Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • F-LL 3

Frauen-Landesliga 3

Findet den Höhenflug seiner Mädels "ein bisschen irre": SVH-Trainer Andreas Weber.
Voller Einsatz für die Katz: Jenna Vanessa Bress gab alles mit dem BSV, nutzte aber nichts.

Weber findet's "ein bisschen irre"


Von Fabian Renger

(01.10.18) Andreas Weber ist bei einem Blick auf die Tabelle völlig von den Socken. Der Übungsleiter der Damen des SV Herbern kann's gar nicht fassen, dass seine Truppe als Aufsteiger nach sechs Partien auf dem vierten Tabellenrang verweilt. "Das ist ein bisschen irre", zeigte er sich auch dem erneuten Erfolg - 3:1 (2:0) beim BSV Brochterbeck - positiv verstört.

"Wir hauen uns richtig rein, der absolute Wille ist momentan da", lobte Weber seine Mannschaftnach einer abermals gelungenen Leistung. Im Kopf und auf dem Platz waren die Gäste stets einen Tacken schneller als die Gastgeberinnen. Der BSV versuchte, mit einer körperbetonten Gangart dagegen zu halten. Das funktionierte sechs Minuten, ehe die pfeilschnelle Merle Urban (6.) und Julia Therese Rummler (10.) zwei saubere Konter zum frühen und flotten 2:0 des Gastes einschossen. Besonders Urban hatte es BSV-Coach Franjo Wienke angetan:"Die hatte richtig Speed und war kaum zu stoppen."

Spiel verflacht

Es dauerte ein bisschen, bis seine Mädels den Schock verdaut hatten. Das Spiel verflachte zusehend, Brochterbeck hatte den Ball und versuchte auch, etwas damit anzustellen. "Chancenmäßig war's ausgeglichen", umschrieb Wienke den weiteren Spielverlauf. Herbern spielte mehr auf Konter, die Heimmannschaft kam so zu Chancen. Nadja Isabelle Bischoff beispielsweise scheiterte am Pfosten, auf der Gegenseite war es gleich zweimal wieder einmal Urban, die die Vorentscheidung verpasste.

Nach einem Stellungsfehler in der SVH-Hintermannschaft war schließlich Bischoff die Nutznießerin, die es nochmal spannend machte - 1:2 (77.). Ein ziemlich kurzes Strohfeuer. Eine Minute später setzte Laure Brockmeier den Schlusspunkt. "Da haben wir wieder gepennt", sagte ein frustrierter Wienke zu dieser Szene. Weber zog derweil ein interessantes Fazit:"Das Ganze hätte auch 5:2 ausgehen können, aber ein 3:1 nehmen wir natürlich auch gerne mit." Grinst's und freut sich aufs nächste Match. Gegner: Tabellenführer SSV Rhade. Vielleicht geht die wundersame Reise ja weiter...


BSV Brochterbeck - SV Herbern 1:3 (0:2)
0:1 Urban (6.), 0:2 Rummler (10.)
1:2 Bischof (77.), 1:3 Brockmeier (78.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.330 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.163 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.021 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (872 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle