Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Der FCE macht den ersten Schritt


Von Malte Greshake

(04.02.24) Was so ein frühes Tor auslösen kann! Bereits nach wenigen Minuten schlug der FC Eintracht Rheine in der Partie gegen den TSG Sprockhövel schon zu. "Das hat uns natürlich richtig Selbstbewusstsein gegeben", freute sich Rheines Co-Trainer David Paulus, der den erkrankten Chefcoach Christian Hebbeler vertrat. Und ebenjener Treffer war dann nicht nur der Grundstein für den späteren Sieg: Nach dem 3:0 (1:0) verließen die Rheinenser zusätzlich die Abstiegszone.

In der 7. Spielminute feuerte Colin van den Berg nämlich einen Eckball vor das TSG-Gehäuse. Luca Meyer kam herangerauscht und erzielte für die Hausherren per Kopf die umjubelte Führung. Ein richtiger Wirkungstreffer war das für die Gäste allerdings nicht. Im Gegenteil: Trotz des Rückstands spielte Sprockhövel in der Folge munter mit und gestaltete die Geschichte auf Augenhöhe. Vor allem mit langen Bällen setzten die Gäste die Eintracht immer wieder unter Druck. Meyer und seine Jungs retteten den Vorsprung dennoch in die Halbzeit. 

Hammamis Premierentreffer zur richten Zeit

"In der Kabine haben wir ein paar Anpassungen angenommen", verriet Paulus später. Fortan sollte seine Truppe in den Ketten breitgefächerter stehen, um die langen Fackeln des Gegners besser verteidigen zu können. "So waren wir viel stabiler", sagte der Co-Trainer. Und auch das schnelle Tor von Montasar Hammami spielten den Gastgebern natürlich in die Karten. Nach Pass von van den Berg traf der emsige Außenstürmer mit einem satten Schuss ins Eck (51.). Was für ein Einstand für Hammami, der im Winter von Westfalia Kinderhaus nach Rheine gewechselt war.

Von dem zweiten Nackenschlag erholten sich die Gäste danach nicht mehr wirklich. Auch der tiefe Rasen in der Obi-Arena trug seinen Teil dazu bei. Die TSG-Beine wurden fortwährend schwerer. Nach vorne entwickelte Sprockhövel keine Gefahr mehr. Als van den Berg schließlich traumhaft per Distanzkracher auf 3:0 erhöhte (70.), war das die Entscheidung. "Am Ende haben wir es souverän runtergespielt", frohlockte Paulus. "Unabhängig vom Selbstvertrauen sind die Punkte richtig wertvoll. Auch wenn wir wissen, dass es damit noch nicht getan ist und wir erst den ersten Schritt gemacht haben."

Eintracht Rheine - TSG Sprockhövel     3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Meyer (8.), 2:0 Hammami (51.),
3:0 van den Berg (70.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(452 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(439 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(373 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(238 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: ASV Ellewick - VfB Alstätte 2:3
(103 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Falke Saerbeck 2:1
» [mehr...] (672 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (653 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (569 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (561 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (484 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 23    100:18 62  
2    VfB Alstätte 23    64:17 62  
3    Germ. Hauenhorst 23    75:25 60  
4    SG Sendenhorst 23    66:19 59  
5    VfL Billerbeck 23    61:22 56  

» Zur kompletten Tabelle