Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • OL

Oberliga Westfalen

Max Natrup (h.), hier gegen Fuad Dodic, verlässt den FCG in Richtung Dänemark.

FCG "nicht die dümmste Mannschaft"


von Fabian Renger

(26.08.18) Schützend stellte sich Benjamin Heeke vor sein Team. "Wir sind nicht die dümmste Mannschaft der Liga!", stellte der Trainer des 1. FC Gievenbeck nach dem bitteren 1:1 (0:0) gegen die SF Siegen klar. Wie im ersten Oberliga-Heimspiel zwei Wochen zuvor gegen Schermbeck verspielten die Gievenbecker auch gegen Siegen in der Nachspielzeit erst sicher geglaubte drei Zähler. Nicht, weil es dem FCG an Qualität mangelt - der FCG hatte wieder eine spielerisch ordentliche Leistung abgeliefert -, sondern schlichtweg, weil es die 49ers versäumten, den Sack frühzeitig zu zu machen.

"Wir hatten genug Chancen", haderte Heeke vor allem mit der Effektivität seiner Mannschaft. Und - das ehrt ihn tatsächlich im Vergleich mit vielen seiner Zunft - nicht mit dem Unparteiischen Waldemar Stor. Dieser hatte drei Minuten Nachspielzeit angezeigt, 2:45 Minuten davon waren abgelaufen. Nochmal gab Stor Freistoß für die Gäste. Danach war Schluss, das war klar. Doch die Gievenbecker konnten die Kugel einfach nicht klären, rechtsaußen hatte ein Siegener die Gelegenheit, zu flanken. Auch das musste Stor laufen lassen. Am ersten Pfosten stand Jannik Krämer richtig und bugsierte die Kugel zum Ausgleich in die Maschen. Bitterer geht's nimmer für die Hausherren.

Balz verfehlt den Ball

Vor allem waren sie da, die Möglichkeiten zum "alles klar machen". Nach Christian Keils Führungstreffer (67.) hatte Jannik Balz kurz darauf die dicke Chance zum 2:0. Doch, statt den Ball in den Rückraum abzulegen, verfehlte er den Ball. "Wir hatten da einen Ticken mehr vom Spiel als Siegen", meinte Heeke.

Relativ ausgeglichen verlief indes der erste Durchgang. Maxi Franke rettete den Gievenbeckern den Allerwertesten, als er auf der Linie klärte, auf der anderen Seite half den Gästen die Latte bei einem Versuch von Arne Stegt und Nils Heubrock chippte die Kugel galant über den Siegener Kasten. 

Zeit, Abschied zu nehmen, war übrigens für Max Natrup gekommen. Für zwei Jahre geht der Flieger in Bälde studienbedingt nach Kopenhagen. "Der Abschied vom Fußball fällt ihm wohl am schwersten", so Heeke dazu.


1. FC Gievenbeck - Sportfreunde Siegen 1:1 (0:0)
1:0 Keil (67.), 1:1 Krämer (90+3.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.372 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.090 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (700 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (618 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (617 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle