Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Igor Levchenko verstärkt das Torwartteam von Eintracht Ahaus. Fotos: Lehmann

Eine hochinteressante Verpflichtung


Von Fabian Renger

(19.06.23) Kürzlich hatte Frank Wegener, Trainer von Eintracht Ahaus, plötzlich den Salat. Sein Keeper Nico Schemmick eröffnete ihm, dass er es aus beruflichen Gründen doch wohl nicht schaffen würde, den Aufwand für die Landesliga zu stemmen. Das war irgendwann im Mai. Ein eher uncooler Zeitpunkt. Finde da mal einen Torhüter. Das ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen. Die meisten Schnapper stehen zu diesem Zeitpunkt natürlich schon im Wort. "Die Jungs, die im Wort stehen, da lassen wir die Finger von", betont Wegener. Er ist aber kein Mann, der aufgibt und keinen kennt. Dank diverser Kontaktmänner hat er diese Lücke nun durchaus namhaft geschlossen: Igor Levchenko wechselt zur neuen Saison vom Steinfurter A-Ligisten Westfalia Leer zur Eintracht. Ein hochinteressanter Transfer.

Levchenko ist 31 Jahre jung, Ukrainer und Öffnet externen Link in neuem Fensterehemaliger Profitorwart.(nicht davon blenden lassen, dass bei transfermarkt.de Germania Horstmar steht...) Er stammt aus Mariupol. Die Hafenstadt gelangte zweifelhafte Berühmtheit während des russischen Angriffskriegs. Als der Krieg ausbrach, flüchtete Levchenko mit seiner Frau und seinem Sohn nach Deutschland. Keine schöne Geschichte. Über Umwege kam er schließlich in Leer unter. Wer die ganze Story nachlesen möchte, dem empfehlen Öffnet externen Link in neuem Fensterwir den lesenswerten Text des Kollegen Brenzel von den Westfälischen Nachrichten. Bleiben wir heute beim Sport. Levchenko kickte in der Ukraine jedenfalls in der 2. und 3. Liga, seine letzte Station war der Drittligist FK Sumy. Auch in der slowakischen 3. Liga probierte er kurzzeitig sein Glück.

Tipps aus Kinderhaus und Altenrheine halfen

Der muss also was können. Sein Leerer Torwarttrainer Armin Käthner erzählte beispielsweise im besagten WN-Text: "Igor ist ein prima Typ. Ginge es nach dem Leistungsprinzip, hätte er schon in der Hinrunde jedes Spiel machen müssen. Aber er wollte niemandem seinen Platz wegnehmen und hat sich hinten angestellt. Du siehst sofort, dass der höherklassig unterwegs war. Super athletisch, super ehrgeizig – aber auch so ein echt super Charakter." Was Käthner seinerzeit wichtig zu betonen war: „Wir wollen uns nicht mit ihm profilieren. Igor muss bei einen Verein spielen, der besser zu seinen fußballerischen Kompetenzen passt als ein A-Ligist. Dabei wollen wir ihm helfen.“

Und so kam der routinierte Keeper halt nun zur Eintracht. Wegener bekam über seine V-Männer Holger Möllers (Trainer Westfalia Kinderhaus) und Marcus Hornung (Sportlicher Leiter SC Altenrheine) nämlich Wind von der Personalie Levchenko. Irgendwann hatte Wegener jedenfalls Kontakt zur Westfalia. "Ich hab gefragt: Warum lasst ihr ihn denn ziehen, wenn das so ein Guter ist? Man sagte mir: Er ist in Leer unterfordert, der ist zu gut, hat sich hier ein Jahr super eingebracht und würde nun ganz gerne noch etwas höher spielen. Ich hab das Haar in der Suppe gesucht, es gab aber keines."

Lars Sparwel (SuS Stadtlohn) und Piso (Fortuna Gronau) kommen auch

Long story short: Er kontaktierte Levchenko. In der vergangenen Woche trainierte der Schlussmann, der auch U-Länderspiele auf dem Buckel hat, mal mit Eintrachts Torwarttrainer. Wegener gefiel, was er sah. Man fand zusammen. "Wir sind happy! Wir haben einen guten Torwart bekommen zu dem sehr guten, den wir schon haben", meint der Übungsleiter Jonas Averesch, seine bisherige Nummer eins. "Jetzt haben wir auf der Positionen einen zweiten richtig guten, wobei wir mit Nico schon einen zweiten guten hatten, aber Igor ist nochmal eine andere Kategorie."

Auch ansonsten kann sich Wegener nicht beklagen. Neben Simon Lovermann (TuRo Darfeld) wechselt nämlich auch Lars Sparwel in seine Mannschaft. Der 29-Jährige kommt vom Bezirksligisten SuS Stadtlohn, war dort lange Jahre Stammspieler. "Er hat absolut das Profil auf der Position, was wir gesucht haben", sagt Wegener. Soll heißen: Sparwel ist Linksfuß und linker Außenverteidiger. Flink auf den Beinen. Für die linke Verteidigungsseite hatte Wegener bislang nur Rechtsfüße im Aufgebot, die es zwar super gemacht hätten, wie er betont - aber ein Linksfuß auf der linken Seite sei dann nochmal was anderes. Wohl wahr.

Ein weiterer Neuzugang ist Hatem Piso, der vom A-Ligisten Fortuna Gronau rübermacht. "Auch ein richtig ordentlicher", sagt der Eintracht-Coach über den Mann, der die Zentrale bereichern wird. Und dann hat er auch noch jemanden gefunden, der neben die Stellung am Seitenrand halten wird. Daniel Tatti, früher Spieler der Eintracht und ein Spezi des Cheftrainers, wird Wegeners Co-Trainer. Er hatte explizit noch nach jemandem gefahndet, der neben ihm am Rand stehen wird. Cihan Bolat bleibt spielender Co.

Nur ein (halber) Abgang

Abgänge hat Ahaus übrigens keine zu verzeichnen. Abgesehen von Schemmick halt, der künftig kürzertreten wird. "Fluch und Segen zugleich. Segen, weil sie sich alle gut verstehen. Fluch, weil du irgendwann Abnutzungserscheinen bekommen könntest", befindet der Trainer. Positiv: Die Vorstellungsrunde im Laufe der Vorbereitung fällt entsprechend kurz aus und der Tabellenvierte kann sich direkt aufs Wesentliche konzentrieren. Gibt Schlimmeres.

Levchenko war in der Ukraine einst Profitorwart in der 2. und 3. Liga.


Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1005 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(225 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(181 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (954 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle