Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Nick Neufeld erzielte das zwischenzeitliche 3:1 für die WSU. Foto: Renger

WSU ist die Mannschaft der Stunde


Von Nils Hanewinkel

(25.09.23)  Das war knapper, als es sich liest. Bei einem 8:2 (3:2) denkt man wahrscheinlich, der spinnt der Typ. Doch beim Stand von 3:2 hielt WSU-Ersatzkeeper Julian Lammers einen Strafstoß und erst ein Eigentor brachte die Warendorfer SU wieder in den Flow, in dem ASK Ahlen dann vermöbelt wurde.

Das Spiel startete für Warendorf, wie man es sich schöner nicht hätte ausmalen können. Linus Austermann (6.) und Naser Alahmad (9.) besorgten eine äußerst frühe 2:0-Führung für die Gastgeber. Lange Bestand hatte diese allerdings nicht. In der 13. Spielminute verkürzte Ahlens Sinan Özkara. Ein schöner Spielzug der WSU brachte den Ball zu Austermann, der mit einer Flanke Nick Neufeld fütterte. Der blieb cool und stellte den alten Abstand wieder her - 3:1 (20.).

Kurz vor der Pause gerieten die WSU´ler dann nochmal mächtig in die Bredouille. Zunächst traf Yasin Acar zum 3:2 (40.), kurz danach zeigte der Unparteiische auf den Punkt und gab Elfmeter für die Gäste. Den fischte Julian Lammers gut weg und brachte seine Mannschaft damit führend in die Kabine. "Wir haben heute durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit gewonnen. Wir haben acht Tore geschossen, obwohl unsere beiden besten Torschützen gefehlt haben", war Lukas Krumpietz sehr zufrieden mit seiner WSU.

Eigentor mündet in Torflut

Das Spielglück war den Warendorfern zugesprochen. Kurz nach der Halbzeit war es nämlich ASK-Keeper Semih Cicek, der mit einer verunglückten Abwehraktion das 4:2 für die Gastgeber besorgte (50.). "Der Elfmeter und das Eigentor waren heute die zwei Schlüsselszenen. Da hatten wir Glück", so Krumpietz, der das 5:2 von Naser Alahmad als "Tor des Monats" betitelte. Der Warendorfer sah, dass der gegnerische Keeper weit vor seinem eigenen Kasten stand, und zog daraufhin aus vierzig Metern mal ab. Der Ball landete im Netz und die WSU war drei Tore in Front (55.). 

Es folgte eine Phase, in der die Gäste den Druck nochmal erhöhten. Warendorf war gezwungen, viel zu verteidigen, hielt den Angriffsbemühungen Ahlens aber jederzeit stand. Die Alahmad-Brüder Hamza (82.) und Naser (86.) erhöhten hinten raus das Ergebnis, ehe Mats Burchardt das letzte Wort des Tages hatte und den 8:2-Endstand besorgte (87.). 

Warendorfer SU - ASK Ahlen 8:2 (3:2)
1:0 Austermann (6.), 2:0 N.Alahmad (9.),
2:1 Özkara (13.), 3:1 Neufeld (20.),
3:2 Acar (40.), 4:2 Cicek (ET/50.)
5:2 N.Alahmad (55.), 6:2 H.Alahmad (82.),
7:2 N.Alahmad (86.), 8:2 M.Burchardt (87.)

Bes. Vorkommnis: Lammers(WSU) hält Strafstoß (43.)



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(683 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(517 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(375 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (781 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (712 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Jonas Westmeyer ist neu in Hiltrup, Nils Johannknecht kehrt zurück
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (623 Klicks)
5 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (598 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle