Suchbegriff:
Torwart mit Torriecher: Der Österreicher Hannes Leo, hier beim Abstoß im Länderspiel der Polizeimannschaften von Österreich und Deutschland.

Leos Torwart-Tor: Schön, kurios – und entscheidend


Von Lutz Hackmann

(6.8.13) Es gibt im Leben eines Fußballers zumindest ein Tor, das er nie vergisst. Ein besonders schönes, ein besonders kurioses – oder ein ganz entscheidendes. Was Hannes Leo am letzten Samstag gelang, ist ein Treffer, der diese Facetten allesamt abdeckt. Und noch mehr Charme bekommt die Geschichte dadurch, dass Hannes Torwart ist.

Es ist Samstagnachmittag, in der dritten Runde des SFV-Stiegl-Cups, dem Pokalwettbewerb des Salzburger Fußballverbandes in Österreich. Bei brütender Hitze empfängt Hannes´ Verein USK Piesendorf, daheim in der fünften Liga, den Viertligisten USV 1960 Berndorf. Die Temperaturen können dem USK offenbar nichts anhaben, zur Halbzeit führt der Gastgeber bereits mit 3:0. „Dann haben wir uns wegen der Hitze etwas zurückgezogen“, lässt Leo gegenüber Heimspiel-online die Partie Revue passieren. Das rächt sich fast: Mit einem Doppelschlag in der 78. und 79. Minute zum 2:3 sind die Berndorfer wieder mittendrin in der Partie. Die Gäste wollen die Verlängerung erzwingen, kein Wunder also, dass sie bei einem Freistoß in der Nachspielzeit alles auf eine Karte setzen.

Leo fängt diesen Freistoß souverän ab, hat dabei den Kopf schon oben und erfasst die Situation blitzschnell: „Ich habe gesehen, dass der gegnerische Tormann bei uns im Strafraum rumgekrebst ist. Zudem sind zwei unserer Stürmer schon losgesprintet“, erinnert sich Leo, „da habe ich gedacht: Probieren kann ich´s ja mal“, grinst der Keeper. Es ist eine Bogenlampe wie an der Schnur gezogen, der Ball geht nicht nur über den USV-Schnapper, sondern auch über dessen Abwehrspieler und den Piesendorfer Angreifer und senkt sich ins Tor. 4:2, das Match ist entschieden, der USK hat den Favoriten bezwungen. Der Jubel ist riesig. Sein erstes Pflichtspieltor ist dieser denkwürdige Treffer allerdings nicht: „Ein paar Elfmeter habe ich schon verwandelt“, so der sympathische Österreicher, der im Übrigen auch zum Kader der Polizei-Nationalmannschaft seiner Republik gehört. Nun freuen sich Leo und sein Klub aus der etwas über 3.500-Einwohner-Gemeinde im Bezirk Zell am See auf die vierte Pokalrunde. Allerdings: Der Gegner dürfte jetzt gewarnt sein…



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(432 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(209 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(342 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(421 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(675 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Westfalia Kinderhaus - TuS Bövinghausen 1:1
» [mehr...] (786 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Minus eins plus zwei beim FCE Rheine
» [mehr...] (636 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Münster 08 vergibt noch drei Plätze
» [mehr...] (524 Klicks)
4 Westfalenliga 1: SV Mesum holt Luca Bültel
» [mehr...] (487 Klicks)
5 Landesliga 4: Ochsentour in drei Akten für den SC Altenrheine
» [mehr...] (388 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle