Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Freckenhorst leistet erfolgreich Schützenhilfe


Von Fabian Renger

(08.05.23) "Ich glaube, das war am Ende auch in der Höhe verdient." Abgesehen von zehn unruhigen Minuten gab sich der von Daniel Tünte trainierte TuS Freckenhorst auch im Heimspiel gegen den SV Hilbeck keine Blöße und gewann mit 6:1 (2:0). Schützenhilfe für die lokalen Nachbarn aus Drensteinfurt und Beelen. Und - man höre und staune - es gab ausnahmsweise mal keine personellen Sorgen im Feidiek.

Mit Nermin Bahonjic, Luca Wiggelinghoff sowie Dominik Blagojevic saßen drei einsatzfähige Leute auf der Bank. Namhafte Joker, die dich jeweils sicherlich weiterbringen. Auch Nic Kriwet saß dort, hatte allerdings nur einmal trainiert und war nur für den äußersten Notfall vorgesehen - so weit kam es nicht. Nummer fünf auf der Bank war mit Julian Siemann Verstärkung aus der eigenen Dritten. Nichtsdestotrotz: Fast schon Luxus für Tünte!

Liszka trifft aus 40 Metern

Auch die erste Elf hatte freilich schon massig Qualität und zeigte dies direkt vom Start weg. Die Anfangsphase gehörte den Gsstgebern. "Da haben wir richtig guten Fußball gespielt, danach wurden wir ein bisschen fahrig", so der TuS-Cheftrainer, der mit dem Jubeln noch warten musste. Noel Gryczka markierte das 1:0 (26.), Mika Liszka erhöhte rasch auf 2:0 (28.). Seine Bude war besonders schön. Nach einem Fehlpass von SVH-Keeper Nils Peuler haute Liszka den Ball aus gut und gerne 40 Metern in die Maschen.

Bis zur Halbzeitpause versäumten es die Hausherren, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. In einer Szene sah Gryczka den gut postierten Stefan Kaldewey nicht, in einer anderen Aktion verpasste Pierre "Pelle" Jöcker das Abspiel auf Dennis Hesse. Zwei Überzahlsituationen vertan - und plötzlich klingelte es nach dem Seitenwechsel hinten drin. Timo Achenbach unterlief ein Eigentor (47.). Oh weh.

Nun brach Freckenhorsts zehnminütige Phase der Unruhe an, als Gryzcka das 3:1 nachgelegt hatte, war die Sache dann aber durch (60.). "Da konntest du merken, dass er der Bann gebrochen ist bei Hilbeck und die Köpfe runter gingen", so Tünte. Liszka (70.), Jöcker (71.) und Hesse besorgten schließlich die Treffer zum 4:1, 5:1 und 6:1.

TuS Freckenhorst - SV Hilbeck 6:1 (2:0)
1:0 Gryczka (26.), 2:0 Liszka (28.)
2:1 Achenbach (47./ET), 3:1 Gryczka (60.)
4:1 Liszka (70.), 5:1 Jöcker (71.)
6:1 Hesse (88.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(560 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
(526 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(495 Klicks)
4Kreisliga A TE: TuS Recke vermeldet drei Neuzugänge
(464 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 29. Spieltag
(162 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (576 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (559 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Adrian Wanner ist der nächste Neuling des FCE Rheine
» [mehr...] (521 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 29. Spieltag
» [mehr...] (450 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Teuto Riesenbeck - BSV Roxel 4:3
» [mehr...] (443 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle