Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Offensivprobleme sind behoben


von Svenja Kleditzsch

(18.09.16) Bei der Pokalpleite in Gimbte waren vor allem in der Offensive erhebliche Schwachstellen bei den Drensteinfurtern zu finden. Diese scheinen jetzt erst einmal behoben: Mit 6:1 (2:0) setzte sich der SVD gegen Roland II durch und feierte damit den ersten Heimsieg der neuen Saison.

Wichtig war vor allem die Rückkehr von zwei Spielern: Oliver Logermann und Mike Krämer, die beim Pokalspiel verletzt passen mussten, waren wieder mit an Bord und belebten das Drensteinfurter Offensiv-Spiel. In der ersten halben Stunde tat sich der Gastgeber noch schwer. Es haperte vor allem im Abschluss und in der Chancenverwertung. Da von Roland allerdings wenig bis gar nichts Gefährliches kam, war das kein Grund zur Sorge bei der Kolobaric-Elf.

Popil als Dosenöffner

Nach knapp vierzig Minuten konnte Drensteinfurt dann das erste Tor vor eigenem Publikum genießen: Mit einem Schuss aus 20 Metern brachte Dennis Popil seine Elf in Führung. Unhaltbar war dieser Distanzschuss aber nicht, wie auch Trainer Ivo Kolobaric zugab: "Wenn der Torwart ein bisschen besser reagiert hätte, hätte er den gehalten." So aber ging der SVD in Front und legte an Spielfreude zu. Mit der Führung im Rücken spielte es sich leichter, auch weil Roland mehr Räume bot.

Mit einem Pass in die Schnittstelle spielte Popil Ercan Taymaz frei, der alleine vor dem Torwart auftauchte und locker zum 2:0 einschob (43.). Mit dem Halbzeitstand war Roland noch gut bedient und auch nach dem Seitenwechsel wurde vor allem Einbahnstraßenfußball gezeigt. Drensteinfurt war die klar bessere Mannschaft und machte genau da weiter, wo vor der Pause aufgehört wurde. Auch das 3:0 ging auf das Konto von Taymaz, der nach Vorarbeit von Oliver Logermann den Ball ins Tor schob (51.).

Der kurz zuvor eingewechselte Nico Weichenhain (59.) und abermals Taymaz (72.) machten es dann deutlich, ehe Roland II wenigstens noch ein Tor gelang. Mit der ersten wirklichen Chance traf Alex Scheljakob zum 1:5, ehe Taymaz mit seinem vierten Treffer auf den 6:1-Endstand stellte (81.). "Dieser Sieg ist absolut verdient für uns und hätte auch noch höher ausfallen können", freute sich Kolobaric nach Abpfiff.

SV Drensteinfurt - SC Roland II     6:1 (2:0)
1:0 Popil (39.), 2:0 Taymaz (43.),
3:0 Taymaz (51.), 4:0 Weichenhain (59.),
5:0 Taymaz (72.), 5:1 Scheljakob (79.),
6:1 Taymaz (81.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

 

 



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(561 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(531 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(497 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(465 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(163 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (578 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (560 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (522 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (451 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (444 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle