Suchbegriff:
  • Bezirksliga MSL 2
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga Münsterland 2

Bodo Dreger ist einer der neuen Trainer der kommenden Saison. Er sitzt künftig bei Eintracht Coesfeld auf der Bank. Foto: Johann-Krone

Die Männer an der Seitenlinie


Von Jan Steinigeweg

(10.05.21) Viel hatte die Saison 2021/22 für die Handballer in der Bezirksliga Münsterland 2 coronabedingt nicht zu bieten. Maximal kamen die Teams auf zwei Einsätze, und der TV Friesen Telgte II steht sogar komplett ohne Pflichtspiel da. Gründe für Trainerwechsel zur kommenden Saison gibt es aus sportlicher Sicht also keine. Doch drei der neun Teams dieser Staffel stehen ab dem Sommer unter neuer Leitung. Die HSG Preußen/Borussia Münster, Westfalia Kinderhaus II und auch Eintracht Coesfeld präsentieren neue Gesichter an der Seitenlinie.

Bezirksliga MSL 2: Trainer 2021/22

ASV Senden II: Alexander Seitz bleibt der Reserve des ASV Senden auch weiterhin treu. Nach dem Sommer ist es bereits seine fünfte Saison als Coach im Sendener Seniorenbereich. Damit gehört er zu den dienstältesten Trainern der Liga.

BSV Roxel: Beim BSV Roxel bliebt alles beim Alten. Uli Ehrhardt wir auch in der kommenden Spielzeit beim BSV auf der Bank sitzen. Er startet mit seinem Team ins dritte Jahr und strebt die erste komplette Bezirksliga-Saison an.

Eintracht Coesfeld: Ein Havixbecker Urgestein folgt auf Sven Holz als Coach bei der Eintracht. Nach einer kleinen Pause ist Bodo Dreger zurück im Trainergeschäft und hat in der kommenden Saison das Kommando in Coesfeld.

Eintracht Hiltrup: Auch die fünfte Saison wird folgen. Marcel Graefer bleibt Eintracht Hiltrup als Coach erhalten und bleibt auch nach dem Sommer an der Seitenlinie. Neben Seitz der dienstälteste Trainer der Staffel.

HSG Gremmendorf-Angelmodde: Zur aktuellen Spielzeit übernahm der ehemalige Spieler Lukas Kempken das Amt als Trainer bei der HSG. Viel durfte er bislang noch nicht mit seiner Mannschaft arbeiten, kein Wunder also, dass er weiter macht.

HSG Preußen/Borussia Münster: Für Jörg Kriens ist nach nur zwei Spielen schon wieder Schluss bei der HSG, da er durch einen Jobwechsel und Umzug kürzer tritt. Der neue Coach ist der ehemalige HSG-Abwehrspezialist Dominik Sowada.

SG Sendenhorst: Gefühlt ist Thorsten Szymanski erst ein halbes Jahr in Sendenhorst. Denn durch die beiden coronabedingten Saisonabbrüche hatte er noch keine komplette Saison, um mit seinem Team zu arbeiten. Tatsächlich geht er schon in die dritte Saison bei der SG.

TV Friesen Telgte II: Nach einer Saison ohne ein einziges Pflichtspiel aufhören? Das kommt nicht in Frage. Sebastian Seitz bleibt auch nach dem Sommer Coach beim TV Friesen Telgte II und startet ins dritte Jahr.

Westfalia Kinderhaus II: Nach acht Spielzeiten unter Frank Laudenbach müssen sich sein Jungs an ein neues Gesicht an der Seitenlinie gewöhnen. Die Umstellung dürfte aber nicht so schwer ausfallen, da mit Sven Schlüter der neue Coach aus den eigenen Reihen kommt.



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(432 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(209 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(342 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(421 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(675 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 3: TV Friesen Telgte: Moderne Halle mit bitterem Beigeschmack
» [mehr...] (194 Klicks)
2 Verbandsliga 2: Fröbel überrascht den TV Verl
» [mehr...] (168 Klicks)
3 Landesliga 3: Vorwärts Gronau: Fischer stellt den Handball vor
» [mehr...] (112 Klicks)
4 Landesliga 3: TV Kattenvenne: Besprechung, Laufeinheit, Fußball gucken
» [mehr...] (97 Klicks)
5 Landesliga 3: Arminia Ochtrup: Junger Mittelmann kehrt aus Emsdetten zurück
» [mehr...] (93 Klicks)

» Mehr Top-Klicker