Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle
Für Konstantin Gleis und Vorwärts Epe geht's in den nächsten Wochen um den Verbleib in der Liga. Foto: Greshake

"Das ist die letzte Chance"


Von Jakob Schulze Pals

(12.04.24) Vorwärts Epe steht vor einem möglicherweise vorentscheidenden Wochenende in der Landesliga 4. Das Heimspiel gegen die SG Borken bildet den Abschluss einer Serie von wichtigen Spielen gegen direkte Konkurrenten im Keller. Ursprünglich wollte der Aufsteiger in den Partien nochmal zum Angriff blasen, kam im Derby gegen den FC Epe (0:0) und Borussia Münster (2:2) jedoch nicht über ein Remis hinaus und verlor zu allem Überfluss zuletzt das Duell gegen Sinsen (2:3).

„Am Sonntag ist unsere letzte Chance“, sagt Epes Konstantin Gleis daher. Seit viereinhalb Jahren beackert der Rechtsfuß das Mittelfeld bei Vorwärts. „Eigentlich war schon die Partie gegen Sinsen das wegweisende Spiel, das wir hätten für uns entscheiden müssen.“ Doch daraus wurde nichts. Epe wartet weiterhin, seit dem 15. Oktober 2023, auf einen Sieg. „Wir bekommen dumme Gegentore und sind vorne viel zu unentschlossen, schießen viel zu wenige Tore“, nennt Gleis Gründe für die Negativserie.

Das war auch in Sinsen das Problem. Trotz zahlreicher Möglichkeiten brachte der Aufsteiger das Leder nicht im Tor unter. Sinsen traf hingegen mit der ersten Chance. „So nehmen die Dinge dann meistens ihren Lauf“, so Gleis, der auch verrät, dass die Anspannung im Team groß ist. „Zu Beginn der Woche hingen schon noch ziemlich die Köpfe. Aber wir wollen am Sonntag nochmal alles rausholen. Uns bliebt nichts anderes übrig.“

Schon im vergangenen Sommer hatte Epes Spielertrainer Timo Scherping verraten, dass man eigentlich kein normaler Landesligist sei, der Aufstieg etwas unverhofft daherkam. „Es ist auch nicht so, dass ein Abstieg den Verein und das Umfeld umhauen würde“, bekräftigt Gleis. „Aber ich habe häufig das Gefühl, dass mehr drin ist. Sollten wir wirklich runtergehen, wäre es ein absolut vermeidbarer Abstieg.“ Bei einem Sieg könnte Epe nochmal auf fünf Zähler ans rettende Ufer heranrücken. Bei dann noch sechs ausstehenden Spielen kein Ding der Unmöglichkeit. Und wer weiß, vielleicht kommt mal wieder das Prinzip Ketchupflasche zum Einsatz. 

Anschwitzen, der 24. Spieltag

SV Dorsten-Hardt – SpVg Beckum (So., 15 Uhr)
Breaking News! Die SpVg Beckum muss den Rest der Saison ohne Trainer Robert Mainka auskommen. Der zog nämlich nach der jüngsten 1:3-Niederlage gegen Ahaus die Reißleine und verließ das Schiff aus freien Stücken. Die Spielvereinigung konnte seit der Winterpause erst zwei Partien gewinnen, verlor zuletzt viermal am Stück. Ernsthafte tabellarische Konsequenzen hatte das vorerst nicht. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt noch fünf Zähler. Aber die Saison ist ja noch ein bisschen.
Gleis: 2:0
Heimspiel-Tipp: 4:1

Vorwärts Wettringen – FC Epe (So., 15 Uhr)
14 Grad, leichter Wind – ideale Voraussetzungen für ein gutes Landesligaspiel. Bock!
Gleis: 1:1
Heimspiel-Tipp: 2:2

SuS Neuenkirchen – SC Altenrheine (So., 15 Uhr)
Au weia, SuS Neuenkirchen! Gerät das Aufstiegsprojekt doch noch in Gefahr? Den Angriff von Verfolger Dülmen konnte der SuS im direkten Duell noch abwehren (1:1). Eine Woche später patzte der Ligaprimus nun aber in Dorsten-Hardt (0:1). Dülmen machte seine Hausaufgaben, war sofort zur Stelle und gewann in Borken (4:2). So trennen beide Teams nur noch drei Punkte. Und die Form spricht nicht gerade für Neuenkirchen. In der Rückrundentabelle ist man „nur“ Vierter, ließ schon jetzt so viele Punkte liegen wie in der gesamten Hinrunde. Zu Hause gegen Altenrheine muss ein Dreier her.
Gleis: 3:0
Heimspiel-Tipp: 2:2

TSG Dülmen – Ibbenbürener SpVg (So., 15 Uhr)
Ganz anders die Lage bei der TSG natürlich. Wer hätte das gedacht, dass wir doch noch ein Aufstiegsrennen bekommen? Nach Anlaufschwierigkeiten in diesem Jahr ist Dülmen nun schon wieder in richtig guter Verfassung. Seit sieben Partien ist die Mannschaft von Trainer Manfred Wölpper ungeschlagen, steht zudem im Pokalfinale. Das Double ist also noch drin. Wenn das nicht mal ein Anreiz ist…
Gleis: 3:2
Heimspiel-Tipp: 5:2

Vorwärts Epe – SG Borken (So., 15 Uhr)
„Wir wollen es offensiv angehen“, sagt Gleis. Borken hat den freiwilligen Rückzug aus der Landesliga bereits angekündigt. Daher ist die sportliche Brisanz aus SG-Sicht nicht wirklich gegeben. Ein Vorteil für die Hausherren? Mitnichten. „Seitdem das feststeht, haben sie erst einmal verloren“, weiß Gleis. „Aber ganz ehrlich, für uns geht’s um alles. Da darf uns sowas nicht interessieren.“
Gleis: 2:1
Heimspiel-Tipp: 3:0

VfL Senden – Borussia Münster (So., 15 Uhr)
VfL-Trainer Rabah Abed erlebt nach Abpfiff am Wochenende entweder beseelt oder hadernd. Nach dem jüngsten Auftritt seiner Mannschaft war letzteres der Fall. Zweikämpfe nicht geführt, Schritt weniger gemacht, mit dem Kopf nicht da gewesen – so stand am Ende eine 3:4-Niderlage beim FC Epe.  Die Borussia reist dagegen mit einer Serie in petto zum VfL. Seit vier Partien sind die Münsteraner unbesiegt, haben sich zuletzt ein ordentliches Polster zu den Abstiegsrängen erspielt. Einen klaren Favoriten gibt’s hier nicht. 
Gleis: 2:1
Heimspiel-Tipp: 1:2

Rot-Weiß Deuten – TuS 05 Sinsen (So., 15:15 Uhr)
Wenn du nix im Fenster hat, musst du schon verdammt viel im Laden haben.
Gleis: 2:0
Heimspiel-Tipp: 4:2

Westfalia Gemen – Eintracht Ahaus (So., 15:30 Uhr)
Acht Spiele, sieben Siege. Wäre der erste Rückrundenspieltag nicht noch im vergangenen Jahr gewesen, als der SV Eintracht noch in einer tiefen Sinnkrise steckte, wäre die Rückrundenweste der Ahauser blütenweiß. Jedes Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr hat Ahaus gewonnen. Und so kommt es, dass, obwohl Eintracht-Coach Frank Wegener in der Winterpause den Blick noch ganz zaghaft nach unten richtete, die Stippvisite in Gemen nun zum Topspiel des Spieltages mutiert ist. Vierter gegen Dritter. 
Gleis: 1:2
Heimspiel-Tipp: 3:4



Top-Klicker der Kreise
1Handball-Landesliga 1: Paukenschlag! Ladbergens Horrorsaison endet mit Abmeldung
(692 Klicks)
2Kreisliga B1 ST: SuS Neuenkirchen III - Germania Hauenhorst II 3:1
(604 Klicks)
3Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
(519 Klicks)
4Kreisliga A TE: Patrick Stolz kehrt zum VfL Ladbergen zurück
(385 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: Union Lüdinghausen - Borussia Darup AUSFALL
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 30. Spieltag
» [mehr...] (797 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten - Falke Saerbeck 2:3
» [mehr...] (715 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum verpflichtet Timon Schmitz
» [mehr...] (634 Klicks)
4 Landesliga 4: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen 0:1
» [mehr...] (600 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - Spvgg Erkenschwick 1:5
» [mehr...] (547 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle