten begriffen worum es geht und bissen sich von der ersten Minute an in die Partie. Hörstel spielte eher so, als würde es um die Ränge fünf bis sieben gehen. Bruns: „Aufgrund deren ersten Halbzeit ist es total ungerecht, dass die am Ende eine solche Reise kriegen." Sören Schliek brachte den BSV völlig verdient nach einem feinen Steckpass in Minute zwölf in Führung nachem die Gastgeber sich einen fatalen Ballverlust im Zentrum geleistet hatten. Über Pitt Hoge und Iwan Raspopov tauchte Brochterbeck vorne immer wieder gefährlich auf. Das Pausen-1:1 durch Arben Gashis direkt verwandelten Freistoß war mehr als schmeichelhaft. „Es war gut, dass Halbzeit war", musste Bruns die Kabinenansprache nutzen, um „den ein oder anderen gerade zu stutzen".

Julin Muthulingams Fünferpack

Das funktionierte, denn plötzlich gelang Hörstel alles. „Da haben wir unsere Leichtigkeit wiedergefunden", war Bruns nun amused. Spätestens das 3:1 durch Patrick Bösker nach einer knappen Stunde brach den Gästen das Genick. Sie kamen fortan für nichts mehr in Frage. Allein Julin Muthulingam gelangen nach der Pause fünf (!!) eigene Treffer. Bruns' Sonderlob war ihm sicher: „Ihn muss man herausheben." Hörstel kann sein Meisterstück kommenden Sonntag in Esch machen. Dort trainiert Ex-Coach Bruno Kitroschat, unter dem Bruns in Hörstel lange Jahre Co-Trainer war. „Ich rufe Bruno morgen mal an...", frohlockte Bruns mit einem Augenzwinkern.

Der BSV-Glaube ist da

Beim BSV saß der Schlag erstmal tief. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind nicht gerade gestiegen. Möglich ist aber alles. Co Markus Spreckelmeyer versprühte eine gute Stunde nach Abpfiff schon wieder Optmismus, auch wenn die Packung natürlich weh tue: „Der Glaube ist noch da - auch bei den Jungs." Die Konkurrenz muss dafür patzen und Brochterbeck selber sechs Punkte holen. Mit der heute gezeigten Leistung in Durchgang eins scheint zumindest letzteres absolut möglich.

SC Hörstel - BSV Brochterbeck     9:1 (1:1)

0:1 Schliek (12.), 1:1 Gashi (15.),
2:1 J. Muthulingam (47.), 3:1 Bösker (63.),
4:1 Schoo (69.), 5:1 J. Muthulingam (78.),
6:1 J. Muthulingam (79.), 7:1 Gashi (80.),
8:1 J. Muthulingam (84.), 9:1 J. Muthulingam (86.).

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (836 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Aytac Kara verstärkt die Kobbos
» [mehr...] (773 Klicks)
3 Kreisligen B TE: Zu- und Abgänge Saison 2020/21
» [mehr...] (656 Klicks)
4 Kreisliga B2 TE: Neuer Konkurrenzkampf bei Grün-Weiß Lengerich
» [mehr...] (463 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Ladbergen legt mit Yilmaz nach
» [mehr...] (309 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle