Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Taeyoung Lee (l.) ist einer von zwei Neuen beim SV Mesum.

Illustre Farbtupfer im Tabellenkeller


von Fabian Renger

(09.10.18) "Ist doch geil, oder?" Mesums Sportleiter Michael Gordalla hat schon nicht Unrecht, wenn er das sagt. Die Rote Laterne im trüben Tabellenkeller mit nur einem Sieg und vier Zählern aus neun Partien in der Westfalenliga sorgt eigentlich bei niemandem für himmelhoch jauchzende Frühlingsgefühle mitten im Herbst beim SV Mesum - rein sportlich gesehen sollten sie beim SVM eher zu Tode betrübt durch die Gegend tapern. Doch der Club aus dem Hassenbrock macht sich's hübsch dort unten und zog bzw. zieht sich zwei Neuzugänge mit illustren Namen an Land - und zwar zu sofort.

Tayeoung Lee

Der eine hört auf den Namen Taeyoung Lee, Baujahr 1997. Gordalla bezeichnet ihn als "guten Jungen und spielstarken Sechser." Im Match Öffnet internen Link im aktuellen Fensterbeim TuS Hiltrup gab er seinen Startelf-Einstand, in der Vorwoche Öffnet internen Link im aktuellen FensterÖffnet internen Link im aktuellen Fenstergegen Delbrück wurde er bereits eingewechselt. In der Mannschaft von Trainer Marcel Langenstroer übernimmt der Südkoreaner, vorerst bis zur Winterpause, die Rolle des am Kreuzband verletzten Christopher Strotmann. Nach vier Wochen Probetraining entschied man sich am Hassenbrock für die Verpflichtung und schmissen ihn ins kalte Wasser.


Langenstroer lobt Lees 90-minütigen Einsatz gegen Hiltrup:"Er hat ein gutes Spiel gemacht." Die Kommunikation ist natürlich nicht so einfach, auf Englisch versteht der Kicker die wichtigsten Dinge. Gerade in Stresssituationen sei das alles manchmal noch ein wenig schwierig, daher will Langenstroer ihm noch ein bisschen Zeit geben. Aber die wichtigsten Vokabeln kennt er schon:"Hintermann habe ich ihm schon beigebracht", erklärt Langenstroer lachend.

Kevin James Rockwell-Ashton

Nicht unwichtig. Einfacher ist da schon die Verständigung mit dem zweiten neuen Mann, der keinen minder coolen Namen trägt: Kevin James Öffnet externen Link in neuem FensterRockwell-Ashton. Die amerikanische Offensivrakete, 28 Jahre jung, besticht laut Gordalla als Flügelstürmer mit hohem Tempo. Dort warten die Mesumer noch auf eine endgültige Spielberechtigung, sonst ist alles unter Dach und Fach gebracht und er verstärkt die Elf ebenfalls erst einmal bis zum Winter. "Er hat ein richtig gutes Spielverständnis und weiß, was die Jungs wollen", hat Langenstoer auch hier ein gutes Gefühl.

Rockwell-Ashton soll als Ersatz für den am Innenband verletzten Wühler Dominic Schmidt dienen. Romeo Kabutey hat sich indes auch abgemeldet beim SVM, sein Knie macht's nicht mehr. Der Tabellenletzte kriecht also ein bisschen am Stock. Dass er während der Spielzeit nachrüsten konnte, hat er dem Projekt der Öffnet externen Link in neuem Fenster"Soccer Academy" aus Schüttorf zu verdanken.

Soccer Academy in Schüttorf

Öffnet externen Link in neuem FensterHier hat der Ex-Profi Rüdiger Schult das Sagen und versucht, eine Schar von Fußballern aus aller Herren Länder in Amateur-Vereine zu bekommen, damit sie dort vielleicht durchstarten und auch in höheren Sphären Fuß fassen. Vorerst vereinbart Schult mit den Clubs kurzfristige Vereinbarungen, gedacht ist das Ganze als Sprungbrett.

Manchmal klappt das, manchmal nicht - wie bei Roman Tsankov, ehemals Emsdetten 05 und SV Holthausen-Biene. In Mesum war er schon eingeplant, stand auch im Kader. Er kam ebenfalls aus der Schüttorfer Akademie, doch aufgrund von familiären Problem hat sich dieses Engagement mittlerweile wieder in Luft aufgelöst und Tsankov ist zurück in der ukrainischen Heimat. Nicht zuletzt deshalb schlugen Gordalla und Co nochmal zu.

Cello Langenstroer hat seine Spieler "noch alle lieb."

Noch herrscht Ruhe

Verstärkung hat der am Tabellenende herum krebsende SVM auch bitter nötig. Gordalla betont jedoch ausdrücklich, "dass wir im Vorstand dem Trainerteam den Rücken stärken. Auch mit solchen Verpflichtungen im Kader." Gordalla glaubt fest daran, mit den richtigen Leuten zu arbeiten. "Wir sind aktuell durchaus konkurrenzfähig", meint der Sportleiter auf dem Platz erkannt zu haben.

Abgesehen von der Pleite gegen RW Maaslingen, sehe er, "auch wenn sich's komisch anhört", Zeichen, die in die richtige Richtung gehen. Was ihm ein bisschen fehlt: Die Mentalität der Truppe, sich auf dem Platz auch notfalls das Trikot komplett zu zerstören in den Zweikämpfen. "Wir müssen fieser kratzen und beißen, versuchen, mehr zu kämpfen." Natürlich: Im Gegensatz zum Titelkampf in der Landesliga sind jetzt andere Tugenden gefragt als die schönsten Ballstafetten.

Das weiß Langenstroer auch. "Wir können die Liga halten", ist er sich sicher. Na ja, etwas anderes kann er auch kaum sagen. "Es ist ein Lernprozess, auch für mich. Wir müssen nur jetzt anfangen, eine Phase auch dauerhaft für uns positiv zu gestalten und nicht nur stets kurz davor zu sein", wurmt es den Übungsleiter, häufig halbwegs gut aufzutreten und trotzdem mit leeren Händen nach Hause zu reisen.

Die Hutschnur platzte ihm schon ein ums andere Mal in dieser Spielzeit, auch hier war die Einstellung ein Mitgrund. Zuletzt war das nach Öffnet externen Link in neuem Fensterdem Heimspiel gegen Maaslingen der Fall. Doch er hat seitdem einen guten Eindruck: Ein Ruck sei seitdem durch die Mannschaft gegangen. "Ich habe sie auch noch alle lieb", beschreibt es der Coach. Spaß in den Backen kann er noch haben: Noch ist die Lage im Keller eng, noch der Abstand mit drei Zählern Rückstand auf Rang zwölf recht überschaubar. "Aber Fußball ist ein Ergebnissport, habe ich mal gehört", weiß auch Langenstroer, dass ein Sieg nach neun Spielen deutlich zu wenig ist. Rückendeckung hin oder her. Vielleicht helfen die neuen Männer ja zumindest kurzfristig mit, daran etwas zu verändern. Die Namen dafür haben sie ja.

Westfalenliga 1



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(579 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.496 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (939 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (610 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle