Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Heimspiel-online - LL4 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - LL4 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - LL4 - Aktuelles / Hintergründe
Ob es Herberns Tempodribbler Marcel Scholtysik (l.) auch am Sonntag wieder mit dem Nullachter Sven "tower" Annas aufnimmt?

Kampf in Gemen, Tempo in Herbern


Von Mario Lacroix

(08.09.17) Ein echtes Derby steht in der Stadt der Jugendburg an. Denn die Westfalia misst sich mit der acht Kilometer entfernten Viktoria aus Heiden. Etwas weiter fährt der Tross des SC Münster 08, um in Herbern anzutreten. Das ist zwar kein Derby, beide Klubs weisen aber erhebliche Parallelen auf. Auf geht's zum 5. Spieltag der Landesliga.

 

VfL Senden - SG Borken     (Sonntag, 15 Uhr)
Rainer Leifken hat am vergangenen Samstag mit eigenen Augen in Nottuln gesehen, wie effektiv die Borkener sein können. Nach Ballgewinn haben sie extrem schnell umgeschaltet und durch den doppelten Daniel Ebbing den Sieg eingefahren. Sendens Trainerfuchs kann seinerseits eine selbstbewusste Elf aufs Feld schicken, obwohl die beiden Granaten Abdel Belkadi (verletzt) und Rabah Abed (Urlaub) weiterhin fehlen.
Heimspiel-Tipp: Borken kommt langsam in der Liga an - 1:1.

 

SV Burgsteinfurt - Eintracht Ahaus     (Sonntag, 15 Uhr)
"Wir alle haben Ahaus oben erwartet", sagt Burgsteinfurts Trainer Christoph Klein-Reesink im Vorfeld der Partie gegen die Eintracht. Die Jungs von der niederländischen Grenze haben in Lengerich und gegen Altenberge Punkte verschenkt. So sind es schon sieben Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze und Borussia Emsdetten. Klare Kiste: Jens Niehues' Truppe steht in Burgsteinfurt schon unter Zugzwang. Das könnte Klein-Reesinks Team entgegen kommen. Gegen favorisierte Mannschaften - siehe Münster 08 - laufen Nico Schmerling und Co. gerne auf Hochtouren.
Heimspiel-Tipp: Ahaus kennt die Behn-Brüder noch nicht. Kevin und Dennis treffen zum 2:1 für Stemmert.

 

TuS Altenberge - SV Dorsten-Hardt     (Sonntag, 15 Uhr)
Der Salami-Spieltag der Vorwoche hat's möglich gemacht. TuS-Coach Florian Reckels hat sich keinen freien Sonntag gegönnt, sondern sich die 90 Minuten der Hardter gegen Lengerich zu Gemüte geführt. Ansatzpunkt in der Analyse sind für ihn sicherlich die fünf Gegentore, die Marc Wischerhoffs Ensemble kassiert hat. Mit einem Malte Greshake in Topform hat Altenberge gute Aussichten auf den dritten Saisonsieg. Allerdings fehlt eine Reihe an Stammspielern, darunter Patrick Teriete, Henrik Wilpsbäumer und Jakob Schlatt.
Heimspiel-Tipp: Die Gäste erkämpfen sich einen Punkt - 2:2.

 

SC Preußen Lengerich - SV Mesum     (Sonntag, 15 Uhr)
Bühne frei für unseren Tino Wermeling. Der Video-Junkie aus Rheine schleppt seine Kameras in dieser Woche nach Lengerich. Dort erwarten die Preußen die zuletzt furios aufspielenden Mesumer. Wenn Sebastian Ullrich mit seiner Truppe einen Sieg einfahren will, muss sie mindestens drei Tore schießen. Eines ist ja klar: Mesums Michael Egbers trifft doppelt.
Heimspiel-Tipp: Egbers trifft diesmal 'nur' einmal. David "Champ" Rieke erhöht zum 2:0-Endstand.

 

Werner SC - GW Nottuln     (Sonntag, 15 Uhr)
Noch zahlt der Werner SC reichlich Lehrgeld in dieser Landesliga. Zuletzt kam der Aufsteiger in Mesum mit 1:5 unter die Räder. Bitter verlief auch der Nachmittag für Nottuln und Coach Oliver Glaser. Der war nach der unnötigen 1:2-Niederlage gegen Borken richtig bedient.
Heimspiel-Tipp: Laut fussball.de haben diese beiden Teams noch nie gegeneinander gespielt. Die Premiere geht an Nottuln - 0:2.

 

Westfalia Gemen - Viktoria Heiden      (Sonntag, 15 Uhr)
Ganze acht Kilometer trennen diese Mannschaften - it's Derbytime. Aufgrund dieser Konstellation und "weil beide Mannschaften nicht gut gestartet sind" erwartet Gäste-Coach Harald Katemann "ein kampfbetontes Spiel". Er will sich künftig nicht nur auf Markus Seyer verlassen, der fünf der fünf Heidener Treffer erzielt hat. Unter der Woche war zumindest beim Training personeller Hochbetrieb.
Heimspiel-Tipp: Der Schiedsrichter hat alle Hände voll zu tun und beendet die Partie mit zehn gegen zehn - beim Stand von 2:2.

 

Eintracht Coesfeld - Borussia Emsdetten     (Sonntag, 15 Uhr)
Guck an, der Tabellenführer heißt weder SC Münster 08 noch SV Mesum, sondern Borussia Emsdetten. So trocken und routiniert wie Angela Merkel im Wahlkampf bleibt Trainer Roland Westers. "Du sprichst ja auch nach dem Spiel mit mir, wenn ich nüchtern bin. Du  müsstest mich erleben, wenn ich mit meinen Jungs im Heaven abzappeln gehe." Erstmal noch nicht. Man muss ja noch Ziele im Leben haben.
Heimspiel-Tipp: Coesfeld unterbricht die Siegesserie der Borussia - 1:1.

 

SV Herbern - SC Münster 08     (Sonntag, 15 Uhr)
Auf der einen Seite Steffen Dondrup, auf der anderen Seite Marcel Scholtysik. In Herbern sind die Tempomacher gefragt. SVH-Coach Holger Möllers sieht Chancen für sein Team, weil der Gegner favorisiert ist. Egal wie die Saison ausgeht, Sorgen um die Zukunft muss sich eigentlich keiner der beiden Vereine machen. Sie haben im Kreis Münster mit die besten Strukturen in der Jugendarbeit.
Heimspiel-Tipp: "Gibt der Zukunft eine Chance" - diese Motto interessiert Benni Siegert nicht die Bohne. Der Ex-Preuße schießt Nullacht zum 1:0-Auswärtssieg.



Heimspiel-Abo

Login | Jetzt bestellen



Heimspiel-Stellenmarkt

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: "Ich komme ja wieder!"
» [mehr...] (797 Klicks)
2 Landesliga 4: Eintracht Coesfeld - SC Münster 08 1:3
» [mehr...] (523 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - TuS Recke 3:1
» [mehr...] (486 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Vorwärts Wettringen - Emsdetten 05 1:1
» [mehr...] (424 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Team der Woche - 6. Spieltag
» [mehr...] (341 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 6    13:6 15  
2    SC Hörstel 6    19:6 14  
3    Falke Saerbeck 7    16:9 14  
4    SV Rinkerode 5    20:6 13  
5    SV Bösensell 5    16:3 13  

» Zur kompletten Tabelle