Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Alex Fried (r.) brachte den SC Halen mit einem Doppelpack zurück ins Spiel. Foto: Rolf Grundke

"Herzlich willkommen in Mettingen!"

 
Von Christian Lehmann

(22.02.24) Statt Partystimmung herrschte in der Kabine von Eintracht Mettingen nach dem 3:3-Remis beim SC Halen eher Galgenhumor. "Herzlich willkommen in Mettingen!", sagten einige seiner Jungs zu Sascha Höwing, der direkt in seinem ersten Pflichtspiel auf der Trainerbank seines neuen Teams in voller Bandbreite miterlebte, wo es beim Tabellenfünften aktuell hakt. Zum x-ten Male hatten die Mettinger durch einen Gegentreffer in der Schlussphase wichtige Punkte aus der Hand gegeben, elf sind es nun an der Zahl. Der neue Coach machte nach der Partie auch ein Kopfproblem bei seinen Jungs aus.

"Wir waren sehr geknickt - ich habe auch sehr schlecht geschlafen", räumte der Übungsleiter am Donnerstagmorgen ein. "Wir führen mit 2:0 - und geben ein Spiel, das wir eigentlich sicher im Griff haben, völlig aus der Hand. Das darf nicht passieren. Wir haben in der 95. Minute einen Freistoß. Den müssen wir einfach nur in Richtung Eckfahne bekommen und die Zeit runterlaufen lassen. Stattdessen verlieren wir den Ball und kassieren das 3:3. Das sind Dinge, die einfach brutal wehtun. Wenn man Ansprüche stellen will, darf man solche Spiele nicht aus der Hand geben. Das hat ein bisschen mit Unerfahrenheit zu tun - es ist aber auch ein mentales Problem. Wenn wir oben dabei bleiben wollen, dürfen wir uns von jetzt an nichts mehr erlauben."

Teenager Hagemann trifft spät zum 3:3-Ausgleich

Es war ein Teenager, der den stark ersatzgeschwächten, aber umso mehr rackernden Halenern den Last-Minute-Punkt in der sechsten Minute der Nachspielzeit bescherte: Youngster Henry Hagemann drückte den Ball nach einem lang geschlagenen Freistoß schließlich aus dem Getümmel in der Mettinger Box zum 3:3-Endstand über die Linie - sehr zur Freude seines Trainers Björn Jansson, der richtig stolz war auf seine Jungs. "Wenn man so spät den Ausgleich macht, ist es immer ein bisschen glücklich. Es war aber definitiv nicht unverdient. Ich habe die Jungs in dieser Saison häufig genug für ihre Einstellung kritisiert. Diesmal muss ich ihnen ein großes Lob aussprechen. Gleichzeitig frage ich mich, warum es nicht häufiger möglich ist, so eine Leidenschaft an den Tag zu legen."

Nach zahlreichen vergeblichen Versuchen hatte die Partie am Hasenkamp fünf Anläufe gebraucht, um endlich über die Bühne zu gehen. Die Platzverhältnisse waren passabel, auf tiefem Geläuf ließen beide Teams aber reichlich Kraft. Die erste Halbzeit verlief zunächst vergleichsweise unspektakulär. Tristan Pötter brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontor in Führung, nachdem die Mettinger in Folge eines Einwurfs schnell nach vorn gespielt und ein Luftloch beim Klärungsversuch von Halens Christian Schulte genutzt hatten (0:1/23.). Auf der Gegenseite vereitelte Jannik Sriskandarajah mit einer tollen Parade gegen Jakob Schulz den möglichen Ausgleich (40.), kurz darauf verpasste dann Gäste-Kapitän Glenn Schröer nach einem schlampigen Pass von SCH-Keeper Nico Bonkowski, auf 0:2 zu stellen (43.).

Lob von Jansson

Nach der Pause erhöhten die Halener dann den Druck und hatte Pech bei guten Abschlüssen durch Michi Beuke und Alex Fried. "Wir haben so ein bisschen um den Ausgleich gebettelt", befand Höwing. Stattdessen traf jedoch Lucas Bovenschulte, der wenige Minuten zuvor noch am Pfosten gescheitert war, nach Hereingabe von Nikolai Biemann am zweiten Pfosten stehend zum 0:2 (62.). Doch Halen antwortete umgehend: Nach einem Eckball verkürzte Fried zum 1:2 (65.), um wenig später nach Freistoß-Flanke von Anton Klevno mit dem Kopf erneut zur Stelle zu sein (2:2/72.). Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: Marius Moormann spitzelte den Ball nach Flanke von Tim Gilhause an Bonkowski vorbei zum 2:3 (82.). Doch auch das warf die Halener nicht um. "Hut ab vor den Jungs, dass sie immer drangeblieben sind", lobte Jansson.

SC Halen - Eintracht Mettingen     3:3 (0:1)
Tore:
0:1 Pötter (23.), 0:2 Bovenschulte (62.),
1:2 Fried (65.), 2:2 Fried (72.),
2:3 Moormann (83.), 3:3 Hagemann (90.+6)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
» [mehr...] (608 Klicks)
2 Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (463 Klicks)
3 Kreisliga A TE: SV Büren - Brukteria Dreierwalde 2:3
» [mehr...] (280 Klicks)
4 Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - SW Lienen 3:6
» [mehr...] (271 Klicks)
5 Kreisliga B TE: Quickies, 23. Spieltag
» [mehr...] (182 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 25    79:25 66  
2    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
3    SG Sendenhorst 25    74:21 65  
4    VfL Billerbeck 25    70:23 62  
5    VfB Alstätte 25    65:21 62  

» Zur kompletten Tabelle