Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Erfolg wie aus dem Lehrbuch


von Klaus Hartmann

(01.10.17) Es war ein Lehrbeispiel in Sachen "Erfolgreich Fußball spielen". Darunter fiel der Sieg des TuS Freckenhorst gegen den SV Drensteinfurt auf jeden Fall. Oder in die Kategorie "aus wenig viel machen". Dabei hatten die Treffer beim 3:0 (0:0)-Heimerfolg mit wenig - was deren Klasse betrifft - allerdings nichts zu tun.

Die Treffer waren nämlich aus der Kategorie "hohe Fußballschule" und damit haben sich die TuSler den Sieg auch verdient. Viel mehr als die drei Möglichkeiten hatte der TuS nämlich nicht. Im ersten Durchgang gab es garnichts zu verzeichnen.  In Hälfte zwei demonstrierten die Gastgeber dann auch Offensivqualitäten. Die Tore waren wunderbar rausgespielt und für eine Abwehr nur schwer zu verteidigen. Beim 1:0 flankt Daniel Holthusen aus vollem Lauf von der Eckfahne auf den zweiten Pfosten, wo Martin Röös einnicken kann (54.). Dem zweiten Treffer ging eine schöne Einzelaktion von Marius Gohl voraus, dessen Schuss kann zwar nochmal abgeblockt werden, aber Tristan Zumloh ist aus acht Metern zur Stelle (66.). Auch Treffer Nummer drei konnte sich sehen lassen. Der Sohlentrick, mit dem Holthusen seinen Gegner narrte, hebelte praktisch die gesamt Gästeabwehr aus. Der Angreifer konnte sich dann von der Grundlinie einen Adressaten suchen. Der hieß David Krolikowski und bedankte sich mit dem 3:0 (71.). Dass kurz danach Matthias Mersmann auf Seiten des TuS den Platz wegen groben Foulspiels verlassen musste (73.), konnte den Sieg nicht mehr gefährden. Die TuS-Defensive hatte sich dermaßen auf den Gegner eingeschossen, dass es einfach kein Durchkommen gab.

Irgendwie konnten die TuSler ihr eigenes Glück selber wohl garnicht fassen, so frenetisch der Jubel nach den Treffern. Die Gäste waren auch über 90 Minuten spielbestimmend, aber mit nur wenigen Möglichkeiten unterwegs. Ercan Taymaz, Dennis Popil und Leon van Elten fanden in TuS-Torsteher Dennis Neukötter ihren Meister. Das alles übrigens in Durchgang eins, im zweiten Durchgang blieb es beim stetigem Bemühen. "Fußball ist halt so. Wer die Tore schießt, gewinnt", brachte SVD-Coach Oliver Logermann das Spiel auf den Punkt. "Wir haben uns reingekniet und plötzlich lief es von alleine", war TuS-Trainer Andreas Strump vor allem vom Teamgeist seiner Mannschaft angetan. "Im ersten Durchgang hatten wir offensiv lediglich ein paar Einzelaktionen, dann passte plötzlich alles."

Eins hatten beide Trainer schon zur Pause vorausgesagt: "Wer das erste Tor schießt, gewinnt." Echte Fachleute eben.

TuS Freckenhorst - SV Drensteinfurt     3:0 (0:0)
1:0 Röös (54.), 2:0 Zumloh (66.),
3:0 Krolikowski (71.)
Bes. Vork. Rot gegen Freckenhorsts Mersmann (73. grobes Foulspiel) 



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(1075 Klicks)
2Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(899 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(733 Klicks)
4Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
(660 Klicks)
5Kreisliga A1/A2 AC: Zu- und Abgänge 2024/25
(105 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (2.577 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Die Kobbos langen nochmal zu
» [mehr...] (980 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (747 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (738 Klicks)
5 Landesliga 4: Ahmed Ibrahim wird Trainer der TSG Dülmen
» [mehr...] (617 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle