Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • OL
Philip Röhe hatte zusammen mit der Eintracht-Abwehr einen recht ruhigen Arbeitstag.

Abheben abgelehnt


von Fabian Renger

(02.04.18) Wenn Uwe Laurenz eines Tages gefragt werden sollte, wie er das Osterfest des Jahres 2018 verbracht hat, dann kann er antworten: Punkte gesammelt. Auch das Spiel an Ostermontag gewann der Coach mit seinem FC Eintracht Rheine - 4:1 (1:0) hieß es am Ende des Ostermontag beim Gastauftritt bei der TSG Sprockhövel, immerhin ehemaliger Regionalligist. Kannst du mal machen. Nach dem Sieg zuvor an Gründonnerstag gegen Ennepetal macht das runde sechs Punkte, vorübergehend Rang sechs im Tableau. Auch das kannst du mal machen. Laurenz hebt aber nicht ab:"Wir werden uns deswegen jetzt nicht durchs Dorf treiben lassen und bleiben klar im Kopf." Klar im Kopf blieben seine Jungs derweil auch auf dem Kunstgeläuf in Sprockhövel.

Eigentlich hatten die gegen einen tief stehenden Gegner die Sache jederzeit im Griff. Der FCE fand gute Mittel dagegen, ließ selbst eigentlich nur einmal etwas anbrennen in der eigenen Box - ansonsten: Kompakt defensiv und grundsolide auf dem Weg nach vorne. Gleich mehrmals hätten die Eintrachtler jubeln können, holten aus den größeren Spielanteilen bis zur Pause aber nichts Zählbares raus. Na ja, gut - Timo Scherping butzte vor der Halbzeit noch zur verdienten Führung. Einwurf auf der linken Seite, Philipp Garmann flankte gut rein, Scherping stand gut in der Luft und drin ist das Ding (42.). 

Hervorragende Zeitpunkte

Ein natürlich hervorragender Zeitpunkt. Überhaupt: Die Gäste aus der Emsstadt hatten es mit den Zeitpunkten. In Minute 62 sah der Trainer dann eine besonders schön herausgespielte Kiste. Zielstrebig mit nur wenigen Kontakt kombinierten sich Scherping und Philip Fontein nach vorne, Maik Osterhaus ließ seine Geschwindigkeit aufblitzen und dem gegnerischen Schnapper keine Chance - 2:0 Rheine. Fontein selbst durfte nach toller Vorarbeit von Colin van den Berg auf der Außenposition auch noch ran - 3:0 für den Gast (70.).

"Die fielen alle zu guten Zeitpunkten", lobte der FCE-Übungsleiter das Timing seiner Schützlinge beim Toreschießen. Und vergnüngt fügte er an:"Und wenn du mich fragst, waren sie alle wunderschön." Graue Haare wuchsen dem Übungsleiter dann aber zumindest für eine kurze Zeit. Tim Dudda nutzte einen Fehlpass in der FCE-Vorwärtsbewegung mit einem Distanzknaller aus - geht da noch was? "Da hörst du als Trainer das Gras wachsen", so Laurenz. Abermals Fontein nach einem Konter in der Nachspielzeit machte dann aber einen Haken unter die Geschichte (91.). 

TSG Sprockhövel – FC Eintracht Rheine 1:4 (0:1)
0:1 Scherping (42.), 0:2 Osterhaus (62.)
0:3 Fontein (70.), 1:3 Dudda (77.)
1:4 Fontein (90+1)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.358 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.088 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (697 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (617 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (611 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle