Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Markus Fröchte und der SV Drensteinfurt sind zu Hause besonders erfolgreich. Sendenhorsts Maik Krause kann das bestätigen, verlor er mit der SG schon im Erfeld. Geht es nach Fröchte, soll die Bilanz auch nach dem Freitagsspiel gegen Hultrop blitzsauber bleiben.

Keine Lust auf Mittelmaß


Von Lars Johann-Krone

(05.10.17) Vier Teams aus dem Fußballkreis Münster mischen in der Bezirksliga 7 mit. Und eines eint sie. Auf Mittelmaß scheinen sie keinen Bock zu haben. Der Tabellenführer TuS Freckenhorst, die Überraschungsmannschaft des ersten Saisondrittels, und der SV Drensteinfurt  (3.) stehen ganz weit oben im Ranking. Die Warendorfer SU (16.), die zweite Überraschung, sowie die SG Sendenhorst (15.) stecken ganz unten in der Tabelle fest. Die beiden wünschen sich vermutlich derzeit etwas mehr Mittelmaß.

TuS Germania Lohauserholz - TuS Freckenhorst (Fr. 19.30 Uhr)
Die beiden Spitzenteams starten schon am Freitag in den Spieltag. Die Chance also, sich weiter abzusetzen. Warum auch nicht? Die Freckenhorster, die auch nach acht Spielen noch ungeschlagen sind, reisen nach Hamm zum TuS Lohauserholz. Der war am vergangenen Spieltag die erste Mannschaft, die gegen die SG Sendenhorst verlor.

Als klarer Favorit fahren die Freckenhorster zum Tabellendreizehnten. Eine Rolle, die für Trainer Andreas Strump und sein Team noch nicht ganz alltäglich ist, mit der der TuS sich aber ganz gut zu arrangieren scheint. Effektivität war zuletzt immer wieder das Erfolgsrezept für den TuS. Wenn er gewann, dann meist mit einem Treffer Unterschied. Das 3:0 gegen Drensteinfurt war eine Ausnahme. Bei aller Freude über die Tabellenführung schmälert die Rote Karte gegen Matthias Mersmann den zuletzt ohnehin nicht gut gefüllten Kader.
Heimspiel-Tipp: Freckenhorst bleibt ungeschlagen, holt im Lohauserholz allerdings nur ein 2:2.

SV Drensteinfurt - SW Hultrop (Fr., 19 Uhr)
Mit fünf Siegen ist auch der SV Drensteinfurt immer noch ein Spitzenteam der Liga. Der Tabellendritte setzte in der Vorwoche eigentlich schon zum Sprung an die Spitze an, dann zog der TuS Freckenhorst jedoch mal eben an der Leine und bremste Stewwert aus.

Wie die Freckenhorster gehen auch die Jungs von SVD-Trainer Oliver Logermann als Favoriten in die Partie gegen SW Hultrop. Kein Wunder, sie spielen ja auch zu Hause, und daheim im Erlfeld lief es bisher wie am Schnürchen. Da waren es höchstens die Drensteinfurter selbst, die mal an der Leine zogen, dann aber, um den Gegner in seine Schranken zu weisen. Zwölf Punkte aus vier Spielen sind die stolze Heimbilanz Stewwerts.
Heimspiel-Tipp: Die Erlfeld-Bilanz bleibt blitzsauber. Drensteinfurt schlägt die Truppe aus dem Kleinen Gemeindeteil Lippetals klar mit 4:1.

Warendorfer SU - RW Westönnen (So., 15 Uhr)
Den Derby-Cup in Hoetmar hat die Warendorfer SU noch gewonnen. Im Kreispokal läuft es für die Mannschaft um Trainer Johannes Zurfähr auch. Der 2:1-Erfolg bei BW Aasee, immerhin Zweiter der Bezirksliga 12, war der Schritt ins Viertelfinale. Aber wehe das Etikett Pokal oder Cup fehlt, dann läuft es bei der WSU nicht. In der Liga holte die Mannschaft erst einen Punkt und muss langsam anfangen sich vom letzten Tabellenrang zu lösen.

Vielleicht sollte Zurfähr seinen Jungs vor dem Spiel gegen Westönnen erzählen, dass es um den Einzug in die nächste Runde geht. Vielleicht klappt es dann mit dem ersten Sieg. Die Defensive war am Dienstag im Pokalspiel richtig sattelfest, wirkte nicht, als hätte sie in der Liga schon 20 Tore kassiert. "Wir haben den ordentlichen Liga-Auftritt vom vergangenen Sonntag bestätigt", lobte Zurfähr seine Spieler nach dem Sieg am Aasee. Die Defensive ist übrigens eine Sache, die bei Westönnen durchaus anfällig ist. In den vergangenen vier Bezirksligaspielen kassierte das Team immer mindestens zwei Gegentreffer. Im Kreispokal beim A-Ligisten Sönnern waren es in der Vorwoche sogar sechs, wenn auch nach Verlängerung
Heimspiel-Tipp: Der Knoten platzt. Warendorf holt seinen ersten Sieg, wenn auch nur knapp mit 3:2.

TuS SG Oestinghausen - SG Sendenhorst (So., 15 Uhr)
Wie Hultrop ist auch Oestinghausen ein Teil der Gemeinde Lippetal. Und genau wie Hultrop hat auch Oestinghausen erst acht Punkte gesammelt. Immerhin acht werden die Sendehorster sagen. Denn die haben nach ihrem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende erst vier Punkte auf dem Konto.

Mit 21 Gegentreffern haben die Sendenhorster immer noch die löchrigste Abwehr der Liga. Gegen Lohauserholz hielt Keeper Robin Lackmann seinen Kasten allerdings erstmals sauber. Lob gab es dafür von Trainer Uli Leifken. Besorgniserregend war dann jedoch der Auftritt im Pokal beim Kreisliga-A-Team FC Münster 05. 1:5 hieß es da, und die Gegenwehr der Sendenhorster war nur begrenzt vorhanden.
Heimspiel-Tipp: Ein Strohfeuer, oder hat die SGS nun Feuer gefangen? Auch das Spiel in Ostinghausen gibt keine endgültigen Aufschlüsse. Beim 1:2 in Oestinghausen stimmt zumindest die Einstellung wieder.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(511 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (415 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (413 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (403 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle