Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Westfalia Kinderhaus

Trainer: Holger Möllers (3. Saison/seit Winter 20202/21)

Zugänge:
Vincent Oelgemöller (U19 1. FC Gievenbeck)
Malte Wesberg (U23 SC Preußen Münster)
Tom Hemsing (U19 SC Preußen Münster)
Aljoscha Kottenstede (BSV Roxel)
Montasar Hammami (SC Greven 09)
Niels Lautenbach (Eigene Reserve)
Kevin Averdung (Eigene U19)
Lorenz Weinbrenner (Eigene U19)

Abgänge:
Leon Niehues (Umzug nach Berlin)
Kebba Touray (SC Münster 08)
Rui Petro Guimares (SC Münster 08)
Jürgen Venikh (SC Münster 08)
Jan Kniesel (BSV Roxel)
Marvin Kehl (U23 SC Preußen Münster)
Nicolas Harksen (Studium in Rotterdam)

So lief die Saison 2021/22:
Während gefühlt die halbe Fußballwelt froh war, dass die Sommerpause ansteht, hätten sie bei Westfalia wohl gerne noch weiter gespielt. In den letzten zwölf Saisonspielen blieb die Mannschaft von Holger Möllers ungeschlagen. Fünfmal blieb sie in diesem Zeitraum ohne Gegentor, nie gab es in diesen zwölf Begegnungen mehr als zwei Einschläge. "Ich hoffe, dass wir diese Stabilität beibehalten", sagt Möllers. Wäre seiner Elf zu wünschen. Insgesamt waren es in der gesamten Spielzeit neun Zu-Null-Spiele. 44 Gegentore waren bockstark, nur die Top drei der Liga kassierten weniger. "Wir hatten einen gravierenden Umbruch, den haben wir gut gemeistert", freute sich Möllers insbesondere über die Entwicklung und Integration der vielen jungen Bünsels, die ihresgleichen suche. Und das stimmt wohl, wenn man sich das hier mal vergegenwärtigt: Felix Ritter (32 Spiele) hat nun sein erstes Seniorenjahr hinter sich. Selbiges gilt für Daniel Schürmann (30), Jendrik und Fabian Witt (beide 30) und auch Paul Wietzorek (25). "Das haben wir mehr als gut hingekriegt", findet Möllers. Finden wir auch. Kinderhaus' zehnter Platz in der Endabrechnung ist kaum hoch genug anzurechnen.

Ausblick Saison 2022/23:
Defensiv stand Kinderhaus seinen Mann. Das haben wir euch ja oben bereits erklärt. Keeper Tim Siegemeyer ist einfach 'ne Wucht und ein mehr als verlässlicher Rückhalt. Die Neuzugänge schwanken wieder zwischen erfahren wie Kottenstede und Hammami und blutjung. Was der Mannschaft aber gefehlt hat: Das Knipser-Gen bzw. der eine Knipser. Chancen hatte Kinderhaus genug, doch es schoss einfach zu wenig Buden. Da war niemand da, der in steter Regelmäßigkeit die gegnerischen Tornetze prüfte. Massih Wassey und der jetzt abtrünnige Marvin Kehl waren mit je neun Treffern am gefährlichsten. Mit A-Jugend-Top-Torjäger Lorenz Weinbrenner und Reserve-Angreifer Niels Lautenbach sind zwei Bomber zwar im Anflug, aber Westfalenliga ist noch etwas anderes als A-Jugend-Leistungsliga oder Kreisliga A. Wenn Kinderhaus sich hier verbessert und effektiv Hand anlegt, dann dürfte Platz zehn wohl mindestens zu halten oder auszubauen sein.



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(664 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(431 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(393 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(188 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(118 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.529 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (814 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (496 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (486 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Levent Öztürk ist Westfalias letzter Neuzugang
» [mehr...] (482 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle