Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1

Mesum ist wieder im Geschäft


Von Steve Ridder

(14.04.19) Ein ganz wichtiger Auswärtssieg gelang dem SV Mesum bei der Reserve des SV Rödinghausen. Die Mannschaft von Trainer Marcel Langenstroer kehrte mit einem verdienten 2:1 (1:1) Auswärtssieg in die Heimat zurück. Kampf und Leidenschaft wurden an diesem Nachmittag belohnt und im Tabellenkeller sieht es jetzt alles gar nicht mehr so düster aus. 

Deshalb hat sich Langenstroer auch zu einer Phrase hinreißen lassen: "Wir haben alles noch selbst in der Hand", so sein Fazit nach dem Spiel. Absolut richtig, denn bis zum rettenden Ufer (Platz 12) sind es jetzt nur noch vier Punkte. Und wie Mesums Trainer schon richtig gesagt hat, gibt es noch genug direkte Duelle gegen Mannschaften, die ebenfalls im Keller der Tabelle stehen. Extrem wichtig, dieser Auswärstsieg.

Disziplinierte Mesumer

Mesum ging es auf dem fantastischen Kunstrasenplatz des SV Rödinghausen sehr kompakt und defensiv an. Die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz, aber die Mesumer haben es trotzdem wunderbar hinbekommen, die sehr junge Mannschaft größtenteils vom eigenen Tor fernzuhalten.
Dazu setzten sie selbst immer wieder gefährliche Konter.
"Die kleine Negativserie unserer Gegners kam uns auch entgegegen. Das sind alles junge Spieler gewesen und man hat ihnen die Verunsicherung angesehen", so Langenstroer.

Der Führungstreffer durch Dominik Schmidt fiel auch genau nach dem erhofften Muster. Rödinghausen verlor den Ball im Mittelfeld, Mesum schaltete schnell um, spielte den Ball auf die linke Seite zu Rockwell-Ashton und der flankte den Ball auf Dominik Schmidt, der aus kurzer Entfernung nur noch einschieben brauchte (27.). Der Ausgleich fiel dann nur kurze Zeit später und war vermeidbar. "Da haben wir schlecht verteidigt und keine Gegenwehr gezeigt. Und der Stürmer köpfte den Ball völlig frei ins Tor", so Langenstroer. Für die Gastgeber traf Jonas Burke (32.).

Matchwinner Rockwell-Ashton

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Rödinghausen spielte gefälliger, aber der jungen Truppe fehlte die letzte Konsequenz, auch vor dem Tor. "Nach der Pause haben wir schon ein- bis zweimal Glück gehabt, dass Rödinghausen es nicht richtig zu Ende gespielt hat", so der Mesumer Trainer. Dafür hatte seine Mannschaft den entscheidenden Angriff des Spiels vernünftig zu Ende gebracht. Montasar Hammami setzte sich auf der Bahn durch und brachte die Kugel flach vors Tor, wo Kevin James Rockwell-Ashton goldrichtig stand und die erneute Führung erzielte. (54.).

Rödinghausen erhöhte jetzt den Druck, war aber in der letzten Reihe nicht zwingend genug. Mesum machte das clever und belohnte sich für eine engagierte und disziplinierte Leistung mit dem Dreier. "Das Auftreten meiner Jungs hat mir wirklich gut gefallen. Das war schon stark", so Langenstoer mit seinem abschließenden Fazit.

SV Rödinghausen II - SV Mesum     1:2 (1:1)
0:1 Schmidt (27.), 1:1 Burke (32.),
1:2 Rockwell-Ashton (57.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Nullacht steht plötzlich ohne Trainer da
» [mehr...] (2.467 Klicks)
2 Anstoß: westline-Rückzug Beleg für Notwendigkeit von online-Abos
» [mehr...] (1.652 Klicks)
3 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.198 Klicks)
4 Bezirksliga 12: BW Aasee mit den nächsten vier Neuen
» [mehr...] (889 Klicks)
5 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel 2019
» [mehr...] (862 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle