Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Sassenberg muss punkten

 Von Svenja Kleditzsch

(08.09.16) "Jetzt ist es egal wer kommt, wir müssen punkten", fasste Sassenberg-Coach Stefan Brinkmann die prekäre Lage seines VfL zusammen. Mit nur einem Punkt aus vier Spielen steht seine Truppe momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz, nur der SV Drensteinfurt ist schlechter gestartet - hat dafür allerdings auch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Ob es wirklich egal ist, wer der nächste Gegner wird? Mit der SG Bockum-Hövel kommt jedenfalls ein echter Brocken auf die Sassenberger zu. Neun Punkte aus vier Spielen sammelte der Vorjahres-Elfte und steht damit zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch Brinkmann unterschätzt den nächsten Gegner nicht: "Die sind richtig gut."

SC Roland II - TuS Freckenhorst     (Sonntag, 12.30 Uhr)

Der letzte Spieltag hätte für diese beiden Teams kaum unterschiedlicher verlaufen können: Während sich der SC Roland II mit 1:5 der SG Bockum-Hövel geschlagen geben musste, schickten die Freckenhorster Aufsteiger Dedinghausen mit 6:1 nach Hause. Für den SC Roland, der sich in der Aufstiegsrelegation durchgesetzt hatte, startete die Saison mit einem Sieg gegen RW Westönnen zwar richtig gut, danach gab es allerdings drei Niederlagen. Für die Freckenhorster geht es nach der Derby-Niederlage gegen Sendenhorst durch die drei Punkte des letzten Spieltags wieder bergauf. Sieben Punkte aus vier Spielen bedeuten für die Strump-Elf momentan Tabellenplatz vier.
Heimspiel-Tipp: Freckenhorst gewinnt auch gegen den nächsten Aufsteiger: 3:0 für den TuS.

VfL Sassenberg - SG Bockum-Hövel     (Sonntag, 15 Uhr)

Mit 2:4 verlor der VfL am letzten Spieltag gegen Spitzenreiter und Landesliga-Absteiger Hammer SpVg II, obwohl der zwischenzeitliche Ausgleich bejubelt werden durfte. "Hamm ist einfach super stark", resümierte Trainer Stefan Brinkmann nach dem Spiel, obwohl er natürlich trotzdem gerne etwas mitgenommen hätte. Bei der SG Bockum-Hövel läuft es dagegen richtig gut: Zuletzt wurde die Reserve des SC Roland mit 5:1 nach Hause geschickt, zuvor gab es bereits Siege gegen Dedinghausen und Sendenhorst. Die letzte Niederlage gab es vor knapp vier Wochen zum Auftakt gegen Aufsteiger SW Hultrop - und wenn es nach den Sassenbergern ginge, würde am Sonntag die nächste dazukommen.
Heimspiel-Tipp: Die Sassenberger müssen und werden sich wieder steigern, um den Abstand zu den Nicht-Abstiegsrängen nicht zu groß werden zu lassen. Der VfL erreicht ein 2:2-Unentschieden.

BW Dedinghausen - SV Drensteinfurt     (Sonntag, 15 Uhr)

Das wird ein Treffen der Kellerkinder: Der SVD mit null Punkten aus drei Spielen besetzt momentan den letzten Platz, Aufsteiger Dedinghausen erreichte in vier Spielen zwar zumindest einen Sieg: Das reicht aber auch nur für Tabellenplatz 15. Auch der letzte Spieltag verlief recht ähnlich für beide Teams: Drensteinfurt musste sich, trotz eines recht ordentlichen Auftritts, mit 0:4 den Sendenhorstern geschlagen geben, Dedinghausen verlor mit 1:6 beim TuS Freckenhorst, und zeigte dabei sowohl läuferisch, als auch kämpferisch und spielerisch keine gute Leistung.
Heimspiel-Tipp: Das wird der erste Sieg für die Drensteinfurter: 2:0 gewinnt die Kolobaric-Truppe.

Warendorfer SU - SVE Heessen     (Sonntag, 15 Uhr)

Mit der Chancenverwertung hatte die Warendorfer SU im Spiel gegen RW Westönnen zu kämpfen. Obwohl die WSU ein halbes Dutzend richtig guter Möglichkeiten verzeichnete, reichte es am Ende nur für ein 1:1-Unentschieden. Vier Punkte aus vier Spielen reichen damit lediglich für den 13. Tabellenplatz, im Heimspiel gegen den SVE Heessen sollen für die Zurfähr-Elf aber nach Möglichkeit noch ein paar Pünktchen dazukommen. Heessen zeigte in dieser Bezirksliga-Saison vor allem mentale Stärke: Beispielsweise am dritten Spieltag, als der SVE nach 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Sieg gegen den VfL Sassenberg erkämpfte. Auch am letzten Spieltag sind die Heessener nur knapp am Punktgewinn vorbeigerutscht. Ein 0:3-Rückstand gegen Westfalia Rhynern II noch auf ein 2:3 verkürzt. Mit sechs Punkten steht der SVE momentan auf dem sechsten Tabellenplatz.
Heimspiel-Tipp: Die WSU wird alles tun, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen und gewinnt mit 2:0.

SG Sendenhorst - TuS Wiescherhöfen     (Sonntag, 15 Uhr)
"So kann es gerne weitergehen", freute sich Sendenhorst-Trainer Uli Leifken nach dem deutlichen 4:0-Sieg gegen den SV Drensteinfurt. Nach dem Auftakt mit zwei Niederlagen in Folge, darunter das deutliche 0:6 gegen die SG Bockum-Hövel, hatte man in Sendenhorst bereits leichte Sorgenfalten bekommen. Doch durch die Derbysiege gegen Freckenhorst und Drensteinfurt sammelte die SGS an den letzten beiden Spieltagen sechs Punkte und ist damit erstmal raus aus dem Tabellenkeller. Die Gäste aus Wiescherhöfen sind richtig gut in diese Saison gestartet: Als einzige Mannschaft außer Tabellenführer Hammer SpVg II ist der TuS noch ungeschlagen. Dank eines spielfreien Tages reisen die Wiescherhöfener mit drei Spielen und sieben Punkten auf dem Buckel am Sonntag an.
Heimspiel-Tipp: Sendenhorst nimmt die Motivation aus den letzten Spielen mit und schafft den dritten Sieg in Folge: 2:0 für die SG.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(562 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(531 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(498 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(466 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(165 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (578 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (560 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle