Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle
Kinderhaus-Spieler Frederic Aleff (mit Ball) will auch gegen den TV Friesen Telgte Luftsprünge machen.

Es geht ans Eingemachte


von Christian Kern

(25.01.18) Nachdem die Landesliga am vergangenen Wochenende aufgrund des Karnevals pausiert hat, geht es in dieser Woche wieder in den Sporthallen zur Sache. Dabei bleibt den Trainern nicht viel Zeit,  ihren Spielern den Jeck auszutreiben, denn kaum ein Team darf sich in dieser Phase der Saison einen Ausrutscher leisten. Dies gilt vor allem für den SV SW Havixbeck, der nach fünf Niederlagen in Folge weiter auf der Suche nach seiner Form ist. Jetzt kommt ausgerechnet ein Angstgegner in die Havixbecker Halle.

Ganz anders sieht die Gefühlswelt beim SC Münster 08 aus. Das Team von Trainer Björn Hartwig marschiert momentan von Sieg zu Sieg und könnte mit einem Triumph im nächsten Spiel bis auf Platz fünf klettern. Dennoch ist Vorsicht bei Nullacht geboten! Denn beim Hinspiel sah der Tabellensiebte gegen den kommenden Gegner überhaupt nicht gut aus.

SC Westfalia Kinderhaus - TV Friesen Telgte (Samstag, 19.00 Uhr)
Zuerst Isselhorst, jetzt Telgte - die Kinderhauser bekommen es momentan mit den ganz schweren Brocken in der Landesliga zu tun. Dabei dürfte der Westfalia das Spiel gegen durch Isselhorst Mut gemacht haben, da sich die Niederlage des Tabellenelften gegen die Übermannschaft der Landesliga mit 26:34 noch in Grenzen hielt. Dennoch heißt der klare Favorit Friesen Telgte. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Das Team von Christian Meermeier unterstrich seine blendende Form beim 34:26-Erfolg gegen Everswinkel am letzten Spieltag.
Heimspiel-Tipp: Gegen Telgte ist für Kinderhaus kein Kraut gewachsen - 23:29

Ibbenbürener SV - SC Everswinkel (Samstag, 19.15 Uhr)
In Ibbenbüren steigt am Wochenende ein regelrechter Keller-Kracher. In der Partie gegen den Letzten will der Tabellenvorletzte Everswinkel nach zehn Niederlagen in Folge endlich wieder ein Spiel siegreich bestreiten. Doch dieses Vorhaben wird kein Selbstläufer, denn in Ibbenbüren keimte sich nach dem Unentschieden gegen Ladbergen wieder eine kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt auf.
Heimspiel-Tipp: Everswinkel erkämpft sich in einem hochdramtischen Spiel den heißersehnten Sieg - 32:33

TuS Brockhagen-SC Münster 08 (Samstag, 19.15 Uhr)
Der TuS Brockhagen wird nach seiner Niederlage gegen den Tabellenzwölften aus Steinhagen auf schnelle Wiedergutmachung aus sein. Dieser Plan könnte aber schwierig werden. Münster 08 ist nämlich auch nach drei Spielen im Jahre 2018 in der Landesliga immer noch ungeschlagen. Trotzdem macht sich der Gastgeber berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg, schließlich demontierte der Tabellensechste Nullacht im Hinspiel mit 39:29.
Heimspiel-Tipp: Ein hochklassiges Spiel findet am Schluss keinen Sieger - 30:30

1.HC Ibbenbüren - TSV Ladbergen (Samstag, 19.30 Uhr)
Für beide Teams verlief der letzte Spieltag enttäuschend. Ibbenbüren musste sich nach einer großen kämpferischen Leistung Münster 08 geschlagen geben und Ladbergen ließ beim Tabellenletzten einen Punkt liegen. Grund genug für beide Vereine, es an diesem Wochenende besser zu machen. Dabei gehen die Hausherren mit einem leichten moralischen Vorteil in Partie, da der Tabellenachte das Hinspiel mit 29:26 gewann. "Das war unsere beste Leistung in der Saison", meint HCI-Trainer Holger Nieters. Trotzdem muss sich der HCI in Acht nehmen, denn Ladbergen ist zwar in einem Formtief, bewies aber vor drei Wochen beim dominanten 36:20-Erfolg gegen Everswinkel seine enorme Qualität.
Heimspiel-Tipp: Der HCI zeigt sich nach der Pause gut erholt und rennt Ladbergen nieder - 29:26

SV SW Havixbeck - SG Sendenhorst (Sonntag, 18.00 Uhr)
So langsam entwickelt sich das Havixbecker Formtief zu einer handfesten Krise. Am letzten Spieltag verloren die Schwarz-Weißen ihr fünftes Spiel in Folge. Die Niederlagenserie könnte Havixbeck nun um den Lohn der erfolgreichen Arbeit aus der Hinrunde bringen, denn der schöne Vorsprung auf das graue Mittelfeld der Liga ist nun restlos aufgebraucht. So könnte der Tabellenzehnte SG Sendenhorst bei einem Sieg  den Rückstand auf die Schwarz-Weißen bis auf einen Punkt dezimieren. Dabei gibt den Gästen der Sieg gegen die SpVg. Hesselteich auch noch zusätzlichen Rückenwind. Havixbeck steht also unter enormen Zugzwang.
Heimspiel-Tipp: Unter dem Druck spielt Havixbeck groß auf und setzt der Krise ein Ende- 35:31

 

 

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Amels hat einen neuen Abteilungsleiter
(35 Klicks)
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(737 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(378 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(369 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (218 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (119 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (71 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker